www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR STK500: Lötfehler auf dem Board?


Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe heute mein STK500 von Reichelt erhalten ( leider noch zum alten 
Preis von 80€... ).

Leider hab ich bei der Sichtung des Boards feststellen müssen, dass ein 
Kondensator vom Sockel SCKT3100A3 schief aufgelötet ist, und somit wohl 
nur "halben" Kontakt hat. Nach den Belegungsplänen der dazu passenden 
Controller ist es genau der Kondensator zwischen GND und VCC - der ist 
sicherlich nicht zum Spaß da.
Details siehe das Bild im Anhang.

Bevor ich das ganze wieder zurückschick: Könnt ihr mir kurz bestätigen, 
dass das auf euren STK500s nicht genauso aussieht?

Gruß und Danke,
Michael

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wenn der C auf beiden Seiten gelötet ist, und keinen Kurzschluss hat, 
wäre es für mich kein Grund es zurückzuschicken. Übrigens haben 
Fehldrucke bei Briefmarken oder Fehlprägungen bei Münzen die höchsten 
Wertsteigerungen.

MfG Spess

Autor: Remo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eindeutig ein Bestückungsfehler.
Der Kondensator ist beim Lötvorgang verrutscht.

Da es sich zu 99% um einen Blockkondensator an der Betriebsspannung 
handelt wird das STK500 sehr wahrscheinlich einwandfrei funktionieren.

Trotzdem würd ich das Board austauschen lassen.
Ruf doch einfach mal bei Reichelt an, vielleicht schicken sie dir ja 
zuerst ein neues und du schickst deins danach zurück, dann musst du 
nicht unnötig warten.

ciao
Remo

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.

Kondensator ist tatsächlich nur auf einer Seite gelötet. Die andere 
Seite hat keinen Kontakt zum dazugehörigen Kontakt auf dem Board.

Dass das Board durch die Fehllötung eine Werststeigerung erfährt, wage 
ich übrigens zu bezweifeln ;)

Werde mich am Montag nun bei Reichelt melden, wie unkompliziert sich der 
Austauschvorgang gestalten ließe. Auf Einschicken und auf neues warten 
hab ich irgendwie keine Lust, nachdem ich jetzt die ersten "Gehversuche" 
machen kann - eventuell löte ich dann auch selber einen passenden 
nicht-SMD Kondensator an die Unterseite des Sockels.

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest den Kondensator selber richtig anlöten (lassen
wenn die erfahrung mit SMD fehlt).

Aber erst mal reklamieren! Evtl. Preisnachlas raushandeln wenn
möglich. Besser für beide Seiten!

gruß hans

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.