www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tip: Umbaufreundliche Zeitschaltuhr


Autor: Hendi (dg3hda) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Gemeinde,

heute legte mir ein Kollege eine zu schnell laufende digitale 
Zeitschaltuhr auf den Tisch, so eine als Zwischenstecker ausgeführte.

Es handelt sich um eine REV Ritter, Artikelnummer 002594, Typ EMT757B, 
zur Zeit für unter 10 Euro angeboten.

Nach Lösen zweier Schrauben, aus meinem Kasten passt Typ TW1, läßt sich 
das ganze in zwei Gehäusehälften trennen, die jeweils eine Platine 
angeschraubt tragen: Die Frontschale die Uhr, die Unterschale "Netzteil" 
und Schaltstufe, dazwischen Flachbandkabel mit 3 Adern.

Idealerweise sind die Adern auf der Grundplatine beschriftet, es handelt 
sich um Vcc (1,2V von Akku auf Netzteilplatine), GND und eine Leitung J.
J führt über einen Vorwiderstand zu einem Transistor (S8050), der das 
Relais für die geschaltete Steckdose steuert. Das Relais hängt mit einem 
Pin an 24V, die man auch abgreifen kann.

Eine nette Plattform!

In meinem Exemplar hab ich 24V abgegriffen und den Eingang eines 7805 
damit beschaltet. Der AUsgang versorgt einen gesockelten ATTINY45. Ein 
Port hängt an Steuerleitung J, durch einschalten von 5V wird zieht das 
Relais an, bei 0V fällt es ab. Das LCD hab ich entfernt und eine an 
einen anderen Port angeschlossene LED im Sichtfenster untergebracht, und 
eine der Gummitasten aus der Leiterbahnmatrix der Uhrplatine 
rausgekratzt und mit einem weiteren Port verbunden.

Absturztest: Bis jetzt kam das "Blinkprogramm" zum testen (Relais in 
2s-Intervallen ein und ausschalten, zu Beginn 5s Pause) noch nicht 
ausser Tritt, auch nicht durch einen 90W-Allstrommotor :)

Vielleicht gefällt diese Idee ja noch jemandem.

Grüße aus AB,

Hendi (dg3hda)

Autor: Hendi (dg3hda) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und ein Staubsauger mit 1700 W Saugleistungsangabe auch nicht :)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sofern diese Schaltuhr kein galvanisch getrenntes Netzteil enthält, 
solltest Du sehr vorsichtig damit sein, die im Gerät verfügbare 
24V-Spannung zu verwenden. Ist zum Beispiel an den damit versorgten µC 
noch ein ISP-Adapter nebst PC angeschlossen, so genügt es, wenn der 
Stecker der Schaltuhr andersherum in der Steckdose steckt, um den 
ISP-Adapter und mit etwas Pech auch den PC zu himmeln.
*Vorsicht!*

Autor: Hendi (dg3hda) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus: Das sollte jedem klar sein, daß man ein rundum isoliertes Ding 
mit Spezialschrauben nicht einfach aufbohrt und Verbindungen nach aussen 
herstellt. Gegen ISP spricht ja auch meine Verwendung eines Sockels.
Kommunikation nach aussen kann am einfachsten optisch durch die 
Abdeckung des LCD geschehen, siehe mein LED-Einbau da.
Diese Bauart mit getrennter Uhrplatine ist lt. einem bastelnden 
Bekannten gar neischt mal so selten, also verliert das gute Stück seine 
von mir herbeigemutmaßte Sonderstellung.

Nichtsdestotrotz funktioniert es bei mir grade ziemlich prima! :)

Gruß,
HD

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.