www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hate schon jemand Timingproblem?


Autor: Bill Clinton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Hat schon jemand Timingproblem gehabt die Aufgrund des Platinenlayouts
zurückzuführen sind?
Ich meine das in Zusammenhang mit Digitaltechnik.
Ich bin Anfänger und möchte eine Platine designen.

Wie häufig kommt dies vor?
Ab welcher Frequenzen wird es kritisch`
Was kann man dagegen tun?

MfG

Bill

Autor: ide.ide (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lewinsky fragen !

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannste dir eigentlich selber beantworten wenn du einige Faktoren
kennst.

Der Wichtigste ist die Signalgeschwindigkeit des El. Stromes.

Desweiteren Leitungskapazitäten,-induktivitäten und -widerstände.

Dann die Gatterlaufzeiten durch andere Logikschaltkreise.

Zuletzt sonstige Verzögerungen durch restliche Bauelemente.

Autor: Bill Clinton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Ratber

Ich weiss wie schnell der Strom ist. Nur möchte ich wissen wie häufig
dies vorkommt und eine schaltung mit hunderten von Leiterbahnen kann
ich doch nicht jede Bahn einzel ausrechnen.

Ich möchte wissen wie dies in der Praxis aussieht nicht in der Theorie

MfG

Bill

PS
Hillary hat gesagt ich darf Monika nicht mehr sehen.

Autor: Oryx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bill,
das kommt wie immer im Leben darauf an.

Bei einem normalen Controller mit einfachem Datenbus usw. mit
vernünftig angeschlossen Bausteinen (Ram, externes Flash) hatte ich bis
zu 25 MHz noch keine Probleme. Leitungslängen nicht länger als 25 bis
30cm.

Probleme treten auf, wenn das Timing durch div. Bustreiber usw. etwas
knapp wird. Hier eine Nanosekunde, da eine Nanosekunde.

Ganz schlecht wird es, wenn die Betriebsspannung schlecht verlegt ist.
Ist zwar kein Timingproblem, aber ähnlich beschissen zu finden.

Einmal hatte ich ein Timingproblem, das mit einem 50pF Kondensator zu
beheben war. Der Kondensator ging mit in die Serienfertigung. Die
Ursache war im Endefekt eine Mischung aus eien schlechten Layout, sehr
knappen Timing und einer grossen 2 lagigen Platine.

Was kannst du gegen Timingproblem machen?
Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen.
Je weniger Bauteile, desto besser.
Kurze Leitungen
4 Lagen
Koppelkondensatoren nie vergessen


Fazit:
Wenn du etwas mit den AVRs machen willst, immer ran. Geringe Gefahr.

Wenn du Gattergräber buddeln willst, viel Spass. Grössere Gefahr,
hauptsächlich aber zwischen den Ohren. Weil 3 Gatter schon fertig sind,
das vierte aber eine zu lange Durchlaufzeit hat. Dann fehlt mal eben
eine Nanosekunde. Ist mit einem lahmen Skop kaum zu messen.

Persönlicher Tip:
Nicht immer ist viel lesen und Angst hilfreich. Einfach mal machen.

Oryx

Autor: Bill Clinton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Oryx

Genau das wollte ich wissen. Wenn ich es richtig verstehe kann man das
Problem mit schnellen Bauteinen vermindern sofern das Layout nicht
totaler Mist ist.
Ich will ein TTL-Grab bauen deshalb die Frage.


MfG

Bill

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.