www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik [uC] Resonator anzapfen??


Autor: Andreas Auer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Ich hab folgendes Problem. Ich hab eine Schaltung in Eagle entworfen.
Als uC habe ich einen ATTiny2313 vorgesehen. Ich hab jetzt aber
gesehen, dass es diesen uC noch kaum irgendwo zu kaufen gibt (hab ihn
zumindest nirgendwo gefunden).
Jetzt möcht ich den Vorgänger AT90S2313 verwenden. Der Unterschied
zwischen den beiden, der mich betrifft ist, dass der AT90S2313 keinen
internen Oszillator hat, den ich aber verwenden wollte.

Auf der Platine hab ich aber kaum mehr Platz für nen eigenen Quarz. Ich
hab aber einen FT232BM drauf, der einen 6MHz Resonator verwendet.
Meine Frage nun: Kann ich den 6MHz Resonator für den uC anzapfen?? Also
zum Beispiel vom XOUT Pin des FT232BM direkt bzw. mit einem Kondensator
auf den XTAL1 des Atmel?? Geht das, oder verstimme ich so den Quarz
bzw. bricht das Signal zusammen??

mfg
Andreas

Autor: edi.edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

diese sorgen koennte dir ein cmos gate (als buffer) nehmen

aber..... Datenblaetter lesen!

ed

Autor: ulrich strobel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
steht im datenblatt des 2313, normalerweiße am XTAL2 anschliesen. oder
SMD resonator verwenden, gibts bei reichelt

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

wenn du XOUT als Taktquelle für den 2313 verwendest mußt du die
Kapazität an diesem Pin verkleinern da die Eingangskapazität des 2313
hinzukommt. Generell gilt: Leitungen so kurz wie möglich halten.

Matthias

Autor: Andreas Auer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal danke für die Antworten.
Bin leider erst jetzt dazugekommen mir das ganze nochmal so richtig zu
überlegen.

Frage bezüglich dem CMOS Gate als Buffer?!?!
Wenn ich ein CMOS Gate als Buffer reinschalte, dann treten dort ja auch
wieder Kapazität in Form der internen Klemmdioden auf. Dann wäre Buffer
ja im Prinzip gar nicht notwendig. Der Oszillator des Atmel sollte ja
auch aus einem einfachen Inverter aufgebaut sein. Damit könnt ich mir
also den Buffer sparen (aus meiner Sicht gesehen).

@Matthias:
Die Kapazität an dem XOUT Pin kann ich nicht verkleinern, da es sich ja
um einen Resonator handelt, der seine Kapazitäten intern schon hat!

Ich glaub ich werds einfach mal so mit direktem verbinden probieren.
Mein Ergebnis werd ich dann noch posten, falls es jemanden
interessiert!

mfg
Andreas

Autor: Andreas Auer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @ll!

Hab's ausprobiert. Also nochmal kurz zum Aufbau. Ich hab einen FT232BM
USB Chip mit 6MHz Resonator. Diesen 6MHz Resonator will ich auch für
einen AT90S2313 benutzen.

Also zu meinem Ergebnis:
Ich hab den XOUT Pin des FT232BM Chips mit dem XTAL1 Pin des Atmels
verbunden. Der uC lief einwandfrei und der USB Chip ebenfalls. Die
Leitung zwischen den beiden war sogar relativ lang (ca. 10-15cm).

Falls jemand gleiches Vorhaben hat, es ist also kein Problem!

mfg
Andreas

Autor: Jojo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe jetzt auch sowas vor, FT232 und ATTiny2313 sollen zusammen
laufen.
Im Datenblatt vom FT habe ich aber gelesen das der Clock abgeschaltet
wird wenn der PC in den Sleep Mode geht. Den müsste man dann auch
schlafen legen. Ich hatte daran gedacht den Resonator an den AVR
anzuschliessen und den FT als Slave mitzutakten. Hat das hier auch
schon jemand probiert ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.