www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software kein Internet möglich


Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinem Rechner tritt folgendes Problem auf. Versuche ich ins 
Internet zu kommen ist das teilweise nur langsam bis gar nicht möglich. 
In dem Fall wo es nicht möglich ist versucht sich der Rechner ständig 
eine
IP vom Router zu beziehen, was er dann irgendwann ohne Erfolg abbricht. 
Ist eine Verbindung möglich, so ist sie derartig langsam das ich das 
Gefühl habe ich drücke eine Tube Zahnpaster aus die leer ist.
Der DLS-Router ist mit dem integrierten LAN Anschluss der sich auf dem 
Mainboard befindet verbunden.
An meinem Router bzw. an der DSL-Leitung  kann es nicht liegen, da zwei 
weitere Rechner die daran angeschlossen sind  problemlos ins Internet 
kommen. Um den  Fehler einzukreisen habe ich  den  LAN Anschluss der 
sich ja auf  Mainboard befindet deaktiviert und habe eine Netzwerkkarte 
eingesteckt, konfiguriert und die mit dem Router verbunden. Leider 
bleibt das Problem bestehen. Selbst ein neues aufspielen von XP brachte 
keinen erfolg.
Wo kann hier der Fehler liegen. Hat das Board ne Macke bekommen obwohl 
ich den Integrierten LAN deaktiviert habe und den Weg über eine PCI- 
Kart genommen habe ?

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Vielleicht hat das Kabel auch ne Macke.
-Vielleicht ist dein Rechner mit Spyware voll, die ständig versuchen 
Daten übers etz zu schicken.
Lass mal Spybot und den ganzen anderen Kram drüber laufen, nachdem du 
das Kabel geprüft hast.

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kabel schon mal getauscht?

Rechner mal umgetragen und dort angeschlossen wo jetzt ein anderer 
dranhängt?

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Kabel schon mal getauscht?

Jooo habe ich..

>>Rechner mal umgetragen und dort angeschlossen wo jetzt ein anderer
dranhängt?

Was bringt das...es hat ja mal funktioniert


>>-Vielleicht ist dein Rechner mit Spyware voll, die ständig versuchen
Daten übers etz zu schicken

Hatte Platte getauscht..kann ich eigentlich ausschließen. Teilweise 
bekommt er ja keine IP zugewiesen

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder ist das Kabel zwischen Router und PC defekt oder aber der 
verwendete Netzwerkport im Router.

Daher war der Hinweis

> Rechner mal umgetragen und dort angeschlossen wo jetzt
> ein anderer dranhängt?

gar nicht so sinnlos.

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kabel hatte ich bereits getauscht und einen anderen Port wo die Kinder 
ihren Rechner dran haben(die ja funktionieren) habe ich auch 
benutzt..bringt alles nüscht

Autor: Brun ... (brun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe mal auf eine Personal Firewall auf den Rechner.

Ist da irgendsowas installiert?
Die meinsten Virenscanner haben schon eine Firewall drin.

Wenn keine Firewall drin ist tippe ich mal auf die Hardware bzw. 
Treiber.

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Firewall hatte ich deaktiviert..hatte es ja auch  mit einer neu 
bespielten Platte versucht wo außer XP wiklich nichts drauf war.

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie gesagt..es hat ja mal alles funktioniert so wie es war

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal im abgesicherten Modus mit Netzwerkunterstützung probiert?

Kann es sein, dass ein zweiter DHCP-Server im Netzwerk hängt?

Testweise mal den QoS-Paketplaner in den Netzwerkeinstellungen 
abschalten.

Macht es einen Unterschied, ob die Rechner der Kinder (oder andere 
Rechner) mit angeschlossen sind?

Funktioniert es mit einer festen IP zuverlässiger?

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Kann es sein, dass ein zweiter DHCP-Server im Netzwerk hängt?

Nein!

>>Testweise mal den QoS-Paketplaner in den Netzwerkeinstellungen
abschalten.

öhhh..was ist das?

>>Macht es einen Unterschied, ob die Rechner der Kinder (oder andere
Rechner) mit angeschlossen sind?

Tochter sagt: "WWW geht immer nur wenn mehrere Rechner an sind"
kann ich aber in der Form nicht bestätigen.Gibt es da einen 
zusammenhang?

