www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder kritische Signalfrequenzen beim Leiterplattenentwurf


Autor: Marlow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich wüsste gern ab welchen Signalfrequenzen man beim 
Leiterplattenentwurf besondere Massnahmen ergreifen sollte? Auf was muss 
man da so alles achten, wenn man z.B. Speicher an ein FPGA ran hängt bei 
500MHz?

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 'rise time' und die 'fall time' sind das Problem, nicht die 
Frequenzen.
Faustregel: 1ns sind 15cm laufzeit. Ist die Länge der Leiterbahn etwa 
die hälfte der Laufzeit bei der rise/fall time, dann reicht der normale 
Wahnsinn. Bist du drüber, dann willkommen in der impedanzkontrollierten 
Welt.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh holla, 500MHz. Das sind 2ns Periodendauer. Da hast du Anstiegszeiten 
im ps-Bereich. Also etliche GHz auf deiner Leiterbahn. Da gehört schon 
viel Fachwissen und Erfahrung dazu, das ordentlich hinzubekommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.