www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funktionsweise D/A Wandler ZN 428 E ???


Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte mit dem D/A Wandler ZN 428 E verschiedene Ausgangsignale
erzeugen. Beim rumgooglen hat ich leider nur ein Datenblatt des
Bausteins gefunden. Leider werd ich daraus nicht wirklich schlau über
die Funktiosnweise.

Da ist folgende Tabelle angegeben.

Input Code - Analog Output
11111111   - +(FS - 1 LSB) - am Ausgang liegt volle Referenzspannung an
?
11111110   - +(FS - 2 LSB)
11000000   - + 1/2 LSB
10000001   - + 1 LSB
10000000   - 0             - am Ausgang liegt 0 V an ?
01111111   - - 1 LSB
01000000   - - 1/2 LSB
00000001   - - (FS - 1 LSB)
00000000   - - FS          - am Ausgang liegt -volle Referenzspannung
an?


Drei dieser Sachen kann ich mir erklären bzw. verstehe sie.
Aber wie verhält sich der D/A Wandler bei den anderen
Eingangskombinationen ?

Ich würde mich freuen, wenn mir einer dies kurz erläutern könnte.

Vielen Dank

MfG
Ingo

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ingo

ich kann nur grundsätzlich was dazu sagen.
1. Wenn ein DAC nur 1 Versorgung hat, liefert er auch nur ein
unipolares Ausgangssignal, also z.B. 00000000 = 0 Volt, 11111111 = 2,5
Volt, oder was auch immer der DAC maximal kann.

2. Wenn der DAC bipolar arbeitet, arbeiter er in der regel im
Zweierkomplement, das heisst, daß das MSB, also das höchst-wertigste
Bit als Vorzeichenbit arbeitet. Beim 8-Bit dac wäre das Bit 7. Die
Bitkombinationen 0...7F sind dann eine positive Spannung und 80..FF
entsprechend eine negative Spannung.
-1 wird          00000001
1er-komplement = 11111110
2er-komplement = 11111111

-2 wird          00000010
1er Komplemet    11111101
2er komplement   11111110

usw

Also inspeziere mal das datenblatt, ob es sich hier um eine
grundsätzliche Erklarung zu DAC's geht oder ob dein DAC 2
Versorgungsspannungen hat.



Gruß
Gerhard


0000000 = 0 Volt
1000000

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die erste Stelle (ganz links) beschreibt das Vorzeichen deiner Spannung:
1 >=0V , 0 < 0V.
Durch den internen Aufbau des D/A-Wandlers kann die volle postive
Referenzspannung (FS) erzeugt werden. Deswegen FS - 1 LSB.
Die einzelnen Bits haben die Wertigkeit von 1/n, wobei n die Zahlen 2,
4, 8, 16, 32, 64, 128, 256 haben.
Wenn also von 00000000 bis 11111111 gezählt wird, erhöht sich die
Ausgangsspannung mit jedem Schritt um 1/256.
Für Google wären R-2R-Netzwerk / -DA-Wandler mögliche Suchbegriffe.
Sonst hilft jedes Buch, in dem das Thema "DA-Wandler" angesprochen
wird. Soviele verschiedene Sorten der Dinger gibt es nicht.
Gruß Rahul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.