www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elektronisches Spiel mit Kindern bauen


Autor: Matthias R. (matsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin auf der Suche nach ein paar Ideen für ein elektronische Spiel, 
welches ich mit Kindern (ca. 8 bis 12 Jahre) aufbauen kann (Workshop an 
einer Grundschule). Die Kinder sollen am Ende eine kleine 
(funktionierend) Leiterplatte mit nach Hause bekommen.

Die Kinder sollen dabei (nur) die Bauteile in die Leiterplatte einlöten. 
(Leiterplatte und eventuell uC Programm erstelle ich im Voraus).

Möglich währe da z.B. ein "heißer Draht" 
http://blackstrom.derschwarz.de/bastelecke/draht/index.shtml

oder auch eine Art "Nimm Spiel" wie hier: 
Beitrag "NIM-Spiel" schon mal beschrieben.

Habt Ihr noch weitere Ideen, was ich bauen könnte?
Was gibt es für lustige Dinge für Kinder die mann mit ATTiny, ein paar 
LED's, Taster, Widerstände usw. aufbauen kann.

Gruß
Matthias

Autor: Niklas Gürtler (erlkoenig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei Taster, 2 LEDs. Je nachdem, welcher Taster (vielleicht nach einem 
akustischem Signal) schneller gedrückt wird, leuchtet eine bestimmte 
LED, also ein Test der Reaktionsgeschwindigkeit.

Autor: homie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen elektronischen Würfel ?

Autor: Matthias R. (matsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade im www noch dieses entdeckt: 
http://www.flickr.com/photos/cgc/341544933/in/set-...

Ich gleaube es ist ein Merk Spiel wie Senso 
(http://de.wikipedia.org/wiki/Senso_(Spiel))

Gruß
Matthias

Autor: Christian Erker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke sowas hat wenig Sinn, da sie es nicht verstehen würden ...

.. wie wärs mim heissen Draht und einem AMV aus 2 Transistoren den man 
auf nem Brett mit Reissnägeln aufbaut? Das kann man (vereinfacht) schon 
verstehen und hat damit nen Lerneffekt.

Gruß,
Christian

Autor: Bascomfehler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bascomfehler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Matthias R. (matsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> verstehen und hat damit nen Lerneffekt.

An einen Lerneffekt im Sinne von 'die Elektronik Verstehen' hatte ich 
noch gar nicht gedacht. Es sollte das Bauteile einlöten geübt / gelernt 
werden. Ist aber auch eine gute Idee. Danke.

Autor: Mario Hirth (rocko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schau mal unter:
http://www.electronicum.at/index.htm?hauptseite/in...

Das ist ein Shop bei mir in der Nähe, der vorwiegend für Schulklassen 
"Kartonschaltungen" verkauft.
Da kannst Du Dir sicher einige Tipps holen.
Er hat auch einige einfache Lötübungen im Programm die sich darauf 
beschränken Bauteile in ausgedruckte Bilder Einzulöten.
Da leutet dann bei einem Flugzeug einfach die Triebwerke etc...

Was ich extrem niedlich finde und für Deine ATtiny Anwendung passen 
würde, ist die Windmühle. Dabei sind einige LEDs als Windrad-Flügel 
aufgebracht und leuchten so, dass ein Dreheindruck entsteht.
Schaut recht nett aus.

Wenn Du ein Spiel willst, kannst Du da ja noch ein "Heisses Draht" Spiel 
mit einbauen und die Windmühle als Fehler Anzeige hernehmen...


lg Rocko

Autor: Matthias R. (matsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ alle
Danke für die ganzen Anregungen und Links. Werde mich mal durchklicken 
und lesen.

Natürlich bin ich weiterhin für Ideeen dankbar.
Gruß
Matthias

Autor: Peter F. (piet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias R. wrote:
> ich bin auf der Suche nach ein paar Ideen für ein elektronische Spiel,
> welches ich mit Kindern (ca. 8 bis 12 Jahre) aufbauen kann (Workshop an
> einer Grundschule).
> (...)
> Die Kinder sollen dabei (nur) die Bauteile in die Leiterplatte einlöten.

