www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MP3 Decoder


Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag, gibt es einen übersichtlichen Vergleich der gängigen und
beziehbaren MP3 Decoder-Chips? Habe auch hier im Forum noch nichts
finden können!? -leif

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich zwar kaum glauben...aber hier sind die einzigen mir bekannten:
Es gibt den STA013 für 25 Euro bei Segor oder den VS1001 für etwa 15
euro.
Alles andere ist schwer zu bekommen oder nur ab 50 bis 1000 Stück
aufwärts...

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beim STA013 brauch man aber noch einen extra d/a wandler oder?
und der vs1001 hat bei segor bis ende juni lieferzeit

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab hier noch 'nen MAS3587F rumliegen, aber den kann man IMHO auch kaum
noch beziehen, und wenn, dann ist er deutlich teurer als der VS1001.
(Ist ja auch ein Encoder/Decoder).

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade 10 Stück bei egnite bestellt, und damit habe ich
demnächst 8 Stück  übrig. Falls es keine Probleme gibt..

VS1001K-L
Low Power MP3 Dekoder als Ein-Chip-Lösung mit integriertem Stereo DAC
und Kopfhörerverstärker, hergestellt von VLSI Solution Oy.
Bauform: LQFP-48.

Wer also welche haben möchte, kann bei mir vorbestellen :-)

13,40E pro Stück zzgl. Verpackung und Versand nach Wunsch. Vorkasse?
Oder wie macht man das in einschlägigen Foren?

-leif


reichelt vertreibt noch den Micronas 35sonstwas. Aber dann gehe ich
halt mit der Masse, muß ja nicht jedesmal das Rad neu erfinden. FAT
reicht schon.. (kennt da wirklich keiner eine brauchbare
implementierung? im yampp forum ist es auch irgendwie ein diffuses
thema)

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung

Teurer: 14 Euro pro Stück zzgl. Verpackung und Versand nach Wunsch.
Hatte eben vergessen, daß ich ja auch Versand zahlen muß.

-leif

Autor: John (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nimmst Du den alten Rotz und nicht den besseren VS1011?

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich das nehme, was ich bekommen kann, was viele andere benutzen,
und außerdem: Wie viele Wave und PCM Dateien hörst Du Dir denn so
durchschnittlich an?

Im übrigen Crossposte ich nicht absichtlich, und meckere auch nicht
ohne Grund friedliebende Leute an.

Wieso eigentlich die Frage? Bist Du mit dem Teil unzufrieden?
Und kannst Du mit Deiner FAT Implementation mittlerweile auch Dateien
schreiben? Auf welche Datenraten kommst Du damit?

-leif

Autor: John (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, bei derselben Firma, bei der Du bestellt hast, bekommst Du den
besseren Nachfolger zum gleichen Preis. Warum also den alten Rotz
bestellen?
Im Übrigen sind die Wav- und PCM-Funktionalitäten nicht der einzige
Vorteil. Bessere Ansteuerung, bessere elektrische Eigenschaften und
erhöhte Störsicherheit gegen fehlerhafte MP3s sind auch noch Argumente,
und das zum selben Preis...

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut egnite haben sie die neuen ics nur in limitierter Auflage als
Muster, aber noch nicht im richtigen vertrieb. Auf welche Aussage
berufst Du Dich denn?

Bitte dann schleunigst antworten, evtl. kann ich an der Bestellung noch
was ändern.

leif

Autor: Fabian Braun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo zusammen

hatte als erster decoder für meinen mp3player das piggyback board
(www.yampp.com) benutzt. mit hoher bitraten (habe viele files mit
320kbps) hatte ich probleme. ich habe nachher das piggyback verkauft
und den player mit dem vs1011 realisiert.
der vs1011 hat meiner meinung nach gegenüber dem vs1001 nur vorteile.
höhere bitraten und sample raten, weniger externe bauteile (vorallem
die zwei grossen Cs können weggelassen werden, "komischesgeräusch"
beim einschalten ist weg, ansteuerung noch leichter und bequemer, mit
dcs und cs.
zum wav und pcm dekoden brauch ich ihn nicht, wer braucht das schon
:-).

hilft das?

gruss fab

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@leif: Lustig, was Du da schreibst. Du brauchst nur 2 Stück, aber
beschwerst Dich darüber, dass bei egnite nur Muster in limitierter
Auflage vorhanden sind. Passt irgendwie nicht...
Storniere Deine Bestellung, wie Fabian schon schrieb, ist der
Nachfolger in allen Punkten besser und auch nicht teurer.
Ausserdem sparst Du Dir dann das mühselige Vertackern der veralteten
Teile.

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Fabian,

danke für deinen Beitrag. Das wußte ich alles nicht, habe ja erst
gestern erfahren, daß es die Dinger auch in neu gibt. Die bei egnite
sind echt nett, ich werde nächste Woche beschließen was passiert - 10
Stück hatte ich bestellt, weil ich den Rabatt wollte, und mir sicher
war, daß ich die auch wieder loswerde.

So, dann gleich mal den anderen Thread schließen..

leif

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, ich werde mit einer Gruppe das MP3 Streaming Projekt der
CT nachbauen, jedoch werden wir ein totales Redesign vornehmen, und neue
Bausteine verwenden. Die MAS Bausteine sind ja auch veraltet. Welcher
Dekoder Baustein ist am einfachsten zu handhaben? Ich weiß selbst, dass
der VS1003 die besten Feautures hat. Nur scheint mir das ziemlich
kompliziert, wenn es um die Programmierung des Chips geht? Muss man das
komplett selbstständig programmieren? Gibt es auch gute Chips die man
ohne Progammieren benutzen kann. Ich werde beim VS 1003 nur auf den
Evaluation Kit verwiesen, der ist ziemlich teuer, es muss doch auch
möglich sein, diesen ohne Kit in Betrieb nehmen zu können..?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.