www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CC1110 serielle Schnittstelle


Autor: Sabrina K. (sparklingdragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier und hab auch noch nahezu keine Ahnung von 
Mikrocontrollern und brauche deswegen ganz dringend Hilfe.

Ich muß für meine Diplomarbeit einen CC1110 programmieren und benutze 
dazu das Evaluation Board von Texas Instruments. Jetzt soll ich zuerst 
rausfinden wie das mit der seriellen Schnittstelle funktioniert. Also 
ich soll das Board an den PC anschließen und einfach mal Daten hin und 
her senden, aber ich hab keine Ahnung wie ich das anstellen soll.

Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen? Es ist echt dringend.

Vielen dank schonmal für alle Antworten.

Autor: was-willst-du (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>hab auch noch nahezu keine Ahnung von Mikrocontrollern

>Ich muß für meine Diplomarbeit einen CC1110 programmieren


Ich dachte immer erworbenes und aktives Wissen ist Voraussetzung fürs 
Beginnen und spätere Fertigstellen einer Arbeit, Lernen unterwegs nicht 
ausgeschlossen.

Kann es sein das es einfach die falsche Diplomarbeit ist? Gibts nicht 
eine Arbeit für die Du Kenntnisse mitbringst?

Oder hab ich Deinen Text falsch verstanden?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich muß für meine Diplomarbeit einen CC1110 programmieren
Naja, bis hierhin noch nicht allzu anspruchsvoll.

> Also ich soll das Board an den PC anschließen und einfach mal Daten hin
> und her senden, aber ich hab keine Ahnung wie ich das anstellen soll.
Welche Sprache (Assembler, C, Pascal, Frotran, ADA...)?
Funktioniert also wenigstens schon der Compiler/Programmer/Debugger?
Hast du schon mal irgendwas (Lauflicht oder Blinker Demo-Code oder 
Sample) auf dem Ding zum Laufen gebracht?

Ja?
Dann brauchst du nur noch die Doku zum USART1 oder USART2 durcharbeiten 
und 3 oder 4 Register setzen.
Das ist ein uralter 8051 uC-Kern. Da gibt es Doku bis zum Umfallen.


BTW:
1) Du wirst später im Berufsleben dauernd vor solche Aufgaben gestellt 
werden.
2) War dir die Aufgabenstellung der Diplomarbeit nicht vorher bekannt?
Hast du dich nicht mal vorher schon ein wenig eingelesen?

Autor: Sabrina K. (sparklingdragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann es sein das es einfach die falsche Diplomarbeit ist? Gibts nicht
>eine Arbeit für die Du Kenntnisse mitbringst?

Es hätte schon die Möglichkeit gegeben eine Diplomarbeit in einem 
Bereich zu machen für die ich die Kenntnisse mitbringe, aber ich wollte 
lieber etwas in diesem Bereich, auch wenn mir da vielleicht noch einige 
Kenntnisse fehlen. Mit dem Betrieb in dem ich die Diplomarbeit mache war 
das auch abgesprochen und von vornherein klar, dass ich noch keine 
Erfahrung auf dem Gebiet habe. Deswegen melde ich die Diplomarbeit auch 
erst an, wenn ich mich in das Thema eingearbeitet habe.

>Welche Sprache (Assembler, C, Pascal, Frotran, ADA...)?
>Funktioniert also wenigstens schon der Compiler/Programmer/Debugger?
>Hast du schon mal irgendwas (Lauflicht oder Blinker Demo-Code oder
>Sample) auf dem Ding zum Laufen gebracht?

Programmiert werden soll in C. Ich habe schon Beispielprogramme mit dem 
IAR Compiler zum laufen gebracht und kann diese auch debuggen.
Ein kleines Beispiel programm mit blinkenden Lichtern und steuerung über 
einen Schalter funktioniert auch.

>Dann brauchst du nur noch die Doku zum USART1 oder USART2 durcharbeiten
>und 3 oder 4 Register setzen.

Danke, mit dem Wissen, dass ich nach USART suchen muss hat es jetzt 
funktioniert und ich kann über die serielle Schnittstelle senden.

>BTW:
>1) Du wirst später im Berufsleben dauernd vor solche Aufgaben gestellt
>werden.

Das ist mir durchaus bewusst, da ich schon seit 6 Jahren teilweise 
vollzeit und teileweise neben dem Studium berufstätig bin.

>2) War dir die Aufgabenstellung der Diplomarbeit nicht vorher bekannt?
>Hast du dich nicht mal vorher schon ein wenig eingelesen?

Die Aufgabenstellung war mir schon vorher bekannt, nur leider erst seit 
kurz vor meinen letzten Prüfungen. Ich habe zwar die restliche Zeit die 
ich hatte genutzt und mich so weit es ging eingelesen, aber ohne dass 
ich mal etwas ausprobieren hätte können, weil mir dazu die Hardware 
gefehlt hat.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Danke, mit dem Wissen, dass ich nach USART suchen muss hat es jetzt
> funktioniert und ich kann über die serielle Schnittstelle senden.
Freut mich, das war ja einfach ;-)

Autor: Sabrina K. (sparklingdragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt habe ich da doch noch mal ein Problem.
Das Programm hat wunderbar funktioniert, wenn ich es mit dem IAR 
Compiler compiliert habe. Jetzt soll ich aber mit dem Keil Compiler 
arbeiten. Compilieren ist kein Problem, aber wenn ich den Knopf zum 
senden drücke kommt nicht der Text an der ankommen soll, sondern total 
kryptische Zeichen. Woran könnte das den liegen?
Ich hab schon mal ein bischen mit den Projekteinstellungen rumgespielt 
und wenn ich die änder kommen teilweise auch andere Sachen an, aber 
alles eben ziemlich kryptisch.

Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du mal die Einstellungen der Clocks verglichen?
Kenne den Controller nicht, aber deine Beschreibung deutet auf Probleme 
mit der Baud-rate hin.

Gruß
Andreas

Autor: Sabrina K. (sparklingdragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Baud-rate müsste eigentlich passen. Oder kann man da in den 
Projektoptionen etwas ändern was sich darauf auswirkt?

Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, kenne den Coontroller nicht, aber eventuell kannnst du über 
die Projektoptionen die Clock verändern, die die Basis für die USART 
bildet. Damit verändert sich unter umständen auch die Baud-rate.
Irgendetwas kommt ja scheinbar an, daher meine Vermutung mit der 
Baud-rate.
Kontrollier mal alle Clocks, die als Zeitbasis für die USART in Frage 
kommen.

Autor: Sabrina K. (sparklingdragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Clocks scheinen zu stimmen und damit auch die Baud-Rate.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.