www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf richtig Bewerben


Autor: FallenAngel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin dabei eine Bewerbung zu basteln und weis nicht genau ob ich das 
gut gemacht habe. Kann sich die vielleicht jemand ansehen? Ich bin für 
jede Hilfe dankbar!!!! Ich weis, dass ich dazuschreiben soll für welche 
Stelle ich mich bewerbe aber in diesem Fall ist es eine Blindbewerbung.

Danke für Eure Hilfe


Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich interessiere mich für eine Anstellung in Ihrem Unternehmen und 
erlaube mir, Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu senden.

Nach meiner HTL Matura und anschließendem Präsenzdienst habe ich 3 Jahre 
in der Technik gearbeitet. Bei der Bank Austria ergab sich die 
Möglichkeit das BankCollege zu besuchen und anschließend als 
Privatkundenbetreuer zu arbeiten. Von 2003 bis 2007 habe ich an der 
Wirtschaftsuniversität Wien Betriebswirtschaft studiert. Seit 2007 
studiere ich Elektronik und Wirtschaft am Technikum Wien und werde das 
Bakkalaureatsstudium im Juni 2009 abschließen (Dadurch ergibt sich auch 
als frühestmöglichen Eintrittstermin der 1.8.2009).

Ich bin viel Arbeit unter Druck gewohnt und bewahre auch in stressigen 
Situationen die Ruhe. Wenn alles aus dem Ruder läuft übernehme ich die 
Führung und bringe die Dinge wider in Ordnung. Ich scheue mich nicht 
davor die Verantwortung zu übernehmen. Mein Kommunikationstalent und die 
Fähigkeit mit Menschen zu arbeiten konnte ich die letzten sieben Jahre 
unter Beweis stellen. Die Kombination von Technik und Wirtschaft hat mir 
viele Vorteile gebracht die ich auch in meiner zukünftigen Anstellung 
nutzen möchte.

Für die Chance eines persönlichen Gesprächs würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider fehlen ab dem zweiten Absatz die Kommas! Ist zwar eine 
sprachliche Spitzfindigkeit, aber trotzdem würde ich das nicht 
riskieren.
Speziell zwischen Haupt- und Nebensatz und vor dem erweiterten Infinitiv 
würde ich Kommas setzen.
Zur Erinnerung: http://de.wikipedia.org/wiki/Kommaregeln

> (Dadurch ergibt sich auch als frühestmöglichen Eintrittstermin der 1.8.2009).
Klammern weg, das ist ein eigenständiger Satz. Außerdem 
frühestmöglichER.

> Für die Chance eines persönlichen Gesprächs würde ich mich sehr freuen!
Auf die Chance... sollte es imho heißen.

Auch wenn es schwer fällt: Ein Telefonat vorab und schon hat man einen 
Ansprechpartner und muß nicht "Sehr geehrte Damen und Herren" anfangen. 
Gerade wenn man sein Kommunikationstalent heraushebt. Außerdem kann man 
dann vielleicht etwas mehr auf die mögliche Stelle eingehen. Das konnte 
man ja schon im Telefonat sondieren.

Außerdem: Ein, zwei Sätze, warum gerade das angeschriebene Unternehmen 
für einen interessant ist, wären auch nicht schlecht.

Beste Grüße
Michael

Autor: Tommi Huber (drmota)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Kombination von Technik und Wirtschaft hat mir
>viele Vorteile gebracht die ich auch in meiner zukünftigen Anstellung
>nutzen möchte.

Kannst du das einmal näher erläutern welche Vorteile das sein sollen.

Bewerbung ist so in Ordnung, wenngleich eine gewisse Zerissenheit 
zwischen
BWL und Technik erkennbar ist. Das solltest du vielleicht näher in 
deiner Bewerbung erkennbar machen was du eigentlich machen willst und 
kannst.

Und nur wenig Personaler werden wissen welche Lehrinhalte auf dem 
Technikum Wien gelehrt werden. Auch da die Schwerpunkte deines Gelernten 
(und wahrscheinlich schon wieder Vergessenen) anführen.