Kleiner Tip von jemandem der viel mit Kindern Bastelt, 8 Jährige und 
Lötkolben vertragen sich ganz, ganz schlecht ;-)
Ein Brennpeter ist schon für 12 Jährige eine Herausforderung, ich hätt 
da zuviel bedenken um die Einrichtung.
In einer Jugendherberge haben wir den Tischen einige Schmisse verpasst 
mit den Brennpetern, ich denk nich das das mit Lötkolben besser 
funktioniert ;-)

Aber prinzipiell find ich die Idee toll, wollte ich auch immer mal 
machen. Sollt ich vielleicht auch mal.
Aber lieber ohne Lötkoleben sondern mit ner 
Frühstücksbrettchen/Heftzwecken-Schaltung.
Wenn man möchte kann man dann den µC auf eine Platine Löten als Adapter 
zum Frühstücksbrett.

Wie währe es mit nem NE555 + Summer + Fotozelle als billiges Temedingsda 
(der Name will mit nicht einfallen. Die Funktion sollte man erklärt 
bekommen und es macht schöne Geräusche. Eventuell noch mit nem Poti und 
2 Kanäle oder irgendwie anders, lass dir was einfallen. Könnte man 
nachher noch mit musizieren.
Noisetoy-Schaltungen mit nem NE555 gibt es zuhauf im Netz ;-)

Mfg,
Peter

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde eher eine diskrete Schaltung, z.B. einem AMV als Tongenerator 
nehmen. Das ließe sich auch schön mit dem erwähnten "heißen Draht" 
kombinieren. Außerdem könnte man dann besonders neugierigen Schülern die 
Funktionsweise erklären. Mich hätte es als Schüler ziemlich enttäuscht, 
wenn ich bei sowas nach der Funktionsweise gefragt hätte und ich nur 
eine Antwort wie "Das ist zu kompliziert" bekommen hätte.

Autor: Matthias R. (matsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Piet
ich "arbeite" auch seit über 10 Jahren ehrenamtlich mit Kindern in der 
Altersgruppe. Habe schon einmal den e-Wüefel von C mit Kindern gebaut 
und damit ganz gute Erfahrungen gemach. Muß halt einiges erklärt werden 
(polung LED, erst Bauteil aufheizen (21 .. 22 .. zählen) dann das 
Lötzinn dran usw.) Nicht zu vergessen das Eis für eventuelle 
Verbrennungen ...
@5volt
und für Kinder erklären geht auch. Der Tiny ist halt ein Computer wie 
der NintenDS auch - nur etwas einfacher.

Kann nur jedem Mut machen den Kindern so etwas zuzutrauen. Man muss sich 
nur sehr gut Vorbereiten.

Aber jetzt komm ich vom Thema der Ideensuch ab...
MfG
Matthias

Autor: UBoot-Stocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe für meinen Junior (11) von Vellemann das "Braingame" 
(http://www.rapidonline.com/netalogue/zoomed/Large/...) 
gekauft. 4 LEDs, 4 Tasten und ein Microcontroller gab stundenlangen 
Spielspass...

Ist zu empfehlen !

Gruß

Andreas

Autor: Matthias R. (matsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach viel lesen und überlegen ist mein Favorit ein "Merkspiel" 
(senso-like). Habe dazu noch einige Links gefunden.
http://www.franzis.de/elo-das-magazin/mikrocontrol...
und
http://meinemullemaus.de/lesen/avr/index.html

mfg
Matthias

Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Von den Elektronicum-Kartonbausätzen würde ich eher abraten- meiner 
Meinung nach bietet das zuviel Frustrationspotenzial.

Ich mache mal etwas Eigenwerbung:

http://www.dl1dow.de/inhalt/bausaetze/d_bausatz_start.htm

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur als Anregung ...
Den größten Spaßfaktor bringt meiner Erfahung nach ein selbst gebautes 
Radio. Diesen hier http://www.b-kainka.de/bastel58.htm habe ich schon 
erfolgreich mit meinem Sohnemann nachgebaut. Ist einfach und 
funktioniert schon mit einem kurzen Drahtstück als Antenne prima. 
Tagsüber geht DLF und am Abend ist das Band voll mit empfangbaren 
Sendern.

Autor: josie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heii ho
ich finde das einfach coool
das es elektornische spiel
für kinder gibt

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.