www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Ätzgerät selbst bauen ?


Autor: Kay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe die Suche schon benutzt, hat mir aber nicht geholfen. Ich habe
hier im Forum gelesen, das sich manche aus nem alten Scanner ein
Belichtungsgerät gebaut hat. Find ich ziemlich cool. Gibts auch ne
möglichkeit ein Ätzgerät selbst zu bauen ?

mfg Kay

Autor: Dingens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

wenn du in deinen browser http://www.google.de eingibst führt dich das
auf ein geheimes underground-portal. wenn du das passwort "platinen
ätzen" eingibst erscheint eine ebenso geheime auflistung verschiedener
seiten zu diesem thema, die sonst für normalsterbliche unerreichbar
sind. eine jener seiten ist z.B.
http://www.qsl.net/dg5dbz/platine/platine.html , wo deine frage schon
beantwortet sein könnte.

Autor: ätzsau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöner link, mit dem Aceton übertreibt er aber etwas. Wenn er schon so
fanatisch ist, dann sollte er noch hinweisen, dass man sich die Hände
vorher eincremt und die "Grünen" anzieht, also die säurefesten
Handschuhe. Das Aidszeug, hält nicht viel her, da sprech ich aus
eigener Erfahrung.

Auch fehlt der Hinweis, dass man mit HCl und H2O2 ätzen kann, was so
mancher bevorzugt. Verzinnt hat er sein Platinchen auch nicht, aber
trotzdem guter Anfängerbericht.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ätzen mit Salzsäure ist "quick&dirty" und zwar wortwörtlich.
Wer sich mit sowas nicht wirklich auskennt läßt besser die Finger
davon. Und nein - ich meine noch nicht mal die eventuellen
Gesundheitsschäden oder die Sauerei die man anrichten kann wenn mal
spritzt oder kleckert, sondern die etwas "subtileren" Nebenwirkungen
von HCl (+ H2O2):
Alle Eisen-/Stahlteile welche mit den Dämpfen in Kontakt kommen
verrosten sehr schnell!
Da hat sich schon so mancher gewundert warum sämtliches Werkzeug
plötzlich so satt braun war ;)

also: Als Anfänger oder Amateur läßt man von sowas die Finger!

mk2

Autor: Herr Königswasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum soll man es ganz sein lassen?
Daheim geh ich ins Freie, sonst mache ich es unter nem Abzug.

Wichtiger finde ich den Hinweis, dass man Kittel, Handschuhe und
Laborbrille anzieht. Kaputte Augen sind wohl schlimmer als sonst was.
Vorallem, wenn man das Zeug entsorgt bzw. umfüllt.

Autor: Frau Flußsäure (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war eine Antwort für einen Anfänger.

Wenn man wirklich weiß worauf man sich bei sowas einläßt - nur zu!

mk2
ps: nicht zu verwechseln mit: "denkt zu wissen" ;)

Autor: Dingens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt es eigentlich logische gründe für HCl/H2O2? was gibt es denn an
korrekt temperiertem Na2S2O8 auszusetzen? selbst wenn man die
ätzgeschwindigkeit erhöhen will bringt'n schüsschen H2SO4 doch noch
mehr als unbedingt auf ein instabiles und kompliziert zu dosierendes
ätzmittel das gefährliche dämpfe absondern kann auszuweichen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.