Autor: Grrr... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sehr geehrte Damen und Herren,    (Komma setzen)

>ich interessiere mich für eine Anstellung in Ihrem Unternehmen
^Kleinschreibung, da hier der Satz fortläuft
>erlaube mir, Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu senden.
^Antiquarisch,besser "im technischen oder betriebswirtschaftlichen 
Bereich"
>Nach meiner HTL Matura und anschließendem Präsenzdienst habe ich 3 Jahre
>in der Technik gearbeitet.
Gut.
Das Folgende gehört in den Lebenslauf. Wenn dann würde ich hier keine
Namen, sondern Branchen benennen.
>Bei der Bank Austria ergab sich die
>Möglichkeit das BankCollege zu besuchen und anschließend als
                 ^ Erfolgreich?
>Privatkundenbetreuer zu arbeiten.
Zuverlässig?  Bischen mehr Biss.
>Von 2003 bis 2007 habe ich an der
>Wirtschaftsuniversität Wien Betriebswirtschaft studiert.
erfolgreich mit der Abschlußnote X,X
>Seit 2007
>studiere ich Elektronik und Wirtschaft am Technikum Wien und werde das
>Bakkalaureatsstudium im Juni 2009 abschließen
                                  ^vorraussichtlich erfolgreich
>(Dadurch ergibt sich auch
>als frühestmöglichen Eintrittstermin der 1.8.2009).
Überflüssig, wird im Gespräch geklärt. Klammern haben im 
Bewerbungsschreiben nichts verloren.
>Ich bin viel Arbeit unter Druck gewohnt und bewahre auch in stressigen
>Situationen die Ruhe. Wenn alles aus dem Ruder läuft übernehme ich die
>Führung und bringe die Dinge wieder in Ordnung.
Das wird allgemein erwartet und ist überflüssig.

>Ich scheue mich nicht
>davor die Verantwortung zu übernehmen. Mein Kommunikationstalent und die
>Fähigkeit mit Menschen zu arbeiten konnte ich die letzten sieben Jahre
>unter Beweis stellen. Die Kombination von Technik und Wirtschaft hat mir
>viele Vorteile gebracht die ich auch in meiner zukünftigen Anstellung
>nutzen möchte.
Beschreib nicht die Vorteile für dich sondern was das Unternehmen davon 
hat
dich einzustellen. Besser: "Ich stelle mich gern jeder Herausforderung"
>Für die Chance eines persönlichen Gesprächs würde ich mich sehr freuen!
Gern würde ich mich bei Ihnen persönlich vorstellen und freue mich
auf baldige Antwort,o.a.

Sind vielleicht nicht die besten Ratschläge aber Sinn der Bewerbung
ist den Leser hungrig zu machen auf mehr und dich kennenzulernen.
Der Text soll Ihn nicht einschläfern.
Gegebenfalls muß man den Text noch anpassen.
Was den Personaler bei Blindbewerbungen am meisten interessiert
ist die Frage:
Wie sind Sie denn auf uns gekommen? Da sollte man schon am Anfang
drauf eingehen.
Entweder in der Bewerbung oder im Vorstellungsgespräch.
Auf das Gespräch sollte man sich gründlich vorbereiten weil man
dann sonst schnell k.o. geschlagen wird.
(Bewerbungstraining ist immer Empfehlungswert).

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Ich interessiere mich für eine Anstellung in Ihrem Unternehmen und
>>erlaube mir, Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu senden.
als putzfrau???? :-)

Es fällt auf, dass das Wort "ich" relativ oft vorkommt...

Das du super bist, glaubt dir sicher jeder, aber bring doch einige 
beispiele, was du konkret im berufsaltag gemacht hast, wirk sonst 
ziemlich dummschwätzerisch...

Es wäre ein Abschnitt am ende zu empfehlen, wo du etwas übers 
unternehmen bei dem du dich bewirbst schreibst. In welchem du einen 
Bezug zwischen dir und diesem unternehmen herstellst..., wiso bewirbst 
du dich genau bei diesem unternehmen...  Wirkt jetzt wie ein 
standartschreiben, dass man unverändert an jede x-belibige firma 
schicken könnte...

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FallenAngel wrote:
> Ich bin dabei eine Bewerbung zu basteln und weis nicht genau ob ich das
> gut gemacht habe. Kann sich die vielleicht jemand ansehen? Ich bin für
> jede Hilfe dankbar!!!! Ich weis, dass ich dazuschreiben soll für welche
> Stelle ich mich bewerbe aber in diesem Fall ist es eine Blindbewerbung.
>
> Danke für Eure Hilfe
>
>

Mh,

als was bewirbst du dich eigentlich?

Wenn es im Text stehen sollte, habe ich es beim zweimaligen Überfliegen 
übersehen.

Das sollte sehr zentral stehen.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den frühstmöglichen Einstellungtermin würde ich einfach weglassen. Hast 
ja geschrieben, wann du fertig bist.


Und:
> Wenn alles aus dem Ruder läuft übernehme ich die
> Führung und bringe die Dinge wieder in Ordnung.

BITTE, geht es noch arroganter?

Das ist ein absolutes Nogo, auch einen Satz vorher. "Viel Arbeit unter 
Druck". Da würde ich dich nur einstellen, wenn ich einen Knecht suche.

Das hört sich an wie "Ich finde sonst keinen Job, bitte, ich arbeite 
auch bis mir die Haare ausfallen".

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.