www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 2 Analogmodem miteinander verbinden


Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend,

ich habe vor 2 Analoge Modem direkt miteinander auf der 
Telefonleitungsseite zu verbinden. Ein Kurztest an einer 
Nebenstellenanlage war sowohl an zwei einzelnen Anschlüssen als auch 
gemeinsam an einem Anschluss erfolgreich. Doch nun soll die Nebenstelle 
durch was anderes ersetzt werden.

Meine Überlegung dazu

   o----------------|-------------------o
                    |
                    -
                   | |
                   | | 600 Ohm
Modem 1             -                  Modem 2
                    |
                  -----
                   ---  9V bzw. 12V
                    |
   o----------------|-------------------o

Würde das so funktionieren, wenn nein warum nicht und wie mach ichs 
besser.


Um die üblichen Vorurteile im Keim zu ersticken:

1. Nein, ich kann keine andere Art der Verbindung herstellen, nur über 
die Modem, auch nicht seriell (eingebaute Modem).
2. Es soll auch keine Nebenstellenanlage dafür verwendet werden.
3. Eine Klingelspannung zur Anrufsignalisierung benötige ich ebenfalls 
nicht, das Abheben wird manuell über ein ATA-Befehl gemacht.


Danke schonmal

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja, geht so ohne weiteres, habe ich sogar früher mal als "Drucker" 
mißbraucht. Modem und Fasgerät waren da, ein Drucker nicht. ;-))

Du mußt allerdings dem sendenden Modem per AT-Kommando noch mitteilen, 
daß es zum Wählen nicht auf den Amtston warten soll.
Das Empfangsmodem mußt Du natürlich auch per Kommando annehmen lassen, 
ein Rufsignal kommt ja nicht.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. wrote:
> Hallo,
>
> ja, geht so ohne weiteres, habe ich sogar früher mal als "Drucker"
> mißbraucht. Modem und Fasgerät waren da, ein Drucker nicht. ;-))
>
> Du mußt allerdings dem sendenden Modem per AT-Kommando noch mitteilen,
> daß es zum Wählen nicht auf den Amtston warten soll.
> Das Empfangsmodem mußt Du natürlich auch per Kommando annehmen lassen,
> ein Rufsignal kommt ja nicht.
>
> Gruß aus Berlin
> Michael

Ok, danke.
Das ich nicht auf Freizeichen warten darf ist klar, das ist auch schon 
ausgeschaltet, sonst kommt nach dem ATDT ja auch ein NO DIALTONE.
Und das Abheben mit ATA war ebenfalls klar, ich wusste nur nicht welche 
Spannung ich mit welchem Widerstand auf die Leitung geben muss. Ein Test 
ohne Spannung auf der Leitung verlief negativ, darum die Idee oben.
In diesem Zusammenhang: Wie groß muss die Spannung und der Widerstand 
sein?
12V/600 Ohm hatte ich mal irgendwo im Zusammenhang mit Telefonleitung 
gelesen, nur funktioniert das der einfachheithalber auch mit nem 9V 
Block?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schalte die Spannungsquelle doch mal in Reihe mit dem Modem, 24 V 
sollten reichen

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum denn in Reihe und warum mehr als die Betriebsspannung von 12V?

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, habs wie in meinem ersten Post beschrieben mit 9V und 470 Ohm 
getestet. Der Connect ist reproduzierbar stabil mit 33.600 kbit/s.

Die Variante in Reihe hat nicht funktioniert, gab immer wieder Fehler 
beim Aushandeln der Geschwindigkeit und der Trägererkennung.

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab vor Jahren mal Fax mit Modem direkt verbunden, das lief ohne 
irgendwelche Spannung auf der Leitung einfach mit 2 Drähten. Wie oben 
schon erwähnt natürlich ohne Wähltonerkennung und mit "erzwungenem" 
Abheben ohne RING.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hab vor Jahren mal Fax mit Modem direkt verbunden, das lief ohne
> irgendwelche Spannung auf der Leitung einfach mit 2 Drähten.

Ob das geht haengt vom Modem ab. Sowas koennen nicht alle.

Olaf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.