www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit PIC und ICSP


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe gerade versucht, einen PIC 16F873 in der Schaltung zu
programmieren - jedoch ohne Erfolg!
Mit dem Programmiergerät ICD2 von Microchip gehts ohne Probleme.
Ich habe mir einen Adapter erstellt, um meine Schaltung an den ICD2
anzuschließen. Die Hinweise in der Anleitung zum ICD2 habe ich beachtet
und die 5 Leitungen entsprechend verdrahtet.
Sobald ich in MPLAB das Programmiergerät auswähle, erhalte ich die
Meldung das der PIC nicht gefunden werden konnte.

Was könnte schiefgelaufen sein?
Muß man etwas besonderes beachten?

Vielen Dank für Eure Tipps
Stefan

Autor: Till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie sind denn die ICSP pins an PortB in der Schaltung beschaltet?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die beiden Pins sind unbenutzt, es hängen nur die Programmierleitungen
dran.

Autor: Till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann sollte einmal das ICSP kabel kurz sein, und clk links und rechts
masseleitungen haben, und die restliche Schaltung mit Dioden von der
Betriebsspannung entkoppelt damit sie nicht zusammenbricht.

http://www.sprut.de/electronic/pic/icsp/icsp.htm

bei mir funktioniert ICSP jedenfalls mit diverse PICs und nach der
Anleitung von sprut.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe sowohl die Anleitung von Sprut als auch das Handbuch vom ICD2
gelesen. Im Handbuch heißt es -im Gegensatz zu Sprut- dass von der
MCLR-Leitung ein 10k-Widerstand zu 5V ausreicht und keinerlei
Kondensatoren oder Dioden verwendet werden dürfen. Da der ICD2 als
Anschlußbuchse eine RJ-11-Buchse verwendet, kann ich die Adern nicht
mehr frei belegen und bin so an die Beschaltung gebunden - habe also
keine zusätzliche Masse.
Mit diesem Kabel funktioniert jedenfalls das Programmieren auf dem
Entwicklungsboard.

Autor: Till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie gesagt, nach sprut geht es aber. Trenn halt mal den eventuell Strom
fressenden Rest der Schaltung ab um zu testen ob es daran liegt, dann
ist die Lösung trivial. Eine Masse Schaltungsseitig und nicht ICD2
seitig wirds ga geben, und die Abschirmleitung muss eh nicht beidseitig
an Masse liegen. Was die Länge angeht treten bei  mir Probleme bei mehr
als 25cm auf.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.