www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP RMS Demodulation


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier ein gemessenes Stromsignal, das ich analysieren möchte. 
Ich habe dazu gelesen, dass man RMS Demodulation dafür nehmen kann, 
jedoch kann ich mit der Kombination der Begriffe nicht viel anfangen. 
Auch bei Google findet sich keine Erklärung dafür.

Beides für sich ist klar, nur erhält man mit der Begriffskombination ein 
demoduliertes Spektrum (nicht wie bei RMS nur einen Wert), anhand dessen 
man verschiedene Frequenzen analysieren kann. Kennt sich hier jemand 
damit aus? Weiß jemand, wie man die RMS Demodulation durchführt oder wo 
ich weiter suchen könnte?

Danke im Voraus
Christian

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was genau möchtest du denn daran analysieren, also was für eine 
Information erwartest du nach der Analyse? Woher kommt das Signal?
Der Begriff RMS Demodulation ist mir nicht bekannt, sehr wohl aber die 
Bildung eines RMS Wertes aus einem Signal.

Grüße,

Peter

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In meinem Fall geht es darum, den momentbildenden Strom eines 
Elektromotors zu untersuchen. Dieser verändert sich, wenn die Last eine 
Unwucht aufweist. Da diese Veränderung periodisch ist, bildet sich 
daraus eine zusätzliche Frequenz ab, die man erkennen möchte.

Das Signal wurde duch einen AD-Wandler aufgenommen und der erste Ansatz 
wäre die Durchführung einer FFT. Nach meiner Literaturrecherche sieht 
man die Frequenzveränderungen im Stromsignal aber besser, wenn man eine 
so genannte RMS Demodulation vornimmt. Anschließend erhält man ein 
Spektrum, in dem man ähnlich wie bei der FFT einzelne charakteristische 
Frequenzen auswerten kann. Das geht natürlich nicht mit der Bildung 
eines einzelnen RMS-Wertes aus dem Signal. Allgemein könnte ich auch 
eine andere Demodulation versuchen, allerdings wäre es schon interessant 
zu wissen, wo RMS da eingebunden wird.

Leider geht alle Dokumentation zu dem Thema Stromsignalanalyse davon 
aus, dass man weiß, was RMS Demodulation ist. Eine Zusammenfassung zu 
dem Thema findest du hier:
http://www.us.areva-np.com/ultracheck/pdf/IIPESeminar.pdf

Gruß,
Christian

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
True RMS zu DC-Converter gibts von Analog Devices
http://www.analog.com/en/other/rms-to-dc-converter...
die liefern aber nur einen Messwert, kein Spektrum, aber vielleicht sind 
die Applikationstexte hilfreich.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt in der Akustik oder Schwingungsanalyse auch noch das Cepstrum, 
das ist eine FFT Hin- und Rücktransformation, und dazwischen eine 
Logarithmierung, wenn ich das recht verstanden habe. Statt mit 
"Frequenz" ist die Achse da mit "Quefrenz" beschriftet, auch "Cepstrum" 
ist aus "Spektrum" durch Wegstabenverbuchselung entstanden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Cepstrum

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christoph,

vielen Dank für deine Hinweise, ich werde sie durcharbeiten und sehen, 
inwiefern ich dort Ansätze oder neue Ideen finde.

Gruß,
Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.