www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Messwerte schwanken sehr stark


Autor: Andreas Gf (andreasgf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich verzeifel an folgendem Problem :
ich messe an einem Motorgenerator die Spannung U-V, V-W, W-U
Dabei wird jede Wechselspannung mit je einem einzelnen Messgerät 
gemessen, wobei jedes über einen eigene Spannungsversorgung verfügt 
(Galvanisch getrennt).
Das lief auch Problemlos (3 Jahre), aber seit ca. 3 Wochen schwanken die 
Messwerte (aller 3 Messgeräte) bis zu 80 V.
Die Spannung steht aber, Vergleichsmessungen mittels externem Multimeter 
und Oszi.

Wenn ich die Spannungsversorgung der Messgeräte extern versorge, z.B. 
Labornetzgerät, dann steht der Messwert !!
Also habe ich die Spannungsversorgung der Messgeräte unter die Lupe 
genommen, aber die benötigten 3 V sind i.O., keinerlei Restwelligkeiten, 
Schwankungen oder Peaks zu erkennen.

Wer kann mir weiter helfen ?

Danke

Andreas

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Glaskugel würde klarer sehen, wenn man die Schaltung dazu ansehen 
könnte.
Hier einige Ideen:

-Wenn die Sinusform nicht mehr stimmt, ist auch schwerer was Gescheites 
zu messen.
-Evtl. Schaltnetzteil im Spiel ? j/n
-y-Entstörkondensatoren ?
-Ist evtl. ein neuer Großverbaucher in letzter Zeit ans Netz gekommen, 
der evtl. böse Impulse ins Netz schickt ? Motorsteuerung ? Thyristoren ?

Autor: Andreas Gf (andreasgf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Nein, die Wellenform ist reiner Sinus ohne Flacker, Anschnittssignalen 
oder ähnlichen. (Mit Oszi kontrolliert).
Schaltnetzteile sind auch nicht im Einsatz, ist Spannungsversorgung der 
Messgeräte sieht grob so aus :

Trafo (kein Spartrafo), Brückengleichrichter, Kondensator, 
Spannungsregler, Kondensator

Y-Entstörkondensatoren sind nicht verbaut, desweiteren ist keinerlei 
Last an den Wicklungen (abgesehen von den Messgeräten)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch z.B. Sieb-Elkos, die mit der Zeit Kapazität verlieren. Dann 
kommt das Übel oft schleichend.

Autor: Andreas Gf (andreasgf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Müsste ich das dann nicht am Oszi sehen können ?

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Wäre es möglich das dich Feuchtigkeit oder Schmutz ärgert? Oder 
statische Aufladung?(abgeleitet durch ext. Netzteil)
Leider fehlt ein bischen der Gesammtüberblick über dein System.

Viel Erfolg, Uwe

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WENN Elkos Kapazität verlieren, dann könnte man zwar die Entladekurve 
vergleichen oder ein geeignetes Kapazitätsmessergerät benutzten. 
Schneller ist jedoch oft ein neuer eingelötet.

Es aber auch andere Bauteile, die mal kaputt gehen. Da hilft dann der 
Schaltplan statt meiner Glaskugel.

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei so schwierigen Problemen hilft oft wirklich nur der Schaltplan des 
Gesamtsystems

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.