www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Decoder 16 to 4


Autor: Gena (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

suche verzweifelt nach einer Logic(decoder), der mir 16inputs auf 4bit 
decodirt also 16to4.

hab bis jetzt nur den SN74150
http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/sn74150.pdf
gefunden der kann aber nur 10to3,
brauche so wenig wie möglich output pins, desshalb wäre ein 16to4
am besten.

danke

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
programmier ein Eprom d.h brenne in den ersten 16 Adressen das 
entsrechende Bitmuster

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

2x 74xy153.

MfG Spess

Autor: Gena (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne das geht, leider nicht, es geht um eine handsteuerung die 16pin out 
hat
und da ich keine 16pins an meinem 167cs frei habe wollte ich diese 
decodieren und das am besten mit 4bits.

Autor: Route_66 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Nachdem oft über die Vervielfachung von Ausgangspins mit Hilfe von 
Schieberegistern geschrieben wurde, hier zur Erinnerung: es geht auch 
bei Eingängen!
Anregung: entsprechend viele 8-Bitter (z.B. 74xx165) in Serie schalten, 
Deine Eingänge anschließen, je nachdem was die Schalter liefern 
Pullup/down vorsehen, und in den MC reinschieben. Dazu drei Signale
1. parallel laden / seriell schieben
2. Schiebetakt
3. Datenleitung

Wär das eine Idee?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Mit 4Bit kannst du aber nur eine 1 aus 16 Dekodierung machen, also nur 
einen Eingang abfragen. Sieh dir mal den 74xy348 an (3 aus 8, 
kaskadierbar).

MfG Spess

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Kommando zurück: 74xy148.

MfG Spess

Autor: Gena (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rout66 das ist eine idee :-)
sogar eine ganz gute, aber ich mache mir grade gedanken über den 
Vorschlag von Ingo.

Ingo
Zum verständiss. Ich muß das EPROM nur auslesen.
Nehmen wir mal an, das Eprom ist beschrieben, und ich will diese Daten 
max. 5bit codiert an den ucweiterleiten.
Wie bringe ich das den Eprom bei was er ausgeben soll, wenn ich nicht 
weiß was dort drin steht, da ich ja nur auslesen kann??
oder habe ich da ein denkfehler??


Steuerung ---- 16bit ---> EPROM ---5bit--->uC

Denn Eprom würde ich dan wie w.v. beschalten.

cs ->5V,  &Read

Autor: Gena (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi nochmal,
Ingo/ oder jemand anderes kann mir bitte jemand erläutern wie das mit 
nem EPROM gehen könnte?? steig da nicht so ganz hinter.

16bit rein und 4bit bzw 5bit codiert raus??

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe neulich auch sowas gesucht um eine Tastenmatrix an einen 
Controller anzubinden, der keine 16 Ports mehr frei hat. Nach einer 
Weile suchen und gruebeln kam ich zum Schluss, dass es einfacher ist mit 
Kanonen auf Spatzen zu schiessen und den Job mit einem zweiten 
Controller zu erledigen. Braucht nicht mehr Platz, kostet kaum mehr und 
ist schoen flexibel.

Autor: oha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonst gibt's noch 74HC597

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>16bit rein und 4bit bzw 5bit codiert raus??

Die 16bit werden an die Adressleitungen gelegt.
An den Datenleitungen liegt dann binär der Wert des höchsten Bits an.

Schwierig zu erklären.
Es müsste so aussehen:
Eingang              Ausgang:
0000 0000 0000 0000     0000
0000 0000 0000 0001     0001
0000 0000 0000 0010     0010
0000 0000 0000 0011     0010
0000 0000 0000 0100     0011
0000 0000 0000 0101     0011
0000 0000 0000 0110     0011
0000 0000 0000 0111     0011
0000 0000 0000 1000     0100
0000 0000 0000 1001     0100
0000 0000 0000 1010     0100
0000 0000 0000 1011     0100
0000 0000 0000 1100     0100
0000 0000 0000 1101     0100
0000 0000 0000 1000     0100

usw...
Die Schieberegister-Variante ist bestimmt einfacher zu realisieren.
Ausserdem kann man damit dann auch gleich noch mehrere Eingänge 
gleichzeitig abfrage, was mit einem Prioritätsencoder nicht geht.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie willst du überhaupt erkennen ob eine Taste gedrückt wurden ist?
bei 16to4 hast du keine Möglichkeit "nicht gedrückt zu erkennen". Ich 
würde auch auch schieberegister gehen. Auch das Gleichzeitig drücken 
könnte ein Problem darstellen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
75154 macht das, 24-poliges DIL-Gehäuse, gibt es vielleicht auch als 
LS-Version.

Autor: Gena (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter das habe ich mir auch gedacht. Deshalb bin ich auf die 5bit 
umgestiegen.

-->STK500-Besitzer
Danke für den tipp mit der Adressleitung an die habe ich gar nicht 
gedacht.
Das müsste gehen.

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer hat mir jetzt die Antwort vorweg genommen.
Voraussetzung ist natürlich ein EPROM Brenner.
Ich habe diese Möglichkeit auch früher immer genutzt um Lauflichter zu 
steuern. Die Adressen wurden hochgezählt und an den Ausgängen (Daten) 
der EPROMs entstand das entsprechende Lauflichtmuster.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.