www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Prozess Prioritäten dauerhaft zuweisen


Autor: John Müller (predator747)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo :)

ich will, dass die C:\WINDOWS\MSXSL.EXE
immer mit oberster Prioritäten läuft.

Es dürfen aber keine Sourcecode änderungen bzw. änderungen über die
-- Start /high --erfolgen.....

Die MSXSL.EXE wird von einer BATCHDATEI aufgerufen....ich darf dort aber 
nichts ändern..... weil die auch von anderen Personen verwendet wird und 
ich nur ne High Prio auf meinem Localen Rechner will.

MFG Predator

Autor: LOL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich will

> keine xxx änderungen

> ich darf dort aber nichts ändern

LOL...

Voodoo?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht die originale MSXLS.EXE umbenennen, dann ein eigenes kleines 
Programm namens MSXLS.EXE stricken, welches das umbenannte Programm 
aufruft und nebenbei die Priorität erhöht?
Die Batchdatei ruft ja nur über den Namen ein Programm auf und ahnt 
nicht, was man ihr unterschiebt.
Im 6. Parameter von CreateProcess() sollte man die Priorität des neuen 
Prozesses (also des umbenannten MSXLS) setzen können.

Falls nicht jemandem etwas eleganteres einfällt...

Autor: John Müller (predator747)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank, Das könnte Funktionieren.........
:)

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum will man den einen XSLT-Prozessor mit höchster Priorität laufen 
lassen...?
Evtl. mal auf ein schlankeres und effizienteres Modell umsteigen, wenns 
nichts hilft :-)

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
XSLT?
Ich denke, es geht hier um das Microsoft-Excel. Wer's braucht...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaub ich kaum, MSXSL.EXE ist der XSLT-Prozessor von Mircosoft.

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven P: stimmt, das mit Excel ziehe ich wieder zurück...

Autor: John Müller (predator747)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja es ist ein XSLT Prozessor......

@ Sven.... auf welches Modell soll ich denn umsteigen?

Der Process Priority Optimizer ist klasse mit dem Funktionierts....
Die andere Möglichkeit geht zwar auch aber es ist ein bischen Tricky...
und ich kann nicht so viel Zeit in so ein kleines Programm 
investieren....

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, meine Überlegung war: Warum möchte jemand den XSLT-Prozessor mit 
höchster Priorität ausführen? XSLT ist weder zeitkritisch noch lässt 
sich in irgendeiner Weise das Laufzeitverhalten sicherstellen.

Umsteigen könnteste zum Beispiel auf einen Prozessor, der auf libxslt 
basiert, ich kenne keinen kompakteren :-) Oder SAXON oder XT oder 
Sablotron. Am besten einfach mal einschlägige Benchmarks verfolgen.

Autor: John Müller (predator747)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja bei der Generierung meiner Files mit XSLT ist mein Prozessor fast 
voll ausgelastet. Da man währernd einer Generierung noch andere Aufgaben 
erledigen kann als dem Schwarzen Fenster zu zu gucken möchte ich die 
möglichkeit des Multitaskings gerne nutzen. Nun ist leider so das andere 
Programme meinem XSLT Prozessor gerne Leistung mopsen.

Ich will aber mit der Generierung so schnell wie möglich fertig werden 
um meine Resulate zu testen. Deshalb hätte ich gerne das die Generierung 
mit höchster Priorität läuft.......

So das war mein hintergrund ;)

Aber wenn du sagst, dass ein auf libxslt basierenter Prozesser schneller 
kompakter RAM und Prozesserleistung sparender ist so wäre das durchaus 
eine Überlegung wert.

Aktueller RAM verbrauch liegt bei mir bei ca. 50-70 MB und mein 3.0 
DualCore ist fast Voll ausgelastet allerdings ist mein input XML File 
auch zwischen 2 und 10 MB .

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn deine anderen Anwendungen dem XSLT-Prozessor die Leistung 
wegfressen, und du letzteren dann auf die hypothetische höchste 
Priorität setzt, dann laufen die anderen Anwendungen ja nicht mehr O_o

> Aber wenn du sagst, dass ein auf libxslt basierenter Prozesser schneller
> kompakter RAM und Prozesserleistung sparender ist so wäre das durchaus
> eine Überlegung wert.
Probiers einfach mal aus, dafür gibts ja Benchmarks.

> Aktueller RAM verbrauch liegt bei mir bei ca. 50-70 MB und mein 3.0
> DualCore ist fast Voll ausgelastet allerdings ist mein input XML File
> auch zwischen 2 und 10 MB .
Ich kenne deine Rahmenbedingungen nicht, aber evtl. ist XSLT dafür dann 
auch nicht das Richtige? Vielleicht kommst du mit einer 
XML-Parserbibliothek und einem C-Programm o.ä. schneller voran?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.