www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Drehstrom SMPS


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe hier ein Eigenbau Schaltnetzteil, welches aus einer zentralen 
Steuerung/Regelung (1 Regelkreis: D.h. Alle Leistungsteile werden mit 
der gleichen PWM angesteuert) und 12 Leistungsteilen 
(Elkos,Mosfets,Übertrager,Gleichrichter,Spreicherdrossel,Elkos) besteht.

Die Ausgänge aller Leistungteile sind parallel geschaltet und die 
Eingänge von jeweils 4 Leistungsteilen liegen über einen dicken 
Brückengleichrichter zusammen auf je einer Phase gegen N, um die Last 
gleichmäßig zu verteilen.
Diese Art der Eingangsbeschaltung ist bewusst so gewählt, damit auch ein 
alternativer 1-phasen Betrieb des Netzteils möglich ist, ohne das 
Netzteil auf einen unnötig großen Eingangsspannungsbereich auslegen zu 
müssen.

Eine Schutzschaltung schaltet das Netzteil ab, wenn die 
Spannungsabweichung der einzelnen Phasen > 5V ist. Im Labor funktioniert 
der Aufbau einwandfrei, da dort die Phasen alle schön stabil und 
gleichmäßig bleiben.

Kann ich das so bedenkenlos lassen, oder ist im praktischen Umfeld doch 
öfters mit größeren Spannungsdifferenzen der einzelnen Phasen zu 
rechnen, sodaß ich statt dem einen doch drei Regelkreise zur Steuerung 
der Leistungsteile aufbauen muss?

Hat das vielleicht schon mal jemand Erfahrungen gesammelt?


Danke und Gruß, Chris

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>mit größeren Spannungsdifferenzen der einzelnen Phasen

Hm.. Ich kann mich ja täuschen, aber zwischen zwei Phasen besteht doch 
fast immer ein Spannungsunterschied von mehreren 100V...

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...lag wohl eher an meiner unklaren Formulierung: Ich messe die 
gleichgerichtete Spannungen der einzelnen Phasen jeweils gegen N (320V 
DC)

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris wrote:
> Hallo zusammen,
> ...
> Eine Schutzschaltung schaltet das Netzteil ab, wenn die
> Spannungsabweichung der einzelnen Phasen > 5V ist. Im Labor funktioniert
> der Aufbau einwandfrei, da dort die Phasen alle schön stabil und
> gleichmäßig bleiben.
>
> ...
> Hat das vielleicht schon mal jemand Erfahrungen gesammelt?
>
>
> Danke und Gruß, Chris


Das sit knapp. Für Haushaltsnetze geht das evtl. gerade noch. Für 
Industrienetze: Würde ich verneinen.

Rechne mal selber. 5V sind je Außenleiter (230 V gegen N) ca. 2%. Das 
ist sehr wenig. da setze ich 10, besser 15% im Export an.
D.h. so 25 bis 35V.

Wenn Du es nicht so möchtest, dann sieh wenigstens Einstellbarkeit der 
Abschaltschwelle in diesem Bereich (2 bis 15%) vor. Ansonsten wirst Du 
außerhalb des LAbors nicht sehr lange ohne Rückmeldung bleiben ,-)

hth,
Andrew

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Andrew,
danke für die Rückmeldung. Du hast Recht, Dein Beispiel mit dem 
Prozentangaben verdeutlicht, dass meine jetzige Lösung keine große 
Betriebssicherheit hat. Ich werde dann doch einen Regelkreis pro Phase 
aufbauen.

Gruß Chris

Autor: Mensch_Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche Mammutleistung soll da entfesselt werden ?

What about Adrian ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.