www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Codeschnippsel für GPS Homevector?


Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand für mich ein Codeschnippsel um mittels GPS Koordinaten im 
NEMA Format einen Richtungsvektor zu berechnen?

Sinn ist eine Richtantenne zu bauen, diese hat eine Homeposition, 
ausgehend davon bekomme ich die 2te GPS Position auf die ich "zielen" 
möchte.

Das ganze will ich in c (gcc) auf dem ATMega umsetzten und dann ein 360° 
Servo (Segelwinde) ansteuern was wiederum die Antenne trägt.

Gruss Patrick

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft dir die Webseite

Aviation Formulary V1.44
by Ed Williams
http://williams.best.vwh.net/avform.htm

Unter dem Punkt Course between points müsste die exakte Formel stehen.

Vielleicht kannst du eine Vereinfachung nutzen, um den Winkel (bearing) 
zu berechnen (Abschnitt Local, flat earth approximation)

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke die Seite war mir bekannt, ist nur die Frage ob die Formeln so 
einfach in GCC auf dem ATMega umgesetzt werden können?

Gruss Patrick

Autor: Zworbel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, was bitte willst Du denn nun:

1. Einen Code der das macht
2. Ein Urteil ob eine Formel in C auf einem Mikrocontroller 
implementiert werden kann?
3. Eine Bewertung mit welchem Aufwand eine Formel in C auf einem 
Mikrocontroller implementiert werden kann?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht? Die möglichen Haken können alle vor der Planung, Kauf und 
Aufbau der Hardware abgecheckt werden.

Rechengenauigkeit

Man kann in den Formeln abschätzen, welche Genauigkeit erreicht wird, 
wenn man mit x Nachkommastellen arbeitet. Geht mit Papier, 
Taschenrechner und Bleistift. Optimal wird es, wenn man eine Karte hat 
und den "echten" Winkel nachmessen kann.

Speicherbedarf

Kann man durch Probekompilierung herausfinden und ggf. einen ausreichend 
grossen Atmega o.a. einsetzen. Geht mit Freeware (AVR GCC bzw. 
WinAVR ggf. plus AVR-Studio)

Geschwindigkeit

Kann man durch Simulation des Probekompilats im Simulator 
(AVR-Studio) herausfinden und auf die Hardware bei verschiedenen 
Taktraten skalieren. Es reicht ja zwei bekannte NMEA Texte einzugeben 
(Home und bekanntes Ziel) und dann zu warten, bis der Winkel berechnet 
ist. Aus der Frage oben lese ich, dass die Geschwindigkeit nicht so der 
Knackpunkt ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.