www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Entwickeln mit Blubbern oder mit Sprühen


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

neben meiner Sprühätzanlage möchte ich ein Becken zum automatischen 
Entwickeln haben, nun kann ich entweder die selbe Sprühmechanik wie für 
das Ätzen nehmen oder mach das wie bei den blubber Ätzanlagen mit der 
Pumbe und dem Schlauch. Leider kann ich überhaupt nicht einschätzen, was 
besser ist. Habt ihr eine Ahnung?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Generell wird das Entwickeln ohne Blubber gemacht.
Mit Sprühanlage brauchst du meistens einen Schaumhämmenden Zusatz.
Schalenentwicklung geht nur bis zu einem bestimmten feinheit, darunter
muß mehr bewegt werden. Hoffe, das hilft dir.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich dachte die Proma Ätz-Blasenmaschine könnte auch gut zum 
automatischen Entwickeln sein.

Autor: Fabian Heinemann (fabianh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sprühen wird besser sein, da das Entwickeln ja wesentlich schneller geht 
als das Ätzen, und der verbrauchte Entwickler schneller weggespült wird.
Sprühen ist wohl in etwa wie ein Pinsel.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man dann diese Lauge auch mit normalen Düsen sprühen ? oder müssen 
das spezielle wie beim Ätzen sein

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte doch vielleicht die Spritzdüsen und die Pumpe einer 
Autoscheibenwaschanlage hernehmen ?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Is doch ne gute Idee oder nicht ? Ich werds einfach mal ausprobieren.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt dafür Gardena Spritzdüsen und als Pumpe nimmt man eine oder zwei
Schiffspumpen, mir fällt im Moment nicht der Name ein. Jedenfalls sind
die Atzresistent.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja aber wahrscheinlich sauteuer oder ? Die Pumpe und zwei Düsen kosten 
mich bei ebay 10 €. Und sie müssen ja nur die Entwickler Lauge 
aushalten, fürs Ätzen nehme ich PVC Rohre.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da die lauge sich das CO2 aus der luft holt,
wird sie beim sprühen schnell unbrauchbar.

Autor: Dirk Ruffing (dh4ym) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,

also ich stelle seit einiger Zeit Platinen selbst her und mir hat sich 
gleich die Frage aufgedrängt, ob sich solch ein Aufwand "nur" für das 
Entwickeln überhaupt lohnt???

Grundsätzlich setze ich vor jedem Prozess ein frisches Entwicklerbad an. 
Nehme dazu 5g NaOH auf 500ml Wasser bei Zimmertemperatur, eine 
Kunststoffschale und einen Pinsel. NaOH kostet ja fast nichts. Habe 
übrigens eine Spühätzanlage von proMa.

Gruß Dirk

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> da die lauge sich das CO2 aus der luft holt,
> wird sie beim sprühen schnell unbrauchbar.

aber doch auch nicht schneller als beim Entwickeln in ner offenen 
Schale.

> Grundsätzlich setze ich vor jedem Prozess ein frisches Entwicklerbad an.
> Nehme dazu 5g NaOH auf 500ml Wasser bei Zimmertemperatur, eine
> Kunststoffschale und einen Pinsel.

Das mache ich so auch, würde mir die Arbeit aber gerne ersparen und das 
ganze automatisieren.

Was spricht gegen die Autowaschdüsen?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch eine Kunststoffschale, ein Rohr (auch Kugelschreiber) und ein
Servo zum Bewegen.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich möchte ich eine Sprühätzanlage mit Entwicklungsbereich als 
ein Gerät bauen.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich mit den üblichen Kammern

Entwickeln  Spühlen  Ätzen  Spühlen  Trocknen

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja spülen nicht spühlen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.