www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 40V auf 5V - L7805


Autor: gde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe einen Diaplrojektor, der Intern schon 40V =Strom hat.
Benötige für die Logik noch 5V.
Der L7805 kann aber keine 40V Eingang.
Kann ich dann einfach z.b. 300R und 100R in Reihe schalten und mir da 
die 10V für den L7805 abgreifen, oder ist dann der Strom zu gering?
(benötige ca 300mA)
oder wie kann ich das sonst einfach lösen??
Danke schon mal...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wird nicht so toll funktionieren. Du kannst aber eine 10V Z-Diode in 
Reihe tun, die müsste funktionieren.

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab hier im Markt-Bereich neulich einen Hinweis auf ein 230AC - 5 
VDC-Netzteil für < 2 EUR.

Nimm das, das hatte nur ein paar Prozent Verlustleistung.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglich wäre der LM317HV. Aber (40V-5V)*0,3A = 10,5W. Gibt einen 
ziemlich dicken Kühlkörper. Sinnvoller: Schaltregler (z.B. LM2574 bis 
40V, LM2574HV bis 60V) oder separat.

Autor: Bernd Hallinger (bhallinger) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde nen Schaltregler nehmen bei der Differenzspannung. Es fallen 
ja 35 V ab.... Bei 300 mA Sind das 10,5 W. Das brauch schon einen 
richtig fetten Kühlkörper. Oder der Lüfter vom Projektor kühlt nimmer 
die Lampe sondern den Regler. Die SimpleSwitcher gibts auch als HV 
(Hochvolt) Typen. Die können aufjedenfall genug Eingangsspannung. Ich 
glaube es waren 60 V.

Auch wenn der Schaltregler wegen der Drossel und der externen Diode 
etwas mehr Aufwand bedeutet, lohnt sich das bei der Verlustleistung.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehr verlust als bei einen Linearregler bestimmt auch nicht. ( 
(40V-5V)*0,3A=10W)

Autor: Bernd Hallinger (bhallinger) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups ich war zu langsam.

@ AK ich kann nur zustimmen solch einen HV Typ meinte ich.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum diese Mühe, wo es doch fertige Steckernetzteile gibt?
Das Porto für einen 7805 ist wahrscheinlich höher als z.B. ein fertiges 
Netzteil von Pollin.

Autor: Bernd Hallinger (bhallinger) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Mehr verlust als bei einen Linearregler bestimmt auch nicht. (
> (40V-5V)*0,3A=10W)

Ne nicht mehr Verlustleistung als beim Linearregler. Aber mehr Aufwand. 
Dafür weniger Verlust.

Vom Aufwandher kann man den linearregler quick and dirty aufen KK 
schrauben und drei Drähte dran löten.

Beim Schaltregler geht das schief. Das Design muss schon in etwapassen 
mit der Diode, Drossel und Kondensator. Sonst schwingt das wie doof.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mehr verlust als bei einen Linearregler bestimmt auch nicht. (
>(40V-5V)*0,3A=10W)

Richtig. Es ist weniger. Es sind etwa 0,4Watt

Autor: gde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Vielen schnellen Antworten.
Mein Problem ist das ich die Schaltung bis heute Abend fertig haben muss 
(wenn Sie technisch nicht optimal ist wäre das nicht so schlimm.)
zehner dioden und den L78xx hätte ich da, dann werde ich es erst mal so 
versuchen...oder falls das nicht geht mache ich einen traffo mit 
gleichrichter an die 230v, das geht dann auf jeden fall, dachte nur wenn 
ich schon mal 40 hab ist es leichter...

vielen dank..

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn mal wieder etwas mehr Zeit sein sollte:

http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.2382
http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.20808
http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.20599
http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.2381

Alles ohne Versandkosten, kein Mindestbestellwert, kein Beschiss! Habe 
schon mehrfach dort bestellt, klappt hervorragend!

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube ich wurde überlesen:

Du fährst jetzt los und kaufst ein "USB-Ladegerät" für unter 10 Euro im 
nächsten Supermarkt.

Da hast du deine 5 V.


Bis heute abend eine LÖsung erbasteln, die 10 Watt SICHER verbrät?

Na viel Spaß...

Autor: gde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe es jetzt anders gelöst... habe noch eine Stelle mit 20V 
gefunden.(autofokusmotor) da kann ich mir also meine 5V rausholen..

Trotzdem danke...

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pass aber auf, was passiert, wenn der anläuft und stoppt.

Nicht, dass dir das nachher den uC resettet.



Ganz ehrlich: Mach das mit einem seperaten Netzteil. Ist sicherer. 
(Nicht für Leib und Leben, aber für die Funktionsfähigkeit des Systems)

Autor: gde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den Autofokus brauche ich nicht, desswegne habe ich den Motor ausgebaut 
und die Elektronik überbrückt sodass da jetzt immer spannung anliegt.
Grade getestet und es läuft wunderbar...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.