www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltregler wahnsinnig teuer?


Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir gerade mal ein klassisches Schaltregler-Beispiel 
vorgenommen und durchkalkuliert.

Die Anwendung, ein klassisches Embedded System, benötigt 1,8V und 3,3V 
bei etwa 1 Ampere Strombedarf pro Leitung. Die Eingangsspannung darf 
zwischen 5 und 15 Volt liegen. Als Beispiel nehme ich mal die Schaltung 
aus dem Grasshopper AVR32-Board. Sie basiert auf dem LM2717, ein 
zweikanaliger Step-Down-Schaltregler mit integrierten 
Schalttransistoren.

Rechnen wir für den Anfang mal mit einer Stückzahl von 1000 
(Digikey-Preise):

1000 x LM2717MT-ADJ = 4.994,00 €
1000 x Sprague 293D 20V 100µF = 811,40 €
2000 x Sprague 594D 6,3V 100µF = 218,53 €
2000 x CDBB240-G = 312,86 €
2000 x DR1040-150-R = 2.195,40 €

Das sonstige Hühnerfutter setze ich mit 500 Euro an, die Platinen- und 
Bestückungskosten für diesen Schaltungsteil mit 1000 Euro.

Damit wären wir, zugegeben mit Markenbauteilen, bei einem saftigen Preis 
von ziemlich genau 10 Euro für dieses Schaltnetzteil. Bei den typischen 
Consumer-Massenanwendungen muß das noch deutlich billiger werden, 
Faktor 5 bis 10! Wie machen die das?

Kann man durch Multiplizieren der Stückzahl mit 100 so viel rausholen? 
Selbstverständlich kaufen die nicht bei Digikey, sondern bei den 
Stückzahlen direkt vom Hersteller. Da geht einiges. Aber sicherlich 
nicht mehr als Faktor drei...

Nehmen die billigste Low-Cost-Tantals, die dann den Kunden nach drei 
Monaten um die Ohren fliegen? Wohl kaum...

Dimensionieren sie die Schaltung absolut auf Kante, testen die solange, 
bis sie den geringstmöglichen Wert für Induktivität der Speicherdrossel 
und Filterkapazität gefunden haben? Sicherlich... Aber wieviel spart man 
damit?

Wer kennt das Geheimnis?

Autor: Uuhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, wenn der Schaltregeler schon 5 Euro ist, die Spulen 2 Euro...

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Farnell kostet der Regler z.B. nur noch 2,78 Euro / Stück
und bei national.com $2.70
Das wär immerhin Faktor 2

Gruß
Roland

Autor: Der Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da werden auch keine Hochintegrierten Schaltwandler genommen.
Ein Billig IC für 10 Cent das Stück ein paar Widerstände
plus der Externe Schalttransi ist immernoch billiger als
1,- für alle Teile zusammen.

Wenn es jetzt nicht gerade Namenhaft ist dann wird
der billigste Mist verbraut.

Autor: Mirko Keuner (mkeuner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltregler-ICs gibt es ja nicht nur einen.

Vor mir liegt zum Bleistift gerade eine Schaltung mit MC34063, der 
kostet nur ein paar Cent.
(Dieser kann sowohl hoch- als auch runter-wandeln und ist daher für die 
Anwendung wahrscheinlich auch Overkill...)

Außerdem kann man immer die Spulen und Kondensatoren kleiner (=billiger) 
machen, wenn man die Frequenz auf Kosten höherer Verlustleistung hoch 
dreht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.