www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen gEDA-Suite: Native Windows Build gesucht


Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kollegen,

Da mein Unixserver zur Zeit wegen eines technischen Defekts nicht in 
Betrieb ist, die Sache mit Cygwin auch nicht so richtig funktioniert, 
die Platte am Notebook inzwischen zu klein für eine zusätzliche 
NetBSD-Installation ist und die Lösung mittels VMware-Linuximages ob 
ihrer Langsamkeit unbrauchbar ist, wollte ich euch mal fragen, ob hier 
jemand in Besitz eines Windows-Builds von gEDA ist, den er mir eventuell 
zur Verfügung stellen könnte.

gschem, pcb und gschem2pcb reichen eigentlich, auch muß die 
Windowsversion nicht unbedingt ein neuer Build sein, da es sich sowiso 
nur um eine Übergangslösung handelt. Sobald ich Ersatzhardware habe 
kommt gEDA auf die Unixkiste und ich forwarde X auf das 
Windows-Notebook.

Mit bestem Dank,
Iwan

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>nur um eine Übergangslösung handelt

Ich würde abwarten, bis Du wieder Unix hast. gEDA unter Windows macht 
doch (noch) einige Probleme, der Aufwand lohnt sich allenfalls wenn man 
es dann dauerhaft unter Windows nutzen will/muss.

Autor: Heiko L. (drcaveman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Иван S. wrote:
> und die Lösung mittels VMware-Linuximages ob
> ihrer Langsamkeit unbrauchbar ist

Also ich lasse hier Ubuntu mit Virtualbox laufen- kann nicht klagen.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Salewski wrote:
> Ich würde abwarten, bis Du wieder Unix hast. gEDA unter Windows macht
> doch (noch) einige Probleme, der Aufwand lohnt sich allenfalls wenn man
> es dann dauerhaft unter Windows nutzen will/muss.

Schade. Falls ich wirklich einmal viel Zeit hääte, würde es mich schon 
reizen das ganze auf Windows funktionabel zusammenzubauen. Andererseits 
bin ich auch froh, nicht mehr so viel Softwarezeugs im Kopf zu haben, 
irgendwie liegt mir Hardware anscheinend einfach mehr.

Heiko L. wrote:
> Also ich lasse hier Ubuntu mit Virtualbox laufen- kann nicht klagen.

Genau so habe ich es dank deines Tips jetzt auch gelöst. Ich kannte 
Virtualbox nämlich nicht, daher hatte ich auch VMware ausprobiert. 
Virtualbox ist jedenfalls auf meinem Rechenknecht wesentlich schneller 
als VMware.

Danke für eure konstruktiven Beiträge,
schönes Restwochenende wünscht Iwan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.