www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Hilfe: Sch***e kompliziert so ein Leiterbahnen Routing.


Autor: Jürgi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

versuche schon den ganzen Tag diese einfache Schaltung zu routen. Soll 
eine Erweiterung für mein STK500 sein. Ein einfaches User Interface (ein 
paar Buttons, LEDs und ein Display).

Hätte nicht gedacht, dass das Routing so kompliziert ist. Wie macht ihr 
das, wenn ihr darauf angewiesen seid die Leiterbahnen aus Draht auf eine 
2.54mm Lochrasterplatine zu löten? Bin für jeden Tipp dankbar.

LG

Jürgi

Autor: Eagle_master (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

probiers mal nicht mit dem Auto Routing, sondern route von Hand --> 
dann, kein Thema

Autor: joha hier und so (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Leiterbahnen aus Draht auf eine 2.54mm Lochrasterplatine zu löten?

Ein wirrwarr aus ISOLIERTEM Draht verlegen ;)

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich plaziere die Teile auf der Lochrasterplatine, löte sie fest.
Schaltplan dazu ausgedruckt (auch Eagle).
Dann mit 0,4mm Draht aus Fernmeldekabeln GND verdrahtet (Draht komplett 
abisoliert als Blankdraht).
Danach Betriebsspannungen auch blank verdrahtet, an ubvermeidbaren 
Kreuzungen mit GND dünnen Gewebeschlauch drüber geschoben.

Jetzt zum Warpdraht gegriffen und den Rest frei verdrahtet.
Im Schaltplan jede Verbindung gekennzeichnet, die fertig ist.

Zur Anordnung: es gibt ja 2 Möglichkeiten. Entweder ist nur die 
günstigeste Lage der Bauteile zueinander von Bedeutung oder es muß euine 
bestimmte mechanische Anordnung erreicht werden.
Das sortiere ich auf dm Eagle-Board vor. Teile hinlegen und so drehen 
und schieben, daß rein optisch so wenig kreuz und quer im Ratsnest liegt 
wie möglich.

Allzuviel Zeit investiere ich da aber nicht.

Ezn Objekt wie Deins wäre vermulich in einer Stunde abgehakt.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Unterseite in der einen, auf der Oberseite in der anderen 
Richtung routen. Unten werden Bahnen der Streifenrasterplatine genutzt 
bzw Drähte aufgelötet, oben kommen Brücken hin.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gruuuusel :-)

Autor: Jürgi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Eagle_master:
Jemand, der sich nennt wie du ist mittlerweile wohl zu weit vom 
Anfängerstatus entfernt. Ich habe anfangs von Hand geroutet. Hatte aber 
zu viele Kreuzungsprobleme. Das Autorouting von Target hat es auch nicht 
bewältigt. Dort fehlen noch ein paar Verbindungen.


Aber wie auch immer, da hilft wohl nur üben, üben, üben. Die Tipps mit 
dem isolierten Draht finde für diesen lächerlichen Schaltplan gar nicht 
schlecht. Auch eine Streifenrasterplatine hat wohl Vorteile. Mal 
schauen! Kämpfe mich mal weiter.

LG Jürgen

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vereinfache meine Platinen meistens per
Software. LED1 muss nicht an D1 sitzen, kann auch D8 sein.
Das gleiche beim LCD.

Autor: hhmmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@uwe

warum so viele überflüssige Brücken?????????

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

also mal ganz ehrlich auf dem pcb hat soviel platz zum liegen und du 
hast keine kritischen signale drauf,,,,,,,,,,, das sollte fast einseitig 
gehen!

naja wie auch immer versuch erstmal eine gute platzierung zu finden das 
ist das allllllller wichtigste!!!!!! dann kann man auch noch versuchen 
pins zu tauschen (pinwrap) das hilft! wenn du das alles ordentlich 
machst wirst du auch nen guten ersten schuß mit dem autorouter finden!


mfg
marcel

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht verzweifeln, man wächst von Projekt zu Projekt ;)
Bei meinem ersten AVR-Projekt auf Streifenraster[1] hab ich als erstes 
alle Bauteile platziert und danach mit Lackdraht unten drunter wild 
verdrahtet. Bei meinem jüngsten Projekt[2] habe ich mir ein paar mehr 
Gedanken zum Platzieren gemacht, ein paar sinnvolle (teils "fliegende") 
Drahtbrücken gesetzt und dafür bis auf eine Verbindung auf der 
Unterseite auf den Lackdraht verzichtet.

Gruß
Dominique Görsch

[1] ATtiny2313 als USB-Controller (AVR-CDC) + ATmega16 für I/Os
Platine oben: http://picpaste.de/usb-avr_io_raster_top.jpg
Platine unten: http://picpaste.de/usb-avr_io_raster_bottom.jpg

[2] ATtiny2313 auf einem Controller für einen Sternenhimmel (80 LEDs in 
5 Gruppen, Software-PWM)
Platine oben: http://picpaste.de/PWM_Wolke.jpg
Plan: http://picpaste.de/PWM_Wolke_Plan.png

Autor: mr. chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Lochrasterplatinen kann man auch in einem 2.54 mm Raster routen, und 
dann die Leiterbahnen durch Lötzinnverbindungen der Lötaugen herstellen. 
Layout erstellen, gespiegelt ausdrucken, unter die noch unbestückte 
Lochrasterplatine legen und dann auf der gegenüberliegenden Seite mit 
einem Flizstift die Leiterbahnen nachzeichnen (sieht man ja durch die 
Löcher) - so muss man nicht mal mehr etwas denken beim Löten ;-)

Einzig die Verbindung der Lötaugen mit Lötzinn ist etwas mühsam, 
aufgrund der Oberflächenspannung halt.

