www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zündunterbrechung: Schaltlogik umkehren


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Cracks!

Ich habe hier ein Schaltsystem für ein Go-Kart. Durch Lenkradwippen wird 
über eine Elektronik ein Motorangesteuert dir hoch- bzw. runterschaltet.
Das System unterbricht auch die Zündung. Dazu wird das Zündsignal der 
CDI-Zündung auf Masse geschaltet, so wie es im Grunde auch der 
Kill_Schalter macht. Das Kabel des Zündunterbrechnung hat zwei 
Anschluss. Einer wird mit Masseverbunden, der andere mit der Zündspule. 
Soweit, so gut. Nun habe ich aber keine CDI-Zündung, also kann ich das 
so nicht umsetzten. Allerdings habe ich eine Steuergerät welches, beim 
richtigen Siganl, eine Zündunterbrechung ausführt. Leider sollen daszu 
5V am entsprechenden Steuergeräte-Pin anliegen, wenn die 
Zündunterbrechnung ausgelöst werden soll.

Nun kann die Elektronik des Schaltsystems(leider habe ich keinen 
Schaltplan der Elektronik des SChaltysystems) nur ein Signal auf Masse 
ziehen. Ich vermute mal es handelt sich um eine Open-Drain-Ausgang.

Hat jemand einen Idee wie ich möglich unkompliziert aus dem Signal das 
auf Masse schaltet, eine Signal mache das von 0V auf 5V schalte. Man 
könnte ja ein Relais nehmen dessen Masse über das Schaltsystem 
durchgeschalten wird und dann entsprechend 5V schaltet. Das schalten 
eines Relais bedeutet ja nur einen zusätzliche Zeitverzögerung.

Hat sonst noch jemand einen Idee?

Autor: irgendwer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht den Open-Drain-Ausgang mit Pullup nach 5V versehen?

Autor: Skua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>eines Relais bedeutet ja nur einen zusätzliche Zeitverzögerung
Hier nicht relevant da nur Millisekunden.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>vielleicht den Open-Drain-Ausgang mit Pullup nach 5V versehen?

Aber die Schaltlogik würde ich ja dadurch nicht umkehren, da beim 
schalten das Signal von 5V auf 0V gehen würde. Ich bräuchte es aber 
umgekehrt, also das signal sollte von 0V auf 5V gehen

>Hier nicht relevant da nur Millisekunden.
... jede Millisekunde zählt. Ne hast schon recht. Aber hat vielleicht 
noch jemand eine andere Idee?

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Transistor in Emitterschaltung.
Ist wie ein Inverter und genau das was gesucht wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.