www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik zusätzliche Clamp Dioden bei Schrittmotoren


Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

sind die parasitären Dioden in den Brückentreibern ausreichend oder 
sollte man zusätzliche Dioden vorsehen. In den Allegro Datenblättern 
steht, dass die   interen Dioden in den meisten Fällen ausreichen, aber 
woran soll man das festmachen?

Gruß
Kristian

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber woran soll man das festmachen?
An der Geschwindigkeit (Sperrverzugszeit).
Wenn die Dinger zu langsam leitend werden, hast du hässliche 
Überschwinger auf den Motorwicklungen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei "synchroner Gleichrichtung" könnte man die Dioden weglassen. Wenn Du 
keine Probleme mit Platz oder Kosten hast, baue welche ein! Ohne Dioden 
hatte ich Stabilitätsprobleme sowie einen Defekt vermutlich beim 
Abziehen des Kabels unter Last.

Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, vielen Dank für die Antworten.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>hatte ich Stabilitätsprobleme sowie einen Defekt vermutlich beim
>Abziehen des Kabels unter Last.

Ich hatte so einen Defekt auch schon beim Abziehen des Kabels unter 
Last, wiederholt ohne Dioden, aber auch einmal MIT externen Dioden !

Treiber A3973
Diode SB140
Spannung 24Volt
Motorstrom 1 Ampere
Vexta-Hybrid-Schrittmotor

Dioden nehmen einen Teil der Verlustleistung vom Treiber, da sonst der 
ganze Strom wären der AUS-Phase (decay) durch die internen Dioden 
fließen muss.

Gruß,
Martin

Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin wrote:

>
> Dioden nehmen einen Teil der Verlustleistung vom Treiber, da sonst der
> ganze Strom wären der AUS-Phase (decay) durch die internen Dioden
> fließen muss.
>
> Gruß,
> Martin


Stimmt, das ist natürlich auch ein Argument, danke.

Nachtrag: Mir ist nicht so ganz klar, warum beim Abziehen des 
Motorkabels unter Last der Treiber kaputt gehen sollte. Könnte mir 
höchstens vorstellen, das im Moment wo sich die Kontakte voneinander 
lösen sehr hohe Spannungsspitzen von den Induktivitäten generiert werden 
die Dioden bzw. Mosfets zerstören. Könnte jemand etwas dazu sagen?

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dann aber bitte gute Dioden (Schottky mit geringer Recovery Time / 
Recovery Charge).


Lothar:
"An der Geschwindigkeit (Sperrverzugszeit).
Wenn die Dinger zu langsam leitend werden, hast du hässliche
Überschwinger auf den Motorwicklungen."

Nicht nur das, Wenn die Dioden vom leitenden in den sperrenden Zustand 
wechseln, sind sie kurz noch leitend (recovery), trotzdem die Spannung 
ihre Polarität schon geändert hat.

AN-936  The Do's and Don'ts of Using MOS-Gated Transistors
http://www.irf.com/technical-info/appnotes/an-936.pdf

Und wie immer: kompakter Aufbau, kurze Verbindungen, gute LowEsr-Cs an 
allen Versorgungen, Leitungen zum Motor paarweise verdrillen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.