www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LEDs glimmen obwohl sie aus sein sollten


Autor: Stefan Essig (essig)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich möchte mit einem ATTiny13 eine 3x3 Matrix ansteuern. Dazu benutze 
ich ein Schieberegister wie in der Schaltung im Anhang zu sehen. 
(Eigentlich will ich nur mal bissl mit dem Schieberegister 
experimentieren)

Ich benutze kein SPI interface um das Schieberegister anzusteuern 
sondern setze die die einzelnen Portpins per Software.

Mein Problem ist jetzt, dass auch wenn im Schieberegister die 
entsprechenden Pins nicht gesetzt sein sollten dann glimmen ein paar 
LEDs trotzdem. Also sie leuchten nicht so stark, aber sie glimmen eben.
Und zwar glimmen wenn LED7 an ist die LEDs 8 und 9 mit, wobei ich das 
gefühl habe dass 8 stärker glimmt als 9. Es glimmen also immer nur die 
entsprechenden Spalten mit. Leuchtet eine LED aus der mittleren reihe 
dann glimmt die darüber stärker und die darunter nicht so stark.

An was liegt das?
Das Schieberegister sollte doch eigentlich nicht die Ursache sein, oder?

Meine Matrix steuere ich Zeilenweise an, wenn ich zischen den einzelnen 
Zeilen viel Zeit lasse (so, dass man das ganze schon sichtbar blinken 
sieht z.b. 1s) dann tritt der Effekt nicht auf.

Das Programm das ich verwende funktioniert folgendermaßen: Welche LEDs 
an sind ist in einer 9bit (16bit, aber nur 9 werden genutzt) HEX zahl 
gespeichert, die letzten 3 Ziffern sind die untere zeile dann kommen 3 
für die mittlere und 3 für die obere Zeile.
Ich lade also 3 bit für die jeweiligen LEDs und nochmal 3 für die 
jeweilige Zeile ins Schieberegister dann lass ich das ganze ausgeben. 
Eine Zeile nach der anderen. Geplant war das eben sehr schnell, sodass 
man kein flackern oder so sieht, nur glimmen eben immer alle LEDs einer 
Spalte etwas sobal eine LED dieser Spalte an ist.


Ich hoffe jemand kennt dieses Phänomen und kann mir helfen

Grüßle vom Essig

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann das *.sch nicht öffnen. Ein *.png wäre hilfreich.

Autor: Stefan Essig (essig)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier als *.png

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hoffe jemand kennt dieses Phänomen

Schon mal was von "break before make" gehört?

Autor: e-fuzzi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Transistoren sperren vermutlich nicht vollständig. Abhilfe: 
zusätzlich Widerstände nach Masse bzw. + .

Autor: Stefan Essig (essig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"break before make" ist das stichwort! Dankeschön, damit gehts bisher 
bei 2/3 meiner Matrix, ich denke mal der Rest ist nen Programmierfehler 
(bin nich soooo der Programmierer) aber es geht wenigstens bei den 
anderen, also Problem identifiziert :)

Danke nochmal und liebe Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.