www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic KFZ-Leitungen "geschwärztes Kupferlitze" wie löten


Autor: Daniel Flinkmann (dflinkmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand einen Tipp für mich ?

Ich habe hier und da mal mit kleineren Lötarbeiten an KFZ-Kabeln zu tun. 
Dabei habe ich öfters beim Abisolieren der Leitungen verdrillte 
Kupferlitzen die in schwarzen "Wachs" getränkt waren.

Diese zusätzliche Isolierung macht mir aber das Löten ziemlich schwer. 
Hat jemand einen Tipp wie ich diese schwarze Paste am besten wegbekomme, 
um bei etwaigen Lötarbeiten bessere Verbindungen zu schaffen ?

Danke im Voraus :-)

Daniel

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel Flinkmann wrote:
> Hat jemand einen Tipp für mich ?
>
> Ich habe hier und da mal mit kleineren Lötarbeiten an KFZ-Kabeln zu tun.
> Dabei habe ich öfters beim Abisolieren der Leitungen verdrillte
> Kupferlitzen die in schwarzen "Wachs" getränkt waren.
>
> Diese zusätzliche Isolierung macht mir aber das Löten ziemlich schwer.
> Hat jemand einen Tipp wie ich diese schwarze Paste am besten wegbekomme,
> um bei etwaigen Lötarbeiten bessere Verbindungen zu schaffen ?

Da ist kein Wachs sondern das Kupfer ist oxidiert.
Tausch besser das Kabel komplett aus.
Du kannst natürlich auch jede Litze einzeln mit Sandpapier bearbeiten
wenn Du genug Zeit über hast.

Grüße
Björn

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe auch auf Oxidation. Kratze die Oxidschicht einfach weg.

Autor: Daniel Flinkmann (dflinkmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja natürlich! Unglaublich, aber da bin ich echt nicht drauf gekommen!

Nunja, die Fahrzeuge sind halt entsprechend alt (Ich (hobby-)restauriere 
alte Japaner aus den 80er Jahren mit einem Freund zusammen). Mal eben 
den Kabelbaum inklusiver aller Spezialstecker auszuwechseln und zu 
erneuern ist ein ein ziemlicher Aufwand nicht nur in finanzieller, 
sondern auch in zeitlicher Hinsicht.

Danke für die Tipps. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen 
nicht.

Daniel

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probiere mal Ortho-Phosphorsäure, damit löten meine russischen und 
ukrainischen Bekannten alles, was sich mit Löten verbinden läßt.

Hab hier auch sowas, seitdem keine Probleme mehr bei schwierigen oder 
oxidierten Metallen.
Für deinen Fall optimal !

Einfach Spitze !

Nur dabei Nase zuhalten und besser im Freien arbeiten....

Das Zeug kann man dort in kleinen Fläschchen überall im Werkzeughandel 
erwerben. Kostet maximal einen Euro umgerechnet....

Autor: Autokaputtmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Löten überhaupt ok? Wäre quetschen nicht 1. Wahl?

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht wenns oxidiert ist...

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde es mal mit Cilit-Bang versuchen. In der Werbung muß
immer so ein Cent-Stück herhalten. Müßte auch mit Kabel gehen.

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cilit Bang und desoxidation bringt soviel wie fallschirmspringen mit nem 
Regenschirm

Autor: fallspringer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Cilit Bang und desoxidation bringt soviel wie fallschirmspringen mit nem
>Regenschirm

ein versuch wärs wert,
manch einer hat es schon mit weniger als einem regenschirm versucht...
:-D

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alte Japaner aus den 80er'n? Zufällig RX-7?

Autor: Daniel Flinkmann (dflinkmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. wrote:
> Alte Japaner aus den 80er'n? Zufällig RX-7?

Zufälligerweise ists kein Mazda, sondern eher in Richtung 
Daihatsu/Toyota.

Danke an alle für die guten Tipps,


Daniel

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.