www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen erste Platine


Autor: Markus B. Schenkel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich gestern erstmals mit dem Platinenätzen versucht.
Erwartungsgemäss hat das nicht auf anhieb geklappt. Da ich im Moment
keine Zeit (und Lust) habe sämtliche Parameterkombinationen
(Mischverhältnisse und Zeiten) durchzuprobieren, wollte ich fragen,
welcher Schritt am meisten Einfluss hat. Im Anhang ein Bild des 2.
(unten, ein 'Testmuster' bei dem zu wenig weggeäzt wurde, ausserdem
war die Folie nicht ganz lichtdicht) und 3. Versuches (Folie von Auge
dicht [doppelt bedruckt], trotzdem sind die 'Masseflächen' [das
Layout ist bedeutungslos] löchrig).

Mein Vorgehen:
- zw. 3-5 min. Belichten mit 500Watt Halogenstrahler aus 50cm
- 30-60sec Entwickeln in 10g< NaOH in 0.5l H20
- Abwaschen (H20)
- 30-60min Ätzen in 100g Ammoniumpersulfat in 0.5l H2O
- Abwaschen (H20)
- ganz Belichten (1min<), entwickeln, um Fotolack zu entfernen
- Abwaschen (H20)

Beim 3. Versuch habe ich einen Pinselverwendet, der möglicherweise den
Fotolack beschädigt hat. Wo könnte sonst der 'heikle Schritt'
liegen?

Ist es übrigens in DE auch so, dass man für Natriumhydroxid einen
Giftschein (In CH Klasse 2 von 5-1 [giftigste], der Schein ist aber
blosse Bürokratie) braucht?

vielen Dank im Voraus, Markus

Autor: Marcel Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie sieht denn das ergebniss nach dem entwickeln aus? wenn es da schon
nicht gut aussieht wird es nach dem ätzen auch nicht besser, evtl
entwickelst du auch zu kurz. oder du belichtest zu kurz, teste doch mal
zeiten >5min

>30-60min Ätzen in 100g Ammoniumpersulfat in 0.5l H2O

das ist zu lange, erhitzt du die lösung auch auf ca 50-60°c?

>ganz Belichten (1min<), entwickeln, um Fotolack zu entfernen

kannst du dir sparen, wenn du einfach Aceton, Nagellack-entferner oder
nitro verdünnung nimmst ;)

Autor: Markus B. Schenkel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Entwickler bildet sich innert Sekunden ein Dunkelroter Film den ich
dann mit den Fingern ablöste.

Die Ätzlösung war ziemlich sicher zu kalt. Ich habe das Gefäss in ein
grösseres Gestellt, das ich laufend mit heissem Wasser neu füllte. (Ein
Heizstab folgt bald...)

Aceton werd' ich ausprobieren, das doppeltbelichten ist allerdings
schnell gemacht [insb. wenn das Ätzen 1h bei hellem Licht gedauert hat
;)]

thx & cu
mbs

Autor: Marcel Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Im Entwickler bildet sich innert Sekunden ein Dunkelroter Film den >ich
dann mit den Fingern ablöste.

du kannst auch einfach die platine mit einer (plastik) pinzette in
bewegung halten, ist vielleicht besser, wer weiss was das "fettige"
von den fingern mit der oberfläche macht? insbesondere wenn es noch
nicht 100%ig entwickelt ist... wenn die lösung nicht zu "scharf" ist
kann die platine auch ruhig ein paar sek. länger darin verbleiben. Nach
dem belichten sollte man sehr gut erkennen können wie das layout
aussieht, also die dunklen flecken bleiben... auch wenn es nur aussieht
wie ein "nebel" (das sind diese komischen flächen auf deinen boards.

>Die Ätzlösung war ziemlich sicher zu kalt. Ich habe das Gefäss in ein
>grösseres Gestellt, das ich laufend mit heissem Wasser neu füllte.

so mache ich das auch, die ätzlösung in dein dünwandiges gefäß, und
dann mit heissem wasser (aus dem wasserkocher, ca 90°) beheizen, das
geht eigentlich wunderbar :)


>Aceton werd' ich ausprobieren, das doppeltbelichten ist allerdings
>schnell gemacht

ein paar tropfen auf ein tuch, und dann abgeputzt, ist aber die
schönere variante gg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.