www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor als schalter.


Autor: derTom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum funktioniert das bei mir so nicht??

Ich habe 5 V an der Basis anliegen... "Theoretisch" müssten doch die 12V 
am Emiter anliegen oder?
Bei mir ist die Emiterspannung = Basisspannung
Warum?

Wie kann ich mit diesem Transistor die 12V schalten dazu schalten?

Autor: derTom (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier der anhang

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie kann ich mit diesem Transistor die 12V schalten dazu schalten?
Gar nicht!
Nimm 'nen PNP dan geht's (Stichwort High Side Switch)

Autor: derTom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach nur den transistor austauschen, dann funktioniert das?
sorry für die ... naja... "blöde" frage :(

Autor: Ahooo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um das Warum zu beantworten:
Der Transistor wird über die Basis-Emitter-Spannung gesteuert. Wenn die 
Spannung über R4 größer wird, wird die Basis-Emitter-Spannung kleiner 
und der Transistor wird nicht weiter leiten.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
brauchst du nicht noch einen relais, wenn du den trans als schalter 
verwenden willst???

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist etwas off-topic, aber trotzdem:
> Basisspannung = Emitterspannung
Da muss ein Kurzschluss zwischen E und B sein.

Diese Schaltung braucht nämlich 0,6V Spannung zwischen B und E damit der 
Transistor leitet.

Weil die Emitterspannung mit einem Versatz  von 0,6V der Basisspannung 
folgt, heißt sie auch Emitterfolger. Mehr als 4,4V an E gibts in dieser 
Schaltung (fast) nicht.

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, eigentlich wird der Transistor eher vom Basisstrom gesteuert, 
nicht von der Spannung. Die meisten Einsteiger wehren sich gegen dieses 
Konzept, weil es halt mit Spannungen intuitiver zu verstehen ist. Hilft 
aber nichtsm, die Realität ist anders.

Die Stromverstärkung Beta (englisch hfe) gibt an, um wieviel der Strom 
in den Kollektor größer ist als der Strom in die Basis. Die Spannung 
zwischen Basis und Emitter kannst du konstant als 600mV annehmen. Damit 
berechnest du auch den Basis-Widerstand.

Beispiel: Verbraucher 100mA, hfe = 100, benötigter Basistrom 1mA. 
Spannung zwischen µC-Ausgang und Basis = 4,4V. Vorwiderstand R = U/I = 
4,4V / 1mA = 4,4kOhm. In der Praxis dann 3,9kOhm.

Du kannst entweder den Emitter auf Masse legen und deinen Verbraucher 
zwischen Kollektor und 12V anklemmen. Dann funktioniert es auch mit 
diesem Transistor.

Wenn dein Verbraucher unbedingt fest mit Masse verbunden sein soll und 
du auf der anderen Seite schalten möchtest, dann braucht es eben, wie 
richtig angemerkt, den PNP-Transistor.

Aber mach dir nichts draus, in diese Falle tappen viele ;)

Autor: derTom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Aber mach dir nichts draus, in diese Falle tappen viele"

puhhh... ich steh nicht allein da :)

ja, der Verbraucher muss mit masse verbunden sein...

Wenn ich den NPN jetzt so gegen PNP tausche, muss ich dann den rest auch 
anders beschalten?

Autor: 12er Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

>Stefan wrote
>Nimm 'nen PNP dan geht's ...

das kann ich mir nicht vorstellen. Da die Basis mit 5V angesteuert wird 
und am Emitter 12V liegen, kann der Transistor nicht sperren. Es fiel an 
anderer Stelle das Wort "Emitterfolger" (also Kollektorschaltung) bei 
der vorgestellten Variante, gewünscht wird aber sicherlich eine 
Emitterschaltung!
Also R4 zwischen +12V und Kollektor anschließen. Den Emitter direkt auf 
GND. Der Abgriff 12V_2 erfolgt direkt am Kollektor.
Dann klappts auch mit dem "Transistor als Schalter", aber invertierend.

tschü Dude

Autor: derTom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, aber leider muss ich + schalten und nicht - .... heißt, mein 
verbraucher muss ständig an 0V anliegen und soll dann die 12V dazu 
geschaltet bekommen

Autor: 12er Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tom,

bei der Variante mit dem PNP Transistor brauchst Du an der Basis auch 
nahezu die 12V, sonst sperrt der Transitor nicht. Also ggf. zwei Stufen 
hintereinander schalten.
Ich würde aber gerne die PNP Variante von Stefan oder Gerhard mal 
sehen... ;)

tschü Dude

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst einen PNP zusätzlich, nicht einfach den NPN durch einen 
PNP ersetzen. Den Verbraucher zwischen Masse und den Transistor. Die 
Basis über einen Widerstand nach +12V. Den NPN-Transistor mit dem 
Emitter auf Masse, Kollektor an die Basis vom PNP und die Basis über 
Vorwiderstand an den µC. Die Schaltung invertiert, was eine Änderung 
deines Programms auf dem µC nötig macht.

Autor: 12er Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerhard,

jau, erst die Stufe mit dem NPN für die 
Spannungsverstärkung/Pegelanpassung und dann den PNP für den "high side 
Schalter".

Jetzt noch die Steuerlogik: Bei beiden Transistorstufen handelt es sich 
um Emitterschaltungen, die invertierend wirken. Zweimal "-" ergibt "+". 
Ein "high" am Eingang schaltet die 12V durch.
-> Keine Anpassung des Programms erforderlich.

tschü Dude

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Recht. Denkfehler.

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und noch ein Link auf den Transitor-Artikel 
[http://www.mikrocontroller.net/articles/Transistor...]

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.