www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Gleiche Hardwareteile für Betriebssystem


Autor: Bane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

kann mir jemand sagen, welche Teile am PC identisch sein müssen, damit 
eine Festplatte mit Betriebssystem auf einem andren Rechner Problemlos 
funktioniert?

Hintergrund:
Habe einen MiniPC, bei welchem das integrierte Netzteil defekt ist.
Reparatur kaum möglich, da hier alles On-Board ist.
Da die Festplatte noch OK, ist würde ich diese gerne in einen anderen 
rechner Stecken, um genau so weiterarbeiten können wie zuvor.
Kann mir jemand sagen welche Komponenten bei den neuen Rechner gleich zu 
denen vom alten sein müßen, damit das Betriebssystem mitspielt?

Gruß,
Bane

Autor: volltroll.de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt auf das OS an. Aber CPU und Chipsatz sollten schon gleich sein. 
Graka kann man ja später anpassen (wenn nicht unter Windows nen 
Bluescreen kommt :D )

Autor: Alexander B. (esquilax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows:
Chipsatz sollte/muss gleich sein
CPU zumindest gleiche Reihe (also Athlon XP 2500 oder 3200 sollte egal 
sein)
Graka: Am besten gleicher Hersteller


Du könntest mit Acronis True Image + Universal Restore arbeiten.
Da brauchst du nen anderen Rechner in den du die Platte einbaust, dann 
ziehst n Image davon.
Das Image spielst du dann mit Universal Restore wieder auf und kannst 
dabei vorher die wichtigen Treiber (chipsatz z.B.) angeben.
Funktioniert ganz gut.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows XP ist da oft gar nicht so pingelig! Ich habe schon mal ein 
Mainboard getauscht (völlig anderer Chipsatz, CPU Celeron -> PIII) und 
XP ist recht problemlos mit dem neuen gestartet. Hat natürlich 
zahlreiche neue Hardware gefunden und installiert, aber das System ist 
hernach stabil gelaufen.
Zumindest im abgesicherten Modus sollte XP auch in einem völlig anderen 
Rechner hochlaufen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Zumindest im abgesicherten Modus sollte XP auch in einem völlig anderen
> Rechner hochlaufen.

Tut es aber nur dann, wenn es einen Treiber für den verwendeten 
IDE-Controller hat. Und das ist der Knackpunkt; einen generischen 
Treiber liefert Microsoft aus welchen Gründen auch immer nicht aus.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Tut es aber nur dann, wenn es einen Treiber für den verwendeten
> IDE-Controller hat. Und das ist der Knackpunkt; einen generischen
> Treiber liefert Microsoft aus welchen Gründen auch immer nicht aus.

Ok, das kann sein. Ich hatte das bei einem SCSI-System getestet und den 
SCSI-Controller einfach vom alten in das neue Board umgesteckt.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt aber auch die möglichkeit die generischen nachträglich in das 
system zu bringen, sind bloss ein ein paar Dateien und ein paar einträge 
in der registry. die Kann man auch von einem anderem System vornehmen. 
Damit habe ich schon mehre umzüge der Software gemacht. Das größte 
Problem könnte der Prozessor/Bios sein, wenn es vorher ein NICHT-ACPI 
Konformer PC war und dannach ein ACPI-Konformer dann kommt auch ein 
Bluescreen, meist kann man dann aber ACPI im Bios abschalten, das system 
boote und dann das acpi system installieren.

Autor: Bane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Alexander B.
Danke für den Tip, hba ein Image mit True Image erzeugt,
nur das universal restore kann ich nirgends finden.
Ist das beim True Image dabei?

Gruß,
Bane

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ein optionales Produkt zumindest der Server-Version von Acronis. Ob 
es das auch bei der Home-Version gibt?

Autor: Teplotaxl X. (t3plot4x1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach meinen Erfahrung ist Linux die Hardware dank udev ziemlich wayne. 
Ein debian, das auf einem pentium-system installiert wurde, bootete ohne 
Probleme auf einem PIII.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange der Plattentreiber die Disks findet geht viel.

Was heisst eigentlich wayne ?

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
windows XP zickt meistens nur wegen dem chipsatztreiber richtig rum.

cpu is recht egal, und grafik meistens auch.

wenn man im abgesicherten bootet gehts meistens sogar mit völlig anderen 
pcs

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.