www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Takt in den PC übertragen


Autor: PalmV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte den Takt eines Elektronikgerätes mit dem PC synchronisieren. 
Dazu habe ich einen Schalter eines IC-Vierfachschalters genutzt, sodaß 
quasi ein Schalter im Takt ein und ausgeschaltet wird. Wie bringe ich 
diesen Takt am besten in den PC - USB,serieller Anschluß,...? Was kann 
bedenkenlos kurzgeschlossen werden?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ich möchte den Takt eines Elektronikgerätes mit dem PC ...

Welches Betriebssystem?

Also z.B. ist Windows eigentlich schon so mit sich selbst beschäftigt, 
das dein Takt maximal in nähere Erwägung gezogen wird, aber nicht dann 
bearbeitet wird, wenn du das erwartest.

MfG Spess

Autor: PalmV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine, daß ich eine Software schreibe, die den Wert an einer 
gewissen Schnittstelle abfragt, nicht daß dieser Takt gar die 
BS-Geschwindigkeit bestimmt. Sonst würde von 4 Ghz auf 20 Mhz 
runtergetaktet werden.

Es geht um WXP und um eine Hardwareschnittstelle. WLAN-Anschluß oder 
Drahtlos im allgemeinen gibt es hier nicht.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eventuell sollte du erstmal sagen um welche Frequenz es dabei geht. 
Einfach ist Serial und Parrallel.

Autor: PalmV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
44.100 mit 192.000 Hz

Autor: PalmV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Pins(Seriell bzw. Parallel,ECP) können kurzgeschlossen werden und 
wie können sie abgefragt werden?

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 44.100 mit 192.000 Hz

Was meinst du denn nun genau, 44.1kHz oder doch 192kHz? Ersteres könnte 
man bequem mit einer Soundkarte erfassen...

Autor: PalmV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man darf die Kontakte einer Soundkarte regelmäßig kurzschließen???

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt ja wie MP3, 44,1 kHz 192 kBit/s.

Autor: PalmV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ich", geh auf das Problem ein oder sei still.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei 192kHz wird es wohl gar nicht so einfach, sobald die CPU mal etwas 
mehr zu tun hat wird wohl der ein oder andere Takt wegkommen.

Bei Serial sollte die RTS oder CTS Leitung gehen (weiss jetzt nicht 
genau was der eingang ist - zu spät zum nachlesen)

Bei Parrellel kann man die Online und OutOfPaper Leistung nutzen.

Seriell sollte sich besser anfrage lassen weil das mit "normalen" 
Rechten und passenden Funktionen geht, bei parrallel muss sich die 
Rechte für die IO-Port holen, dafür gibt es aber auch ne dll.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde aus Deiner Frage nicht schlau, wieso Soundkarte kurzschließen?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst Du Musikdaten von einer Quelle auf den PC übertragen?

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich weiss er selber nicht so genau, was er eigentlich machen 
will...

Autor: nullahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"Ich", geh auf das Problem ein oder sei still.
Würden wir ja gerne wenn wir auch nur ahnen würden welches Problem du 
hast.

Autor: PalmV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter, was hältst du davon, den USB-Port zu verwenden?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit usb habe ich noch nicht viel gemacht, Serial und Parrellen ist 
wesentlich einfacher. Bei USB hat man noch Treiber und ein Komplexes 
Protokoll dazwischen was jedes Timing zerstört.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was willst du denn mit dem takt machen?
könnte man nicht diese synchrone aufgabe nicht eine extra hardware 
auslagern, die das ganze wirklich in echtzeit abarbeiten kann? oder lass 
den takt in der extra hardware "zählen", evtl auswerten und dann an den 
pc schicken. zum beispiel als kette der zeitlichen abstände zwischen den 
flanken.

Autor: Manu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange du kein RTOS hast wirst du keinen Takt halbwegs stabil ein 
deinen PC bekommen.

Autor: Friedrich B. (bagger-1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist das so fremd? Meine vielen alten, sehr langen Basic-Programme hätte 
ich auch gerne mit dem alten Schritt-Tempo gelesen, bei dem man den 
Progammzeilen beim Vorbeimarsch noch folgen kann. Also ... wie??

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie meinen?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PalmV: Was genau willst du überhaupt machen? Wenn du das nicht 
schreibst, kann dir kein Mensch auf dieser Welt helfen.

Autor: Daniel F. (df311)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Bei Parrellel kann man die Online und OutOfPaper Leistung nutzen.

wie wärs mit ack#? der hat doch afair sogar einen interrupt oder nicht?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.