www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LTspice: Transformator


Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche ein Modell für einen Transformator - in den mitgelieferten 
Libs scheint nichts in diese Richtung enthalten zu sein, oder sehe ich 
das falsch?

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei Induktivitäten anlegen, und dann "K1 L1 L2 1" als Spice-Directive 
einsetzen. (Allgemein: Kn Name_von_Induktivität_1 
Name_von_Induktivität_2 Kopplung)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, hat prima geklappt...

Autor: Scherbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guter Tip, kannte ich bisher auch noch nicht ... danke

Autor: Trafowickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ggf. noch die prim./sek. Wicklungs-Widerstände mit einbauen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher Größe eines realen Transformators entspricht eigentlich der 
Kopplungsfaktor im Modell?

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Guter Tip, kannte ich bisher auch noch nicht ... danke"

Noch besserer Tip: mal die Hilfe durchlesen, da habe ich SEHR viel 
daraus gelernt.



"Ggf. noch die prim./sek. Wicklungs-Widerstände mit einbauen"

Die gibt man als parasitäre Werte in die Spule ein.



"Welcher Größe eines realen Transformators entspricht eigentlich der
Kopplungsfaktor im Modell?"

Dem Kopplungsfaktor.

Der ist vermutlich 1 - Streuinduktivität/Gesamtinduktivität. Oder so 
etwas ähnliches - bin jetzt zu bequem nachzuschauen.

Autor: Trafowickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kopplungsfaktor würde ich so ansetzen:
Prim.-Sek.-Wicklungen in getrennten Kammern, nebeneinander: 0,98
 "     "       "      übereinander gewickelt              : 0,99

( Bei Netztrafos mit z.B. 10 VA kann man sowieso "1" nehmen, bei diesen 
sind die Wicklungswiderstände bestimmend. )

Generell wird die Streuung bei grösseren Transformatoren ebenfalls 
größer.
Je nach Anwendung ( z.B. Klingel-, Spielzeug-, Schweisstrafos ) wird 
ggf. absichtlich auf Streuung gebaut, um Kuzschlussfestigkeit zu 
erreichen, dann ist der Kopplungsfaktor deutlich niedriger.

Autor: Hände übern Kopf schlag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deswegen steht ja auch in der Hilfe, wie beispielsweise die Logikgatter
in der Lib zu parametrieren sind ...
Die Hilfe kannste dir sonst wo hinstecken ...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, Trafowickler. Praktische Beispiele verdeutlichen solche Dinge 
wesentlich besser, als Verweise auf die Hilfe.

Es kommt eben nicht jeder als Elektriker auf die Welt ;-)

Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Welcher Größe eines realen Transformators entspricht eigentlich der
> Kopplungsfaktor im Modell?

Zum Lesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Modell_des_Transformators

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Hilfe kannste dir sonst wo hinstecken ...

Manche Leute wollen halt doof bleiben. Aus der Hilfe:

INV, BUF, AND, OR, and XOR are generic idealized behavioral
gates. All gates are netlisted with eight terminals.
These gates require no external power. Current is sourced
or sunk from the complementary outputs, terminals 6 and 7,
and returned through device common, terminal 8. Terminals
1 through 5 are inputs. Unused inputs and outputs are to
be connected to terminal 8. The digital device compiler
recognizes that as a flag that that terminal is not used
and removes it from the simulation.
...
The gates default to 0V/1V logic with
a logic threshold of .5V, no propagation delay, and a 1Ohm
output impedance. Output characteristics are set with
these instance parameters:
...
Note that not all parameters can be specified on the same
instance at the same time, e.g., the output characteristics
are either a slewing rise time or an RC time constant, not
both.
The propagation delay defaults to zero and is set with
instance parameter Td. Input hold time is equal to the
propagation delay.
...
The input logic threshold defaults to .5*(Vhigh+Vlow) but
can be set with the instance parameter Ref. The hold time
is equal to the propagation delay.
...


So geht das noch zwei Seiten weiter.

Soviel dazu, dass die Logik-Gatter nicht beschrieben sind ...

Autor: Hände übern Kopf schlag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Recht hat er, nehm alles zurück

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm ok, und wo trage ich diese Parameter ein?

Gruß Christian

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Mausklick mit rechter Maustatste auf das A-Bauteil,

In beliebige der untenstehenden Felder eintragen.

Value
Value2
SpiceLine
SpiceLine2


Beispiel für 74HCT Level

SpiceLine: Td=10n Trise=10n
SpiceLine2: Vlow=0 Vhigh=5 Ref=1.4

Helmut


http://tech.groups.yahoo.com/group/LTspice/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.