www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Russischer Tyhristor


Autor: May (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt sich jemand mit den Teilen noch etwas aus.
Will gerade was bauen und habe nur so ein Teil nur da.
Die Frage ist ob der Netzspannung und ein KW schaltet.
Beschriftung:
T10-16 Y2 02 83
und darüber 4-222A

Bin jetzt so weit gekommen das das Teil (T10-16 )
16 A Dauer und 25 A Spitzenstrom
verträgt. Aber bei der Spannungfestigkeit wird in meiner Quelle
50-1200V angegeben. Toll .....
Wie ist denn das zu verstehen?

Anwendung:
120V, 1000W Heizung an 230V per   Phasenanschnittsteuerung (fest 
eingestellt) zu betreiben

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 02 83

Zur Warnung: das ist das Herstellungsdatum. Schmeiß weg.  Die 4 weist 
auf 400 V Blockierspannung hin - ist sehr knapp bei Netzspannung, 
Vorsicht es gab Typen mit 400 V Blockierspannung aber ohne spezifierte 
Sperrspannung!
-222 ist irgendwas mit der Einschaltzeit. Lang ist es her.
Nimm  einen modernen Triac. Du ersparst dir einen Haufen Ärger

Autor: May (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
02 83 = Datum war mir schon Klar aber wieso ist da ein Problem?
Ist ja unbenutzt, Vieleicht hat er Luft gezogen..  Hm könnte sein..
Die 400v Sollten doch reichen wenn ich nur ein Halbwelle nutzte.
Wegen den Störungen habe ich eine recht großen Drossel und mache mir
da nicht so große sorgen zumal das Teil einmal am Tag 3 Minuten
an ist. ;-)

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, probieren. Wenn er durchrußt, hast du lediglich die volle Leistung 
am Heizer, was wahrscheinlich keine Katastrophe darstellt. Das Gewinde 
ist glücklicherweise metrisch, kannst das Ding danach als Schraube 
nehmen. :-)

Autor: Sprachtester (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Thyristor kannste eh nur die pos. Halbwelle Steuern.
Entweder einen zweiten Thyri antiparallel dazu, oder einen Triac.

Autor: May (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bernd G.
Also erst mal Danke

Das mit der Vollen Spannung sehe ich nicht ganz so schlimm da ich
davor ein  ein schnelle Sicherung einsetzte . Aber wieso es bei
--nicht- Gleichgerichteten 230 V mit den 400V gibt verstehe ich nicht.
Bin aber lernfähig ;-)
Möchte nur die eine Halbwelle nehmen da dann ein verstellen des
Winkel zur z.B Erwärmung nicht ganz so ins Gewicht fallen.
Ein neues Teil jetzt hier kaufe ist ein Problem weil ich
in einem Dorf wohne (leider). ansonsten sicher besser.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die 400-V-Typen wurden seinerzeit regelmäßig für normale
Netzspannung benutzt, warum sollten sie das heute nicht mehr
aushalten?

Pures Sicherheitsdenken!

Damals (TM) hatten wir ja auch bloß 220 V auf der Dose!

Autor: Sprachtester (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein neues Teil jetzt hier kaufe ist ein Problem weil ich
> in einem Dorf wohne (leider).

Hat das Dorf wenigstens eine eigene Feuerwehr mit Notarzt?

Ich meine nur,... du bist uns nämlich lieb und teuer...;-)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd G. wrote:
> 230 x 1,41 (Spitzenwert) sind zwar bloß 324 V, aber Netzstörungsspitzen
> können durchaus höher liegen. Heute sind mindestens 600 V eigentlich
> Standard.

Wenn du schon am Konstruieren von Fällen bist: bei Blitzschlag und
Freileitung (es war von Dorf die Rede) sind auch deutlich höhere
Spannungen genauso gut möglich, da hilft dann auch der 1-kV-Triac
nicht mehr.  Die 400-V-Typen wurden seinerzeit regelmäßig für normale
Netzspannung benutzt, warum sollten sie das heute nicht mehr
aushalten?

Wenn man lustig ist und ein Hochspannungsnetzteil hat, kann man sie
ja auch mal messen.  Meistens hielten sie ja doch viel mehr aus.

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, es gibt Leute, die haben nie mit Bauteilen "Made in U.S.S.R." zu 
tun gehabt und denken zu vorsichtig. Ergo, dann dürften heutzutage auch 
die Unmengen an NOS-Röhren aus der ehem. Sowjetunion zum Dahindümpeln 
verdammt sein. Was aber weit gefehlt ist, denn sie erfreuen sich grosser 
und wachsender Beliebtheit!
Ich vertraue jedenfalls darauf, dass der erwähnte Thyristor sein Ding 
noch machen wird, da die Grenzwerte z.T. brutal über den Katalogdaten 
lagen.
Sei also guten Mutes, mein Freund!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingolf O. wrote:
> Nun, es gibt Leute, die haben nie mit Bauteilen "Made in U.S.S.R." zu
> tun gehabt ...

