www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PORT an ATTiny 2313 defekt?


Autor: Fabi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi liebe Forengemeinde,
Ich weis es ist schon spät...
Ich habe ein Problem:
An meinem attiny2313 habe ich an Port B 3 LED anschlossen.
Diese sind mit R an +5V befestigt. (allerdings eher 5.7V von uA7508)
Ich versuche eine LED Blinken zu lassen.
Sie Blinkt aber unregelmäßig und scheint auf die anderen LEDs einfluss 
zu nehmen (wenn LED1 ausgeht, dann leuchten die anderen beiden Stärker).

Kann das am AVR liegen?

Danke im Vorraus für reichlich Input.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das liegt ziemlich sicher an der Spannungsversorgung, die einbricht, 
wenn du die LED einschaltest. Miss mal bei ein- und ausgeschalteter LED 
die Betriebsspannung.
5.7 V liegen für einen Atmega IMHO auch etwas arg an der Grenze.

Autor: jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die LEDs keinen Wiederstand haben (kann man R als Widertand 
auffassen?), so rettet der AVR den LEDs das Leben, indem er unfreiwillig 
als als Vorwiderstand wirkt. Und die beiden LEDs werden heller, wenn die 
eine ausgeht, weil sich der AVR-interne Vorwiderstand dann nur auf 2 
LEDs verteilt.
Versuch doch mal nur eine LED einzuschalten, brennt(lebt) die dann 
immernoch?
Welche Farbe hat das LED Gehäuse? In welchem Farbton leuchtet die LED?

PS Ganz schön robust diese AVRs :)

Autor: Totaler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Fabi,

1. Du meinst wahrscheinlich µa7805 oder, und dieser Baustein spuckt 
normal genau 5V aus.

2. Wenn sich die Helligkeit verändert, würde ich auch die Spannung mal 
messen.

3. haben die LED's vielleicht einen gemeinsamen widerstand ?!?

Gruß Hannes

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> allerdings eher 5.7V von uA7508

du meintest wohl 7805 (Zahlendreher)

Da stimmt was nicht. Oder meintest du 5.07V?
Ein 7805 hat zwar meistens nicht ganz exakt 5V (wer kann das schon so 
genau messen), aber 0.7V liegt er nicht daneben.

> Sie Blinkt aber unregelmäßig

Das hört sich nach einem Programmfehler an.
Wenn du Pech hast, hast du unfreiwillig eine PWM gebaut (so einen 
ähnlichen Fall hattem wir hier vor kurzem schon mal)

> und scheint auf die anderen LEDs einfluss
> zu nehmen (wenn LED1 ausgeht, dann leuchten die anderen
> beiden Stärker).

Ohne jetzt vorgreifen zu wollen oder etwas zu unterstellen. Aber das 
könnte auch ein physiologisches Problem sein. Wenn bei 2 
nebeneinanderliegenden Lichtern eines plötzlich ausgeht, scheint das 
andere kurzzeitig heller zu brennen.


Schaltplan, Program?
Was mich zur Zeit am meisten stört, sind die 5.7V

Autor: Fabi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnellen antworten.

1.
Ja, klar ich mein einen uA7805!
Ich weis, dass der 5V ausspucken "sollte" aber es sind mehr.

2.
Ja, Die LEDs haben Widerstände vorgeschaltet. (R) Jeder einen eigenen.

3.
Wenn ich nur eine LED schalte und dies nicht ändere funktioniert der uC 
scheinbar völlig normal. (eine 0 hat 0.00V und eine 1 hat ca. 5.7V)



Ich denke auch dass es vielleicht an der überhöhten Betriebsspannung 
liegt. Werde morgen mal versuchen ob der 7805 mist ausgibt und einen 
anderen verwenden. (Vielleicht sollte ich mir doch mal ein 
Labornetzgerät anschaffen;))

Lg Fabi

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabi wrote:
> 1.
> Ja, klar ich mein einen uA7805!
> Ich weis, dass der 5V ausspucken "sollte" aber es sind mehr.
Kondensator zwischen Eingang und Masse, bzw. Ausgang und Masse 
vorhanden? Ansonsten Regler austauschen.

> 3.
> Wenn ich nur eine LED schalte und dies nicht ändere funktioniert der uC
> scheinbar völlig normal. (eine 0 hat 0.00V und eine 1 hat ca. 5.7V)
Wenn die Betriebsspannung derart schlabbert, daß sich die Helligkeit der 
LEDs verändert, dann stört das auch den Controller.

> Ich denke auch dass es vielleicht an der überhöhten Betriebsspannung
> liegt.
Davon ist auszugehen.

> Werde morgen mal versuchen ob der 7805 mist ausgibt und einen
> anderen verwenden.
Normalerweise prüft man ja vorher, ob die Stromversorgung in Ordnung 
ist.

> (Vielleicht sollte ich mir doch mal ein
> Labornetzgerät anschaffen;))
Sehr empfehlenswert, wenn man ernsthaft arbeiten will.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Fabi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kondensator zwischen Eingang und Masse, bzw. Ausgang und Masse
>vorhanden?
>Ansonsten Regler austauschen.
Ja, alles mit C gemacht. hat auch schon bei anderen schaltungen so 
funktioniert.

>Normalerweise prüft man ja vorher, ob die Stromversorgung in Ordnung
>ist.
Da hast du natürlich recht. Ich hab das auch getestet, wollte es aber 
noch auf den Versuch ankommen lassen;)


Ich Meld mich sobald ich den 7805 getauscht hab...

Nacht!

Autor: Fabi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, jetzt schreib ich nochmal rein, damit niemand denkt ich häng immer 
noch damit rum.

Also, Die Schaltung war super. sie hat auch gestimmt. Es lag nicht am 
hyperaktiven 7805 sondern an meinem Clock-Management.
Ich habe versäumt den internen Taktteiler zu deaktivieren. Dies hat sich 
mit der Delay Funktion nicht gut verstanden.
Das wars!

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähem? Und was war jetzt mit den 5,7V?

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> mit der Delay Funktion

Die Tiny2313, die ich verwende, haben Timer eingebaut.

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.