www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage an 68k Assembler Gurus


Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin gerade dabei den gcc an einen 68332, also CPU32, anzupassen.

Leider stuerzt mir bereits mein _start ab.

Das hier funktioniert:

void _start(void)
{

/* Hier habe ich unwichtes geloescht */

  INTERN.qsm.qpdr |= 0x10;    /* Schaltet die LED ein */
  while(1);

}

Obiger Code schaltet eine LED am Prozessor ein und bleibt dann stehen.
Also genau was man erwartet.

Im folgenden haengt sich der Prozessor aber beim aufruf von aaa()
gnadenlos weg:

void aaa(void);
void _start(void)
{

  aaa();
}


void aaa(void)
{
  INTERN.qsm.qpdr |= 0x10;    /* Schaltet die LED ein */
  while(1);
}

  ;Das ende von _start mit dem Aufruf von aaa()
  220196:       6104            bsrs 22019c <aaa>
  220198:       4e5e            unlk %fp
  22019a:       4e75            rts

  ;Die aaa() Funktion
0022019c <aaa>:
  22019c:       4e56 0000       linkw %fp,#0
  2201a0:       227c 00ff fa00  moveal #16775680,%a1
  2201a6:       207c 00ff fa00  moveal #16775680,%a0

  ;Einschalten der led
  2201ac:       1028 0215       moveb %a0@(533),%d0
  2201b0:       0000 0010       orib #16,%d0
  2201b4:       1340 0215       moveb %d0,%a1@(533)

  ;while(1)
002201b8 <.L4>:
  2201b8:       60fe            bras 2201b8 <.L4>
  2201ba:       4e71            nop

Kann mir einer sagen was da schief geht?

Olaf

Autor: Christian Gärtner (christiang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Stack (richtig) initalisiert?

Autor: LOL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Obiger Code schaltet eine LED am Prozessor ein

Boah.... ;-)

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke schon das der Stack richtig initialisiert ist.

            asm("movel #0x40000,%sp" );

Aber so wie ich das sehe sollte das doch erstmal vollkommen egal sein. 
Ich springe ja nur eine Funktion an aus der ich niemals wiederkomme. 
Zumindest meine LED sollte er doch mal einschalten.

Ich habe auch schon mit verschiedenen Werten fuer den Stack 
experementiert und auch mal die Initialisierung weggelassen. Keinen 
Unterschied.

Dazu muss man wissen das das System ein Flashrom hat wo sich ein Loader 
drinbefindet der ueber die RS232 meinen Code entgegenimmt und ihn dann 
in einen anderen Block des FLash brennt und startet. Grundsaetzlich 
sollte also erstmal ein lauffaehiges System sichergestellt sein wenn 
mein Code laeuft zumindest fuer derart minimale Sachen.

Falls von Interesse, so sieht der Speicheraufbau aus:

http://www.mct.de/product/mega332/man.html#A2.1

Ich kann mir mit dem Loader auch einen Hexdump des Flashroms anschauen 
und was ich da sehe entspricht dem was mir objdump anzeigt.

Olaf

Autor: Hans-jürgen Herbert (hjherbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich springe ja nur eine Funktion an aus der ich niemals wiederkomme.

Schon der Aufruf will die Rückkehradresse in den Stack schreiben. Wenn 
da kein Speicher ist, gibt es stattdessen einen Bus-Trap. (Vector 5 ?) 
Der wird vom Betriebssystem abgefangen.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schon der Aufruf will die Rückkehradresse in den Stack schreiben.

Der Einwand ist natuerlich, aeh..wie soll ich sagen, gut. :-)

Aber nehmen wir mal an ich waere wirklich nicht in der Lage den Stack 
richtig zu initialisieren, dann sollte doch mein Programm wenigstens 
dann laufen wenn ich ihn garnicht initialisiere. Einfach deshalb weil 
mein Programm vom Loader gestartet wird und der seinen Stack auf 
irgendwas stehen haben wird. Ausser natuerlich dieses Programm wuerde 
vor dem starten meines Programms den Stack nochmal extra irgendwo ins 
Nirvana initialisieren.

Sieht denn der Maschinencode nach Meinung der 68k Programmierer gut aus 
wenn man unterstellt das der Stack richtig ist? Dann wuesste ich das ich 
wenigstens in der Richtung weiterforschen muss. Ich hab zwar mal 68k in 
Assembler programmiert, aber das war auf einem 68008 vor zwanzig Jahren 
und  die Mnemonics sahen auch irgendwie anders aus wenn ich mich recht 
erinnere. Ich wuerde also einen dummen Fehler meinerseits nicht 
ausschliesen wollen....

Mir faellt gerade ein, ich muss mal probieren was passiert wenn ich
im laufenden Teil des Programmes irgendwas auf den Stack pushe. Das 
koennte immerhin mal testen ob der Stack einen Buserror verursacht.

Olaf

Autor: Hans-jürgen Herbert (hjherbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
%sp mag der Stackpointer sein. War im 68040 register a7.
%fp mag der Framepointer sein. Was im 68040 register a5.

Versuch mal
 asm("movel #0x3fff8,%sp" );
 asm("movel #0x40000,%fp" );


LINK An,#Offset
    An->-(A7) Framepointer in Stack retten
    A7-> An neuen Framepointer aufsetzen
    A7+#Offset -> A7 Offset sollte negativ sein, -1 ... -32768
    Gegenstück zu UNLK

UNLK An
    Stackpointer und Framepointer zurückholen An -> A7 (A7)+ -> An 
Gegenstück zu LINK

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs jetzt...

Ein push:

asm("movl %d0,-(%sp)");

Hat mein System gnadenlos ins Nirvana geschickt. Es war wohl ein
Fehler anzunehmen das der loader der mein Programm startet auch
bereits meinem System eine minimale Basisinitialisierung verpasst.
Ich hatte kein Ram da wo es sein sollte weil der die ChipsSelect
fuer das Ram wohl nicht programmiert. Ich habs jetzt nachgeholt und
alles sieht gut aus.

Olaf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.