www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Goldcap und Spannnungsregler Frage


Autor: Pfiffikus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will nach einem 5V Spannungsregler gerne ein Goldcap 100.000uf 
nutzen.
Bei Reichelt gibts ja diesen hier: 
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=B318;...

Fragen:
1. Gibts in den Eagle Bibliotheken schon irgendwo Goldcaps?

2. Kann man den direkt nach dem Spannungsregler ohne Vorwiderstand 
anschließen. Ich habe etwas bedenken wegen des hohen Einschaltstromes 
der bei dieser Kapazität auftreten dürfte. Nicht das die mir 
Spannungsregler oder Leiterbahn zerschießt?

3. Welchen SMD 5V Spannungsregler könnt ihr für ca. 300-400mA empfehlen?

Autor: ralf123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. ob Elko oder Goldcap spielt ja keine Rolle. In Eagle gibt es sicher 
einen Elko mit den Goldcap-Maßen

2. Der Spannungsregler ist ja kurzschlußfest, also sollte das kein 
Problem sein

3. ?

Autor: Wolfgang Mües (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Pfiffikus,

mit einem direkten Anschluss an die Versorgungsspannung machst Du Dir 
mit Sicherheit den GoldCap kaputt. Sie können nämlich nur wenig Strom 
beim Laden und Entladen!

Also:
- Datenblatt raussuchen
- Maximalstrom bestimmen
- Serienwiderstand ausrechnen und einbauen.

Gruß

Wolfgang

Autor: Pfiffikus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dumme ist nur das es bei Reichelt kein Datenblatt dazu gibt. Hersteller 
steht auch nicht da.

Autor: Dirk Tostmann (tostmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde sagen, das ist das passende Datenblatt:

http://www.elna.co.jp/en/capacitor/double_layer/ca...

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sie können nämlich nur wenig Strom beim Laden und Entladen!
Kommt auf den Typ an. Wenn man nicht gerade ein 10A Netzteil hinter 
hängen hat, würde ich mir da keine Sorgen machen.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Goldcaps haben nen internen Schutzwiderstand, lassen sich also 
direkt laden oder kurzschließen.

Brauchst Du hohe Impulsströme (>5mA), mußt Du dafür noch nen normalen 
Elko parallel schalten.


Peter

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab's auch gerade noch mal ausprobiert. Elna 1F "Goldcap" direkt an 5V 
macht einen Spitzenstrom von ca. 250mA im Einschaltaugeblick. 
Entladestrom identisch.

Autor: niemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann stimmt es doch so etwa mit dem Ri von 25 Ohm.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ihr meint, 100mF an einen - mal angenommen - 7805 sind eine gute 
Idee? Mal in das Datenblatt des 7805 geschaut?

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und ihr meint, 100mF an einen - mal angenommen - 7805 sind eine gute
>Idee? Mal in das Datenblatt des 7805 geschaut?
Also 250mA (1F) sind doch nun wirklich kein Problem. Bei 100mF sind es 
noch mal deutlich weniger.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.