www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MC mit GRPS


Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe Bei Google schon verzweifelt gesucht, vielleicht hab ich mich
auch nur zu dumm angestellt aber ich habe keine brauchbaren Infos über
GPRS und MCs gefunden. Kann ich mein Siemens S54 an nen MC anschließen,
und dann mit dem per GPRS eine Verbindung mit nem Rechner im Internet
aufbauen? Muss ich dazu das TCP-Protokoll können oder geht das mit GPRS
anders das es ja eigene Pakete hat.
Bin für jeden Tipp dankbar.
Gruß Marc

Autor: semo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Marc!

Wollte genau das selbe machen wie du....aber ich hab leider auch net
unbedingt genug informationen gefunden. Hauptsächlich findet man
nämlich nur die ganzen Befehle zur Konfiguration fürs GPRS (des is ja
der sch...)! Ich glaube aber, dass man auf jeden fall die diversen
Internet-Protokolle einbinden muss!! Laut meinem Informatik-Professor
ist das ziemlich aufwendig (und wesentlich einfacher mit Java)...
aber wie genau des ganze funken soll, weiss ich leider auch nicht!
-> wir haben diesen Versuch bereits aufgegeben!

MfG,
semo

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist, das GPRS würde sich eigentlich voll lohnen, vom Preis her, denn
bei GSM zahl man sich da dumm und dusslig. Ich hab mein Handy per
seriellem Datenkabel an ein Laptop angeschossen, und hab da eine
GPRS-Software von O2 drauf. Eigentlich müsste ich mit nem
Com-PortSniffer(So ein Programm hab ich schon irgendwo gesehen)einfach
alles mitlesen, was gesendet/empfangen wird. Naja wenn ich mal wieder
etwas mehr Zeit habe werde ich dies mal versuchen, oder hat das schon
mal jemand gemacht? Denn man muss ja nicht alles zweimal machen, und
vielleicht hat ja jemand schon irgendwelche Pakete zu irgendwelchen
Befehlen zuordnen können. Und interessant wäre auch ob die Pakete immer
gleich sind oder ob die mit irgendeiner Dynamik erzeugt werden müssen,
z.B. Zeitstempel oder wechselnde IP oder sonst irgendwas. Aber ich denk
mal man hat keine eigene IP sondern verbindet sich nur zu nem Gateway,
das dann mit dem Internet verbunden ist.
Und bezüglich der Java-Lösung... Würde mich interessieren wie so ein
Programm aussieht, und ob es selber die Kommunikation übernimmt oder
nur Handy-Befehle übernimmt, sprich, man vom Handy einen
Hardwaremäßigen Befehl hat. Naja ich werde nciht so schnell aufgeben
:-) Wo ein Wille ist ist auch ein Weg.

MFG Marc

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
portsniffer gibt es bei www.sysinternals.com

Autor: semo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt, über GSM ist es natürlich viel teurer..
wie das genau mit java aussieht kann ich net sagen, aba ich weiss dass
es dafür dann diverse API's gibt zum einbinden, die angeblich diese
ganzen Protokolle übernehmen! Lt. unseren letzten recherchen ist das
problem bei der Java-Lösung aba, dass man als privater Benutzer noch
keinen Zugriff auf die serielle Schnittstelle hat sondern "nur" über
infrarot bzw. Bluetooth z.B. Messdaten ins Handy bekommt und eben über
son Java-Programm ("midlet") das weiterleiten kann.
(-> wenn du mehr über Java wissen willst dann such mal nach "J2ME" -
Java 2 Micro Edition...das wird nämlich für Handies benötigt!)
http://java.sun.com/

ich habe mich vorerst einmal für die GSM-Variante entschieden, aba
werde auf jeden fall die GPRS-Lösung weiterverfolgen...!
;o)

gruß
semo

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK hab den Portmon ausprobieren wollen, naja hab da noch ein paar
Probleme, naja werd ich schon noch zum laufen bekommen, aber mal was
anderes. Ist den IRDA nicht einfach das Serielle Signal? Halt ein
bisschen angepasst. Aber wenn man weiß was man per Datenkabel schicken
muss, dann ist das doch das gleiche was man per IRDA schicken muss,
oder irre ich mich da? Und somit könnte man wenn es mal per Datenkabel
klappt auch leicht eine IrDa-Lösung dafür entwickeln. Naja ist bei mir
halt noch alles Theorie. Und muss jetzt wohl oder übel selber
experimentieren. Es müsste doch im Internet irgendein Protokoll geben,
in dem Steht was man dem Handy schicken muss dass man eine
GPRS-Verbindung hat und damit Server im Internet ansprechen kann. Hab
aber bisher nix gefunden. :-(

Gruß Marc

Autor: semo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Portmon:
hast du auch unter "computer" --> "connect local" eingestellt?
(wenn nicht, dann könnte das ein / das problem sein!)

@GPRS:

bis jetzt hab ich nur rausgefunden dass es diverse Befehle zur Konfig.
von GPRS gibt aba des wars auch schon...!
(hast du dir schon die ganzen AT-Befehle angeschaut?)
http://www.umtslink.at
-> hier gibts sehr viel gute informationen über GPRS, Protokolle etc.!

mfg,
semo

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Einstellungen von Portmon waren nicht das Problem, der hat
wunderbar funktioniert, nur leider hat mein LAptop keine Verbindung mit
GPRS aufbauen können solange Portmon an war, hab jetzt das Modem
gelöscht und wieder installiert, mal sehen obs jetzt klapt. Ich werde
dann wenn ich ein Vernünftiges Protokoll habe es mal hier Posten.

@http://www.umtslink.at

Danke für den Tipp.

