www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Aus 12V mach 10


Autor: Kai Bdot (ratalert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich habe eine Schaltung die mit genau 10V funktioniert. Da ich nicht für 
den Dauerbetrieb mein Regelbares Netzteil verwenden will wollte ich es 
an ein Festspannungsnetz hängen. Leider gibt es nur 9V oder 12V 
Netzteile, jedoch keine 10V.

Meine Idee war jetzt ein 12V Netzteil zu verwenden und einen 
Spannungsteiler "am Beginn" der Schaltung zu bauen der die 12V auf 10 
und 2 aufteilt.

Verhältnis 6:1 mit 15kOhm und 3kOhm Widerstand.

Würdet ihr das auch so machen oder gibt es eine schönere Lösung?

Danke & Grüße,
ratalert

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wärs mit nem 10V spannungsregler nach dem 12V netzteil

wär schöner als ein spannungsteiler

Autor: Michael K. (mmike) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit Spannungsteiler könnte das schwierig werden. Rechne mal durch was da 
noch an max. Strom bei Deiner Schaltung ankommen kann ....

LM317 vllt. und dann mit Präzpoti einstellen ?

Grüße,
Michael

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, einen -> 
http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/ua7810.html z.B. verwenden. 
Dein Widerstandsspannungsteiler ist lastabhaengig. Also braucht Deine 
Schaltung mal mehr Strom bricht die Spannung entsprechend zusammen. Der 
Spannungsteiler bekommt sozusagen noch den Innenwiderstand deines 
Verbrauchers parallel geschaltet.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Bdot wrote:
> Hallo zusammen,
>
> Ich habe eine Schaltung die mit genau 10V funktioniert. Da ich nicht für
> den Dauerbetrieb mein Regelbares Netzteil verwenden will wollte ich es
> an ein Festspannungsnetz hängen. Leider gibt es nur 9V oder 12V
> Netzteile, jedoch keine 10V.
>
> Meine Idee war jetzt ein 12V Netzteil zu verwenden und einen
> Spannungsteiler "am Beginn" der Schaltung zu bauen der die 12V auf 10
> und 2 aufteilt.
>
> Verhältnis 6:1 mit 15kOhm und 3kOhm Widerstand.
>
> Würdet ihr das auch so machen

Nein.
Wenn deine Schaltung so heikel ist, dass es möglichst genau 10V sein 
müssen und 9V nicht reichen, 12V aber andererseits schon zuviel sind, 
dann ist ein Spannungsteiler keine gute Wahl.
Dein Spannungsteiler regelt nämlich nicht nach, wenn die Schaltung 
dahinter unterschiedlichen Strombedarf hat und daher wird deine 
Schaltung dahinter alles mögliche sehen, blos keine exakten 10V.

> oder gibt es eine schönere Lösung?

Festspannungsregler. Eventuell mittels Dioden die Spannung des Reglers 
höherstellen, wenn du keinen 10V Regler finden kannst. (Dem Regler ein 
erhöhtes GND vorgaukeln)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM317 oder einen Spannungsregler, der direkt 10V macht. Bei den üblichen 
Festspannungsreglern einfach zwischen OUT und ADJ-PIN einen Widerstand 
hängen und dann von ADJ zur Masse einen Widerstand sodass am Ende 10 V 
über den beiden Widerständen abfällt. z.B. 7805: R_OUT-ADJ 1kohm, 
R_ADJ-MASSE 1kOhm macht von OUT nach MASSE 10V

Autor: Kai Bdot (ratalert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit stehe ich dann vor einem ähnnlichen Problem, Festspannungsregler 
finde ich nur für 2,5V, 5V, 6V, 8V, 12V, 15V, 18V und 24V.

Wie gaukle ich dem Regler erhöhtes GND vor? Kriege ich dadruch evtl. 
andere Probleme?

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haeh???? Hab Dir doch einen Vorschlag gemacht -> 
http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/ua7810.html

Siehe oben

Autor: Kai Bdot (ratalert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, du hast schneller geantwortet als ich schreiben konnte...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ich hab oben beschrieben wie man mit einem 7805 auf 10V 
stabilisieren kann ;)

Autor: Kai Bdot (ratalert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Hilfe, werds probieren.

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: bestell doch einfach kostenlose Muster unter -> 
http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/ua7810.html.
Hast Du innerhalb weniger Tage auf dem Tisch und musst nicht gross 
basteln.

