www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schieberegister CD4094


Autor: Thomas E. (tomedl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte drei CD4094 als Porterweiterung an einem Mega8 nutzen. Nach 
Studium der hiesigen Wiki und des Datenblatts schwirren mir allerdings 
einige Fragen im Kopf herum.

An den Eingang "DATA" sende ich die Daten seriell in das 
Schieberegister, gleichzeitig wird der Eingan "CLOCK" getaktet. Bei 
jeder entsprechenden Flanke wird das an "DATA" anstehende Signal 
hineingeschoben. Wenn ich fertig bin, gebe ich einen kurzen Impuls auf 
den Eingang "STROBE", womit die Daten in das Ausgangsregister 
gespeichert werden. Anschließend lege ich den Eingang "OUTPUT ENABLE" 
auf logisch 0 und die Ausgänge werden aktiv.

Für was sind aber die Pins "QS" und "Q'S"? An einem davon müssen die 
Daten bei Überlauf ja an das nächste Schieberegister weitergegeben 
werden, aber welcher ist das und für was ist der andere Pin?

Ansteuern möchte ich die drei CD4094 über die Hardware-SPI und BASCOM.

Hier der Link zum Datenblatt:
http://www.datasheetcatalog.org/datasheets/90/109378_DS.pdf

Danke!
Gruß
Thomas

Autor: Justus Skorps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Für was sind aber die Pins "QS" und "Q'S"?

steht doch im Datenblatt...

Data is available at the QS serial output
terminal on positive clock edges to allow for high-speed operation
in cascaded systems in which the clock rise time is fast. The
same serial information, available at the Q’S terminal on the next
negative clock edge

Autor: david (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das Datenblatt richtig verstanden habe liegen an Qs und Q's die 
selben Daten Daten, nur ändert sich Qs beisteigender und Q's bei 
fallender Flanke.

Autor: david (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, war zu langsam.

Autor: Thomas E. (tomedl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten?

Und welchen der beiden Ausgänge brauche ich, um damit damit Daten ins 
nächste Schieberegister zu schieben? Im Tutorial ist ja der Ausgang 
anscheiennd auch negiert, also nehme ich mal an, dass ich "Q'S" brauche, 
oder?

Thomas

Autor: Skua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OE kann man ruhig immer aktiv haben.

Autor: Thomas E. (tomedl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Skua wrote:
> OE kann man ruhig immer aktiv haben.

Was ist OE?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Anschließend lege ich den Eingang "OUTPUT ENABLE"
> auf logisch 0 und die Ausgänge werden aktiv.

Logisch '1' ist das aktive Signal von OE (output enable).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.