www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Welche Lötstation ?


Autor: Khani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche mal ein paar Vorschläge zum Thema "Ich kaufe eine
Lötstation". Bisher habe ich einen Lötkolben vom Typ "vorne heiß -
hinten Netzkabel" verwendet. Ich habe schon ein bißchen Übung im Löten
(aber nur through-hole). Da ich jetzt gerne auch mal SMD-löten möchte
brauche ich da mal ein bißchen was anderes.
Meine Specs :
- Lötstation
- hobbymäßige Benutzung
- temperaturgeregelt
- preiswert
- vielleicht schon Zubehör dabei (SMD blabla)

So jetzt hätte ich gerne Eure Meinung, was für mich ein geeignetes
Produkt ist. Schreibt einfach, was Ihr benutzt, oder was Ihr für
sinnvoll haltet. Wenn Ihr noch eine Bezugsquelle kennt, wäre das auch
nicht schlecht.

Vielen Dank, Khani

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Reichelt gibt es eine preiswerte Lötstation aber ich weiß nicht ob
es Ersatzkolben (Patrone) gibt.

Autor: Khani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anmerkung : Mit 'preiswert' habe ich nicht 'billig' gemeint. Es ist
nur so, dass ich nicht ein Teil möchte, was nach dem Motto : "Ist zwar
sauteuer lötet aber gut" läuft. Ich bin auch bereit für Qualität und
gute Erfahrungen Geld auszugeben.

Danke für Eure Hilfe, Khani

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ERSA ANALOG 60 109,00 Euro
DIG 2000       249,00 Euro

Ich selber benutze eine regelbare Station Noname aber ERSA Kolben 24
Volt 60 Watt) bin damit seit Jahren zufrieden. Ersatzteile oder andere
Spitzen kann man heute immer noch kaufen. Ich baue Prototypen mit
Kupferlackdraht und da brauch ich so 300° um den Lack vom Draht
abzubrennen und es funktioniert gut. Die Weller Teile sind mir zu dick.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich persönlich bevorzuge Weller (WTCP-50 mit WTCP-S Lötkolben). Dazu
ein paar passende Spitzen und du wirst nie wieder einen anderen
Lötkolben brauchen.

Das ganze läßt sich aber bestimmt zu einem Glaubenskrieg ausbauen wie
bei T***** vs. E****

Matthias

Autor: Bernd Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wichtig ist vor allem die Beschaffung von Lötspitzen oder Ersatzteilen
nach einigen Jahren.

Ich habe selber eine Weller Magnastat Lötstation und löte damit auch
MSOP ,geht ganz einfach, ein Klecks und alle Pins sind verlötet :-)

Ob Ersa oder Weller ist eigentlich egal, die tun sich beide nicht
viel.


Bernd

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.