www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Steinmetzschaltung / Frequenzumrichter


Autor: Woody (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi! Ich habe ein Problem mit einer Asynchronmaschine an einem Lastzug. 
Die Maschine hat 3kW bei Sternschaltung am 3-Phasen Netz 400V. Zur 
Verfügung steht nur 1-Phasen Wechselstrom.

Ich könnte natürlich die Steinmetzschaltung benutzen, habe aber Bedenken 
wegen des Anlaufmoments. Besser wäre ein Frequenzumrichter. Problem 
hierbei: die allermeisten 3kW Umrichter haben auch nur einen 3-Phasen 
Netzanschluß. Damit ist an sich nichts gewonnen, mir ist aber folgende 
Idee gekommen:

->Könnte man nicht am Eingang des Umrichters eine Steinmetzschaltung 
anwenden?

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>->Könnte man nicht am Eingang des Umrichters eine Steinmetzschaltung
>anwenden?

Das funktioniert nicht. Du hast am Eingang des FUs einen Gleichrichter 
und keine Motorwicklung.

Ausserdem ist 3KW am Einphasennetz zuviel. Da wirst du wohl schon eine 
Drehstromleitung hinlegen müssen.

Gruss Helmi

Autor: Wackel Dackel (pitzelpatzel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja es gibt sehr wohl FU´s mit einphasigem Netzanschluss und 
Drehstromausgang.

Autor: sebba (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und 3kw sind im prinzip auch noch ok...

16A sind schon etwas über 3KW - und das ist doch noch relativ normal

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 3KW sind die an der Welle abgegebene Leistung und nicht die 
aufgenommene. Und so nimmt die ganze Anlage weit mehr Strom auf als die 
16A.

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 3kW sind aber Nennleistung. Das bedeutet, sie werden nur bei 
Nenndrehzahl aufgenommen. Und die Drehzahl kann der FU per Software so 
begrenzen, dass die Netzaufnahmeleistung nicht zu groß wird.

Je nach Eingangsbeschaltung kann man auch FUs mit Drehstromeingang am 
Einphasennetz betreiben, oft steht im Manual, wie das dann anzuschließen 
ist.

Grüße,

Peter

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
z.B. Siemens Micromaster 420 und 440 Umrichter gibt es mit einphasigem 
200-240V Eingang bis 3kw. Können auch kurzzeitig mit bis zu 50% Überlast 
gefahren werden.

Gruß,

Markus

Autor: Woody (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3kW ist die mech Leistung, Aufnahme des Motors wird höher liegen. 
Wirkungsgrad ist zwar nicht angegeben, aber Nenndrehzahl ist 2890 1/min. 
Macht 96% Wirkungsgrad bezogen auf die Luftspaltleistung, also dürfte 
auch der Geamtwirkungsgrad bei min. 90% liegen. Die Blindleistung kenne 
ich auch nicht, dazu fehlen mir Motordaten und die Belastung ist nicht 
konstant. Aber ein leicht überlastbarer 3kW Umrichter sollte das 
schaffen, da der Zug vielleicht 1x alle 30 Minuten für eine Dauer von 
höchstens 20 Sekunden benutzt wird.

Ich suche mal nach einer günstigen Quelle für die Micromaster 420 / 440.

Besten Dank!

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut Lenzen wrote:
> Die 3KW sind die an der Welle abgegebene Leistung und nicht die
> aufgenommene. Und so nimmt die ganze Anlage weit mehr Strom auf als die
> 16A.

Was auch bei Einphasenanschluß kein Problem ist. TAB2000 sieht 
Absicherung mit 63A am HAK vor, sodaß Du im modernen Haushalt durchaus 
mit 20 oder 25A abgesicherte Einphasenanschlüsse haben kannst.

Es ist dann natürlich keine "altbekannte" Schukosteckdose ,-)


hth,
Andrew

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andrew Taylor

Nur bekommst du dann Aerger mit dem EVU.

http://www.stadtwerke-pirna.de/cms/app/uploads/pdf...

Wenn du schon die TAB 2000 heranziehst dann lies auch mal Seite 22 was 
fuer den Anschluss von Gleichrichtern mit Glaettung gilt.


Gruss Helmi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.