Autor: dummy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Route mal sowas ;)

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dummy wrote:
> Route mal sowas ;)

Auch nur eine Frage von Geduld und Sorgfalt: 
http://elm-chan.org/docs/wire/wiring_e.html

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dummy wrote:
> Route mal sowas ;)

Gib das mal als *.brd (also eagle) her, ich mach das!!!

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

also den link finde ich irgentwie lustig.... nen speicher if so zu 
tüddeln ist naja...... und wenn dann mal was net tut weils übersprecher 
gibt oder nen kabel lose ist.... irgentwann kann man auch nen pcb 
fertigen lassen.


mfg
marcel

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Route mal sowas ;)

Damit kannst du maximal kleine Kinder erschrecken, wahrscheinlich noch 
nicht einmal die.

MfG Spess

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Damit kannst du maximal kleine Kinder erschrecken, wahrscheinlich noch
>> nicht einmal die.
LOL

Autor: dummy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit auch?

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 wrote:
> Damit kannst du maximal kleine Kinder erschrecken, wahrscheinlich noch
> nicht einmal die.

Mein Sohnemann (5) routet zwar noch nicht, aber er hat die Funktion von 
Streifenraster verstanden... "Papa der Strom geht durch das Kabel und 
dann zooom da unten durch das glänzende an die Lampe (LED)..." ;)

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dummy wrote:
> Damit auch?

Ja, damit auch!

Das ist Kinderkram.

Autor: dummy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>dummy wrote:
> Damit auch?
>
>Ja, damit auch!
>
>Das ist Kinderkram.

Ok hier ist das Board. Alte Eagle V3.5 Version.
Viel Spass damit ;)

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

also prinzipiell ist das board wirklich nicht schwer wenn man 4 oder 
mehr lagen benutzt! die herrausforderung besteht nicht darin die 
leitungen zu verlegen, sondern eine optiale platzierung zu finden! das 
leitungen legen kann man damit sehr sehr vereinfachen.

mfg

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Damit auch?

Ja. Entschultige bitte, aber das zählt maximal zu Fingerübungen, um in 
langer Zeit der Routing-Abstinenz nicht ganz aus der Übung zu kommen 
(ist bei mir nicht der Fall).
Was mich hier immer irritiert, ist, das immer so auf der Routen 
herumgehackt wird. Das Platzieren der Bauteile ist eigentlich die 
Vorraussetzung für ein vernünftiges Layout. Die Zeit, die man dort 
spart, erkauft man in einer mehrfachen Zeit für das Routen.

MfG Spess

Autor: dummy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>also prinzipiell ist das board wirklich nicht schwer wenn man 4 oder
>mehr lagen benutzt!

Es geht mit zwei Lagen.

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 wrote:
> Hi
>
>>Damit auch?
>
> Ja. Entschultige bitte, aber das zählt maximal zu Fingerübungen, um in
> langer Zeit der Routing-Abstinenz nicht ganz aus der Übung zu kommen
> (ist bei mir nicht der Fall).
> Was mich hier immer irritiert, ist, das immer so auf der Routen
> herumgehackt wird. Das Platzieren der Bauteile ist eigentlich die
> Vorraussetzung für ein vernünftiges Layout. Die Zeit, die man dort
> spart, erkauft man in einer mehrfachen Zeit für das Routen.
>
> MfG Spess

Genau, Du beschreibst es richtig !!!

Autor: dummy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo jemand zuhause?
Doch kein Kinderkram?
Zwei Lagen Jungs! Es geht!

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dummy wrote:
> Hallo jemand zuhause?
> Doch kein Kinderkram?
> Zwei Lagen Jungs! Es geht!

Ist klar das es 2-Seitig geht!
Habe mal getestet, es funzt.
Ich brauche aber das Teil nicht!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dummy wrote:

> Ok hier ist das Board. Alte Eagle V3.5 Version.
> Viel Spass damit ;)

Nach BAE gewandelt, keine 10 Minuten Autorouter, fertig.  Da der
BAE-Autorouter in den Details über spezielle, im Schaltplan
anzubringende, Netzattribute gesteuert wird und kein Schaltplan
dabei war, habe ich nun keine Initiative gezeigt, noch irgendwie
die Versorgungsnetze besonders zu routen.  Die werden also alles
andere als optimal sein.  War ja aber auch nur 'ne Spielerei.
(Ich wollte vor allem mal wissen, wie gut der Datentransfer von
Eagle nach BAE so funktioniert.)

Autor: Renato (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10 minuten? jetzt im ernst, wie lang hat das wirklich gedauert?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super Beitrag nach anderthalb Jahren...

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich hat er sich bis gerade an dem Layout versucht und nun 
aufgegeben... ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.