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Funktioniert es mit einer festen IP zuverlässiger?

wo bekomme ich die her..DOS Kommando IPCONFIG ? (war doch so oder?)

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, wenn man schon ein buntes Betriebssystem hat ;)

Einfach die Eigenschaften der Netzwerkumgebung öffnen und dann in die 
Eigenschaften der betroffenen Karte.

Hast du vielleicht weitere Geräte (oder Treiber) installiert, die sich 
fehlerhafter Weise für den Internetzugang verantwortlich fühlen (z.B. 
WLAN)?

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folgende Konsolenbefehle kennst du?
- ipconfig /all (Listet die Eigenschaften aller Netzwerkadapter auf)
- ipconfig /renew (holt sich per DHCP eine neue Konfiguration)
- ping <meine Router IP> (Prüft die Erreichbarkeit eines anderen 
Rechners)

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>>Testweise mal den QoS-Paketplaner in den Netzwerkeinstellungen
>abschalten.

Einfach die Eigenschaften der Netzwerkumgebung öffnen und dann in die
Eigenschaften der betroffenen Karte -> Häkchen bei "QoS-Paketplaner" 
rausnehmen. Dürfte eigentlich nichts ändern, aber ist halt eine Partei 
weniger, die mitmischt.

>öhhh..was ist das?

Der versucht die Verbindungen und die Datenübertragung "zu verbessern":
http://de.wikipedia.org/wiki/QoS

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Hast du vielleicht weitere Geräte (oder Treiber) installiert, die sich
fehlerhafter Weise für den Internetzugang verantwortlich fühlen (z.B.
WLAN.

Es war mal WLAN dran. Treiber sind aber alle raus uns spätestens mit dem 
neuen Betriebssystem hätte es ja funktionieren müssen..und es hat ja mal 
funktioniert..
Selbst ohne Router (natürlich mit DSL Modem dran)funktioniert die Sache 
nicht. Eine Einwahl nach Versatel(mit Versateleigenem Modem) ist dann 
nicht möglich..(um mal den Betreiber zu nennen).
Benutze ein Router mit Modem (um das Modem jetzt mal auch auszugrenzen)



>>Folgende Konsolenbefehle kennst du?
- ipconfig /all (Listet die Eigenschaften aller Netzwerkadapter auf)
- ipconfig /renew (holt sich per DHCP eine neue Konfiguration)
- ping <meine Router IP> (Prüft die Erreichbarkeit eines anderen
Rechners)

sind mir bekannt..auch die maschine mit dem ping :-) die die Datenpakete 
sendet und empfängt..probiert habe ich sie allerdings noch nicht. da ich 
erstmal mit betriebssystem und Hardware tauschen befasst war.

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt ihr einen WLAN-fähigen Router? Ist das WLAN aus bzw. entsprechend 
abgesichert (z.B. WPA2)?

Nicht, dass da noch jemand mitmischt, der da nichts zu suchen hat.

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Giebeler wrote:
> Habt ihr einen WLAN-fähigen Router? Ist das WLAN aus bzw. entsprechend
> abgesichert (z.B. WPA2)?
>
> Nicht, dass da noch jemand mitmischt, der da nichts zu suchen hat.

kein WLAN dran..

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auto-Negotiation bei den physikalischen Leitungsparametern ausschalten, 
bzw. einen festen Wert vorgeben (z.B. 10 Mb/halbduplex)

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...na das habe ich mir ja fast denken können...Äpfel..dann sagen Sie 
drei Äpfel....oder wollen Sie Bananan....dann sagen Sie Bananen

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gestern Abend wieder alle Möglichkeiten durchgespielt 
(Kabel,Router,ipcongig/renew, ping, Modem)..alles ohne Erfolg.
Fehler bleibt.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal ob der DHCP-Dienst gestartet ist. Findest du in der 
Windows-Dienste-Verwaltung.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du das Modem direkt an deinen PC anschließt sollte ja am Modem eine 
"Ethernet"-Lampe oder ähnliches aufleuchten. Ein ping wird erst 
funktionieren wenn du dich eingewählt hast.

Um die Software-Geschichte auszuschließen auch mal mit einer Linux-CD 
mit Live-System (z.B. Ubuntu-Installations-CD, Knoppix) probieren obs da 
geht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.