www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR-Butterfly, Probleme mit Software


Autor: Christian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin neu hier und habe auch gleich schon ein Problem, bzw. ein paar 
Fragen! ;-)

Es geht um den DRI Timer aus dem Anhang. Es handelt sich hierbei um ein 
Kamera-Timer für Spiegelreflexkameras, um diese im Intervall und nach 
bestimmten Kreterien auslösen zu lassen.

Wenn ich die Software auf meinen AVR-Butterfly (Rev07) spiele, zeigt er 
auch alle Menüpunkte an und ich kann alles einstellen.

Meine Probleme / Fragen:
Die Software scheint für das AVR-Board Rev06 geschrieben zu sein, somit 
habe ich Probleme mit dem Kontrast. Das wäre soweit erstmal nicht 
schlimm, aber die Ausgänge werden nicht richtig angesteuert! Leider habe 
ich nicht wirklich viel Ahnung, was µC Programmierung angeht. Da ich 
aber gewisse Programmierkenntnisse mit div. anderen Sprachen habe, komme 
ich soweit mit den Sourchen zurecht. Leider weiß ich nicht, wie genau 
ich den Quelltext ändern muss, damit das ganze auf meinem Board 
funktioniert!

Gibt es grobe Unterschiede zwischen Rev06 und Rev07? Würde das Board 
gerne mit den Funktionen betreiben können! (Außer die "Light"-Funktion, 
die fliegt noch raus, weil der LDR eh nicht, dank RoHs, nicht verbaut 
wurde)

Vielen Dank im Vorraus!

Schöne Grüße aus dem Sauerland!
Christian

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...Die Software scheint für das AVR-Board Rev06 geschrieben zu sein,
>...somit habe ich Probleme mit dem Kontrast.
Betr. wenn richtig erinnert nur eine Zeile. Testweise in lcd_functions.h 
die Definition des contrast-level-Macros ändern auf:
#define LCD_CONTRAST_LEVEL(level) LCDCCR=((LCDCCR&0xF0)|(0x0F & level))

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin Thomas,

danke, das mit dem Kontrast hat soweit erstmal geklappt,
hab bei der Gelegenheit auch mal ein Menü zum Einstellen des Kontrastes 
eingebaut. Allerdings habe ich noch folgendes Problem mit dem Display:
Wenn ich senkrecht auf das Display schaue, sehe ich die Segmente 
immernoch sehr sehr schwach, kippe ich das Board um ca. 45° nach oben, 
schaue also von schräg unten drauf, sehe ich alle Segmente richtig 
deutlich. Gibt es noch einen Trick oder so, damit man das Display auch 
in Normallage ablesen kann?

Vielen Dank und schöne Grüße aus dem Sauerland
Christian

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bins nochmal,
also ich habe das jetzt hinbekommen.
In dem LCD_driver.c-File hat in der function
LCD_Init
 folgendes gefehlt:
//updated 2006-10-10, setting LCD drive time to 1150us in FW rev 07, 
    //instead of previous 300us in FW rev 06. Due to some variations on the LCD
    //glass provided to the AVR Butterfly production.
    LCDCCR |= (1<<LCDDC2) | (1<<LCDDC1) | (1<<LCDDC0);

MfG
Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.