www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Silkscreen Druck (Eagle)


Autor: Florian -der flo- scharf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bastler!

Ich moechte auf meine SMD-Platine so nen netten weissen
Komponentendruck aufbringen lassen und frage mich, ob ich das mit Eagle
anstaendig hinbekomme. Prinzipiell ist das ja ganz schoen, dass da bei
den meisten Bauteilen schon die weissen Schemen mit im Package sind.

Jetzt die Frage, da die im allgemeinen ziemlich ruecksichtslos ueber
die Loetpatches gelegt sind, hab ich dann im Endeffekt die weisse Farbe
auf den Patches?

Und da die Position der Beschriftung bei - sagen wir mal -
Widerstaenden fixiert ist, hab ich ein Problem wenn ich die unabhaengig
vom Bauelement verruecken will oder?


Danke,

Florian

Autor: Peter Hofmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Florian,

es gibt bei eagle zwei Layer: das eine ist die tdoku (bzw. die bdoku),
die ist für den Ausdruck auf der Bestückungsdokumentation. Das zweite
Layer ist die tplace (bzw. bplace), welche für den Bestückungsaufdruck
auf der Leiterplatte vorgesehen ist. Wenn Du also die tdoku
deaktivierst, dann siehst Du, wie der Bestückungsaufdruck auf der
Leiterplatte aussehen wird.
Wie Du schon richtig bemerkt hast, sollten auf der tplace keine Linien
über die Pads laufen (sollte bei fertigen Libs auch nicht der Fall
sein).

Ich hoffe, ich konnte Dir damit schon helfen

Gruß Peter

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gib mal in der Hilfe Smash ein. Damit werden die Beschriftungen von den
Bauteilen losgelöst und können eigenständig positioniert werden.

Steffen

Autor: Florian -der flo- scharf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter:
Jau, so habe ich das auch verstanden, allerdings sind z.B. bei vielen
Libs im SMD Bereich die Bauelemente schematisch im xPlace Layer
nachgezeichnet, was auch die Beinchen beinhaltet. Das ist zwar sehr
huebsch, aber eben nicht gut, wenn der Druck auf den Pads landet. Bei
der Lib, die Du mir geschickt hast, ist das ebenfalls der Fall. Nicht
dass ich mich beschweren moechte, es wundert mich nur, ob ich das dann
auch so uebernehmen kann ;)

@Steffen:
Danke, genau danach hab ich gesucht! Warum denkt man an die einfachsten
Sachen nie selber?

Danke fuer die Antworten,


Florian

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

niemand sagt das der Leiterplattenhersteller die gennanten Layer
verwendet. Was er wirklich nimmt muß man mit diesem abstimmen. Standard
wird wohl sein xPlace. Von diesem wird dann wohl noch xStop abgezogen
so das Lötflächen nicht überdruckt werden.

Im Zweifel gilt aber:
Fragen kostet nichts (zumindest bei den mir bekannten LP-Herstellern)

Matthias

Autor: Florian -der flo- scharf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach Matthias,


unser Hersteller hier in Brasilien kann mit Eagle Dateien leider nichts
anfangen, er will Gerber Dateien haben, weswegen ich mich schonmal mit
dem CAM Prozessor rumaergern durfte ;)
Das mit dem Abziehen klingt vernuenftig, du weisst nicht zufaellig, wie
ich das in den CAM Prozessor eingebe?


Florian

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

mit dem CAM geht das AFAIK nicht. Aber mit einem Gerber-Editor
bestimmt. Kannst du das nicht mit dem LP-Hersteller abstimmen.

Matthias

Autor: Florian -der flo- Scharf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werd ich nachfragen. Die kennen sich da mit ihren Maschinen eh besser
aus als ich.

Gruesse,


Florian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.