Naja, die meisten waren ja auch Сделано в СССР. :-)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War das nicht etwas mit einer maximalen Leistung für PWM?

Darf man 1000W per PWM schalten?, ich dachte da muss man immer komplette 
Halbwellen durchlassen.

Autor: May (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein alles ist verboten....
außer neu kaufen..bei Staatsunternehmen hää sorry Konzernen
mit indirekter Gesetzteskraft....

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine erste und einzige Lichtorgel hatte SY-170 KFZ-Dioden
als Gleichrichter für die Netzspannung.
Und die verwendeten Thyristoren (ST108-1) waren für irgendwas
um die 100 V spezifiziert.

Und die läuft heute noch ;-)

Irgendwie war das Silizium früher™ wohl besser.

Autor: May (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol der Sand war früher irgendwie besser....
Aber noch mal zum Thema:
Überlege gerade wie ich jetzt die Ansteuerung
Altbewährt mit zwei R einen C und Diac
oder etwas aufwändiger... wollte die Heizung nach Möglichkeiten
nicht Zerschießen

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Ingolf O. wrote:
>> Nun, es gibt Leute, die haben nie mit Bauteilen "Made in U.S.S.R." zu
>> tun gehabt ...
>
> Naja, die meisten waren ja auch Сделано в СССР. :-)

Wer nie mit sowjet. BEs gebastelt hat, wird auch kaum der russ. Sprache 
mächtig sein, daher meine Made-Version.:-)

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Russische Technik war Groß und Kräftig,
Die Thyristoren waren  sehr überlastfähig.
Damals wurde mit größeren Sicherheitsgrenzen produziert.

MfG

Autor: shaun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis auf die "Universalspeisequelle, Erzeugt in der UdSSR". Davon habe 
ich keine gesehen, die normalen Alltagsgebrauch überlebt hätte. Naja, 
den Ausschuss hat ja seinerzeit auch Völkner überlassen bekommen :)

Halbwellen ab einer bestimmten Leistung zu fordern wäre auch irgendwie 
kontraproduktiv, das versaut das Netz auch, eine symmetrische Phasenan- 
oder abschnittsteuerung halte ich da für besser, anständige Filter 
vorausgesetzt.

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I wrote:
> Ich vertraue jedenfalls darauf, dass der erwähnte Thyristor sein Ding
> noch machen wird, da die Grenzwerte z.T. brutal über den Katalogdaten
> lagen.
> Sei also guten Mutes, mein Freund!

juppi wrote:
> Russische Technik war Groß und Kräftig,
> Die Thyristoren waren  sehr überlastfähig.
> Damals wurde mit größeren Sicherheitsgrenzen produziert.
>
> MfG

Tut so richtig gut, mal wieder voll und ganz Zuspruch zu erfahren!lol

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ingolf O. (headshotzombie)

>Tut so richtig gut, mal wieder voll und ganz Zuspruch zu erfahren!lol


Wer im Keller sitzenbleibt,kann schlecht beobachten was auf der Straße 
los ist.

;-)

Autor: May (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Peter

Das sehe ich ja jetzt erst:
"Darf man 1000W per PWM schalten?,"

????????????----PWM-------?????????????????
Mal so zum nachlesen, wo da der Unterschied ist !

http://de.wikipedia.org/wiki/Pulsweitenmodulation

http://de.wikipedia.org/wiki/Phasenanschnittsregelung

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juppi wrote:
> @Ingolf O. (headshotzombie)
>
>>Tut so richtig gut, mal wieder voll und ganz Zuspruch zu erfahren!lol
>
>
> Wer im Keller sitzenbleibt,kann schlecht beobachten was auf der Straße
> los ist.
>
> ;-)

Dann ziehe doch einfach einige Etagen höher!;-)

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schmeiss das Ding weg und nimm was Modernes.
BT139: 600V, 16A, Triac
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=5959

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ingolf O. (headshotzombie)

;-)))

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juppi wrote:
> @Ingolf O. (headshotzombie)
>
> ;-)))
Nicht das Du auf die Idee kommst, noch was Sinnvolles beizutragen...
plonk

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ingolf O. (headshotzombie)

>plonk

Was bedeutet das?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja.  Unser juppi.  Nichmal gugel kann er bedienen.

Autor: May (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So helft Ihm doch,
so helft Ihm doch:

http://de.wikipedia.org/wiki/Killfile


;-)

Ansonsten Gute Nacht.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Jörg,May

ist mir bekannt, hatte mich sofort informiert.
;-)

Ingolf sollte es mir nur kurz erklären.

MfG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.