www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einsteiger bzw Widereinsteiger


Autor: Ralf S. (ralfi966)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo , bin nach einigem Suchen auf diese Seite gestosssen , die mir 
sehr gut gefällt, erst mal Lob an alle die hier beteiligt sind.
Ich suche für ein Projekt nach ein paar Antworten.
Ich will 4 Analogwerte einlesen, vergleichen und 2 Antriebe 
steuern/regeln.
Auch sollen 4 Digitaleingänge eingelesen werden und 4 Ausgänge 
angesteuert werden.
Ich wollte das ganze diskret aufbauen, habe mir überlegt das ganze über 
einen µc zu machen. Habe mich schon etwas im Netz durchgearbeitet.
Was haltet Ihr von dem ATmega 8 bzw 16 , könnt Ihr die, für so eine 
Aufgabe empfehlen und welche Sprache?
Vor ca. 14 Jahren hattte ich mal mit einem 80535 gearbeitet in 
Assembler, das ist aber schon ne Ewigkeit her und zwischenzeitlich hat 
sich einiges getan. Könnt Ihr so ein Komplettboard empfehlen, oder 
besser selber bauen, sind ja nicht gerade billig die Boards.
Über ein paar nützliche Tips wäre ich dankbar.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralf,
es gehen beide.

Ich würde einen Aufbau gem. den Beispielen in Tutorial auf einer 
Lochrasterplatine empfehlen. Interner Oscilator, kein Quarz.

Bei den geringen Anforderung bestimmt OK

Programmierung in C mit den freeware Tools.


Axel

Autor: Ralf S. (ralfi966)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Axel für Deine Antwort, werde es so versuchen.
Für den ATmega 8 könnte ich doch auch den 16 einsetzen,
bei der Schaltung aus dem Tutorial, wenn ich die Pinbelegung 
berücksichtige, oder ?

Ralf

Autor: Jan M. (mueschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Für den ATmega 8 könnte ich doch auch den 16 einsetzen.

Genau. Der 16er hat ja nicht nur mehr Speicher sondern auch mehr Pins. 
Ist dir die kleinere Bauform des 8er lieber, koenntest du auch einen 
atmega88, 168 oder 328 benutzen - die letzte "8" steht fuer eine neuere 
Modellreihe mit einigen Modernisierungen, die du aber bei deiner 
Beschreibung wahrscheinlich nicht brauchen wirst.

Autor: Ralf S. (ralfi966)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir gehts haupsächlich darum, dass der 16er, 8 Analogeingänge  hat, 
wobei der achter, "nur" 6. Es ist im laufe meines Projektes nicht 
auszuschließen, daß ich den einen, oder anderen Eingang brauche, da wäre 
ich mit dem 16er auf der sicheren Seite.
Ja, ich denke der 16er reicht für meine Zwecke dicke aus.

Autor: Sinusgeek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf, wenn Du schonmal in ASM gearbeitet hast, dann sollte AVR-ASM nach 
kurzem Studium des Datenblattes (Controller-Architektur) und des 
Befehlssatzes eher möglich sein, als eine Hochsprache, die Du auch erst 
lernen müsstest. Die beschriebenen Aufgaben passen gut in einen Mega8, 
vermutlich reicht bereits ein Mega48. Brauchst Du mehr I/O-Pins, dann 
empfehle ich den Mega8535. Ein Mega16 (oder größer) hat ein paar 
zusätzliche Fallstricke (Int-Vektoren, JMP), die Du beim ersten Projekt 
nicht unbedingt haben musst.

Entscheidest Du Dich für eine Hochsprache (was das Verstehen der 
AVR-Architektur, also das Lesen des Datenblattes nicht erübrigt), dann 
solltest Du einen möglichst großen Controller nehmen, da wird Mega168, 
Mega 16, Mega32 oder sogar Mega644 (wegen der zusätzlichen 
implementierten I/O-Features) interessant.

~

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.