www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Auswahl eines Motors


Autor: Christoph V. (derchristoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgendes Problem:
In meiner Semesterarbeit steuere ich die Motoren eines Versuchsstandes 
mit einem Atmel ATMega2560 an. Der Versuchsstand besteht aus zwei 
Motoren und zwei Lenkern.

Im Moment benutze ich Servos von Conrad, die haben allerdings nur einen 
sehr beschränkten Bewegungsbereich und der ist zu klein. Deshalb sollen 
die Motoren ersetzt werden. Ich habe allerdings nur Erfahrung mit 
Servomotoren und deshalb frage ich hier nach:

Was ich brauche sind Motoren, die
- winkelgenau anzusteuern sind
- einen großen Bewegungsbereich haben ( > 120°)

Ich habe auch Servomotoren gesehen, die 360° drehen. Habt ihr eine Idee, 
wie man hier den Winkel messen kann?

Autor: abcdef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>winkelgenau anzusteuern sind

Schrittmotoren.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Habt ihr eine Idee, wie man hier den Winkel messen kann?

Brauchst Du nicht messen! Mache einen Schritt und der Motor
dreht um einen Motorspezifischen Winkel. (Polpaaranzahl
abhängig)

Autor: Christoph V. (derchristoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnellen Antworten!

Das heißt dann, dass ich nur die Schritte zählen müsste?

Ich hab mal gesucht und Motoren mit einer Auflösung von 1,8° gefunden.

Ist die Bewegung dann nicht etwas ruckartig wenn ich mehrmals 1,8° 
weiterschalte?

Und ziemlich teuer sind Schrittmotoren auch (für mein Budget).

Autor: Guido Faecke (visiox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph V. wrote:
>
> Und ziemlich teuer sind Schrittmotoren auch (für mein Budget).

Ausschlachten eines alten Matrix-Druckers koennte Dir da helfen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das heißt dann, dass ich nur die Schritte zählen müsste?

richtig

>Ist die Bewegung dann nicht etwas ruckartig wenn ich mehrmals 1,8°
>weiterschalte?

wenn Du im Halbschrittbetrieb arbeitest, steppt der Motor
0,9° weiter. Wenn die Schritte "flüssig" nacheinander kommen
und das zubewegende System träge ist (ist es eigendlich immer)
merkt man die einzelnen Schritte nicht mehr.

Autor: Gasst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Schrittmotor kann u.U. nicht die Lösung Deines Problems sein, 
sondern ein neues, größeres Problem. Halbschritt, Mikroschritt schreibt 
sich schnell und liest sich schön. Wenn Du aber von der Ansteuerung 
keine Ahnung hast und Dir ein Schrittmotor (ggf. mit Getriebe) zu teuer 
ist, ist es nicht DIE Lösung.

Welche Kraft brauchst Du? Wie genau muß der Winkel angefahren werden? 
Wie schnell muß das passieren?
Ein Ersatz für ein Servo kann aus einem DC-Getriebemotor mit 
Potentiometer für die Winkelmessung bestehen. Einen AVR hast Du ja 
schon, sodaß Ansteuerung und Positionserfassung damit erledigt werden 
können.

Autor: Christoph V. (derchristoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank, Klaus, Gasst und Guido.

> Welche Kraft brauchst Du?
Der aktuelle Servo hat 30 Ncm, das reicht.

>Wie genau muß der Winkel angefahren werden?
Auf etwa 1-2° genau wäre gut, zur Not auch mehr.

> Wie schnell muß das passieren?
Ungefähr 2 Sekunden für 120° Verfahrweg, also im Bereich von 10 bis 20 
Umdrehungen pro Minute, meiner Meinung nach langsam, dafür ist es 
wichtig, dass der Motor sich kontinuierlich bewegt und nicht ruckelt.

> Ein Ersatz für ein Servo kann aus einem DC-Getriebemotor mit
> Potentiometer für die Winkelmessung bestehen. Einen AVR hast Du ja
> schon, sodaß Ansteuerung und Positionserfassung damit erledigt werden
> können.

Das klingt gut, ich hab beim Conrad nach Motoren geschaut, aber diese 
kosten immer noch über 50 Euro. Es gibt auch wenige mit 
5V-Betriebsspannung habe ich beim ersten Überfliegen festgestellt. Das 
wäre auch noch wichtig.

Habt Ihr einen Tipp für Motor/Poti?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei Ihbä nach "Geriebemotor"

Bei diesem kleinen Drehmoment sind die von Bühler evtl
interessant. Bühler hat die mit Drehzahlen von ..bis!

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei der nächsten Wertstoffsammelstelle Deines Vertrauens 
vorbei.
In jedem Drucker gibt es einen Schrittmotor mit einem Getriebe. Durch 
die Untersetzung fallen die Schritten nicht auf.

Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.