Gruß Marc

Autor: Marc (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier das Protokoll, hab einmal ein Programma usgeführt und einmal google
gepingt. Also ich hoffe ihr könnt damit mwhe anfangen als ich.

Gruß Marc

Autor: semo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, net schlecht...

beschreib mal kurz bitte, wie / was genau du gemacht hast!?
(-> also, womit hast du eine verbindung aufgebaut bzw. wo hast du was
eingegeben...etc.!)
-> einiges ist mir schon bekannt aus dem log-file, könnte aber
vielleicht mehr rauslesen wenn ich die zusammenhänge kenne!

semo

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab die O"-Software für den Laptop runtergeladen. Und bin mit
der Über GPRS (Prepaid) online gegangen. Dann hab ich mich mit nem
Programm mit einem anderen Rechner verbunden, und hab den "Laufwerke"
geschickt. Danach hab ich die Verbindung unterbrochen und hab dann
google.de gepingt. Ich hoffe du kannst damit was anfagen. Ich werde es
jetzt auch mal auswerten, hab jetzt grad ne halbe Stunde Zeit. Kannst
du auflisten welche Befehle du schon kennst? Würde mir sehr
weiterhelfen.

Gruß Marc

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey ich hab einfach mal ein Paar Befehle bei Google eingegeben. Und hab
folgendes Gefunden:
http://www.falcom.de/txt-service-twist-faq.html unter Punkt 13 Steht:
<start>
Welche sind die wichtigsten  AT-Kommandos um eine GPRS-Verbindung
aufzubauen?

AT+CGDCONT
AT+CGQREQ
AT+CGATT
ATD*99***1#

Beispiel: Die Parameter für eine GPRS-Verbindung mit einer SIM-Karte
des Anbieters T-D1 (Deutschland) lauten:

AT+CGDCONT=1,"IP","internet.t-d1.de"
AT+CGQREQ=1,3,4,3,0,0
AT+CGATT=1
ATD*99***1#
<ende>

Gruß Marc

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.telefon-treff.de/archiv/topic/50274-1.html
Einfach mal durchlesen ist nicht viel.

Gruß Marc

Autor: semo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Hatte übers WE noch keine zeit gehabt...aba die wichtigsten AT-Befehle
für GPRS-Verbindung (sind auch im Log-File sehr schön zu erkennen)
stehen sehr gut im GSM-Standard von ETSI beschrieben (ab S. 92)!
-> siehe anhang!

-> die Befehle, die du oben erwähnt hast, sind glaub ich eh die
wichtigsten...!

gruß,
semo

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab mal etwas rumgeschaut.mir scheint dass es reicht wenn ich
die Befhele schicke:

AT+FCLASS=0.
ATS7=60\Q3.
AT+CGDCONT=2,"IP","pinternet.interkom.de".
AT+CGQREQ=2,0,0,0,0,0;+CGQMIN=2,0,0,0,0,0.
ATD*99***2#.

So dann müsste ja "ATD*99***2#...CONNECT.." zurückkommen. So gut. Und
wie schicke ich jetzt meine Infos an den Server? Jetzt bin ich ja
online. Aber wie erstelle ich eine Verbindung und wie schicke ich dem
Server dann was? und in Welchem Muster Bekomme ich dann die Antwort
usw? Kann mir da jemand helfen?

Gruß Marc

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups hab natürlich AT+CGATT=1. vergessen.

Autor: semo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, genau soweit war ich eben auch scho bzw. das war auch am schluss
mein problem..."Wie schicke ich dem Server was?"!!

-> habs leider noch nicht rausgefunden!

aba, man soll ja die hoffnung nie aufgebn!
;o)

semo

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wird es denn bei GSM gelöst? Wie weiß man da was man schicken muss?
Ist das denn nicht das Gleiche?

Marc

Autor: semo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei GSM braucht man einfach nur eine Datenverbindung aufbauen (-> also
mit dem befehl "atd<nummer>" aber ohne semicolon ";" am schluss)
und danach kann man einfach über die serielle Schnittstelle Daten ans
Handy schicken - diese werden dann über das Telefonnetz an die gewählte
Anschlussnummer übertragen!
(-> hier funkt das Handy also als GSM-Modem!)

weiss leider nicht ob des bei GPRS genauso geht; aba die Frage is ja
einmal, wie kann ich direkt eine bestimmte internet-seite aufrufen
(abgesehen von den normalen AT-Befehlen zur GPRS-Einstellung)...?


semo

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So schwer kann dass doch eigentlich gar nicht sein, ein Handy hat doch
auch nicht so viel Rechenleistung. Und ich bin ja mit dem GPRS-Server
verbunden. Jetzt muss ich dem nur irgendwie sagen, dass er ne
Verbindung zu nem Server aufbauen soll und da brauch ich wohl das
TCP/IP-Protokoll, nur hat einer ne Ahnung wie des genau funktioniert
hat jemand für mich da ein paar Seites oder sonstige Infos?

MFG Marc

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, genau. den TCP/IP Stack solltest du als oberen Layer in deiner
Firmware implemetiert haben. wen Dir das zu Blöd ist, kannst Du auf's
GR47 von Sony/Ericsson umsteigen. Da ist es innnegriert. Aber lassma,
ich steige jetzt auch nicht auf Erdgasauto um, nur weils Benzin zu
teuer wird. Sollte man bei Google nichts finden, ich such auch mal.
Schönen Abend
AxelR.

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAst du mir Infos wie so ein Stack aussehen muss bzw wo ich den Code
bekomm und wie ich damit umgehen muss? Also wann ich weiß was ich dem
schicken muss :-) Und welche Mc wäre dafür am besten geeignet?
Bin für jede Info dankbar.

Gruß Marc

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.