Autor: EGS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder bestell dir beim großen C den hier:

http://www.conrad.de/goto.php?artikel=182354

Autor: EGS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder für größere Ströme:

http://www.conrad.de/goto.php?artikel=148296

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann erkläre ich es mal. Ich weiß aber nicht ob der dritte PIN ADJ 
oder GND heißt, ich nenne ihn mal ADJ:

Der 7805 regelt seine Spannung zwischen OUT und ADJ auf 5 V. Dazwischen 
höngt man nun einen 1k-Widerstand. Dann fließt durch diesen Widerstand 
5mA Strom. Und der Strom muss noch irgendwie zur Masse, am besten durch 
einen weiteren WIderstand. Nimmt man also einen zweiten Widertstand von 
1kOhm und schaltet diesen von ADJ zur Masse dann fließen über diesen 
Widerstand 5mA zur Masse was einen erneuten Spannungsabfall von 5V 
bedeutet. Über beiden Widerständen liegt dann eine Spannung von 10V an. 
OK, aus dem ADJ kommt auch noch ein kleiner Strom raus (im µA-Bereich, 
das Datenblatt weiß mehr) aber den hab ich jetzt mal vernachlässigt.

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doofe Frage? Warum bei C... bestellen, wenn man kostenlose Muster 
bekommen kann;-)

-> http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/ua7810.html

Autor: Kai Bdot (ratalert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt gut, danke allerseits.

Kann man bei Texas Instruments wirklich alle möglichen Sachen als 
kostenlose Muster bekommen? Versand aus den USA oder wo ist der Haken?

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist kein Haken, einfach bestellen und Muster sind innerhalb weniger Tage 
auf dem Tisch!
PS: Is doch ne preisguenstige Art fuer die Hersteller Werbung zu machen, 
oder?

Autor: EGS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil die Lieferzeiten der Muster von Texa Instr. teilweise über mehrere 
Wochen gehen und nicht alles an Normal Menschen versandt wird und nur 
nachweislich Firmenangehörigen von Elektronikfirmen vorbehalten bleiben.

Außerdem ist in größeren Städten ein C zu finden (Versandkosten und Zeit 
sparen).

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael wrote:
> Na dann erkläre ich es mal. Ich weiß aber nicht ob der dritte PIN ADJ
> oder GND heißt, ich nenne ihn mal ADJ:
>
> Der 7805 regelt seine Spannung zwischen OUT und ADJ auf 5 V. Dazwischen
> ...
> OK, aus dem ADJ kommt auch noch ein kleiner Strom raus (im µA-Bereich,
> das Datenblatt weiß mehr) aber den hab ich jetzt mal vernachlässigt.


Beim 7805 ist im Bereich etliche mA. Der LM317 ist da die bessere Wahl: 
typisch 50 bis 100µA.

Dafür benötigt der LM317 eine Mindestlast von 3.5mA, die man ihm auch 
tunlichst gönnen sollte.

Andrew

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry EGS, muss ich widersprechen - oder hast Du schon negative 
Erfahrung damit gemacht? Ich hab also Privatperson ohne Probleme und 
sehr schnell die Muster bekommen. Also einfach mal ausprobieren, kostet 
ja bekanntlich nichts;-)

Autor: Marcus Overhagen (marcus6100)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Josef

Sorry, aber bei Texas Instruments privat Muster von einem billigen 
Spannungsregler zu bestellen, den es sogar bei Conrad gibt, ist schon 
ziemlich dreist.

Da brauchen wir uns wirklich nicht wundern wenn die Hersteller die 
kostenlose Bemusterung an privat irgendwann ganz einstellen, oder es 
schwierig wird an Muster zu kommen.

Denn die einzelnen Bauteile sind eher nicht der Kostenfaktor bei den 
Herstellern, sondern der logistische Aufwand die Dinger zu verschicken.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theoretisch kann der 7810 ein Problem bekommen.. als Vmin steht da 12,5 
V...

Autor: Kai Bdot (ratalert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin jetzt ein bisschen hin und her gerissen ob ich einfach den 7810 
nehm und das oben beschriebe mache, was ggf. ein Problem sein könnte.

Oder, ob ich mir LM317 besorge...

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
L 4940 V5 von Reichelt und zwei 2 Widerstände wie oben beschrieben, um 
auf die 10 Volt zu kommen.

Verwirrung jetzt komplett.^^

Autor: Kai Bdot (ratalert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei TI gibts es gibt LM317KCE3, LM317KCSE3, LM317KTER, LM317KTTR, 
LM317KTTRG3 und noch paar mehr, welches brauch ich denn nun?

Autor: Kai Bdot (ratalert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ich: Wie meinst du das mit den 2 Widerständen?

Autor: Ich (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Der 7805 regelt seine Spannung zwischen OUT und ADJ auf 5 V. Dazwischen
höngt man nun einen 1k-Widerstand. Dann fließt durch diesen Widerstand
5mA Strom. Und der Strom muss noch irgendwie zur Masse, am besten durch
einen weiteren WIderstand. Nimmt man also einen zweiten Widertstand von
1kOhm und schaltet diesen von ADJ zur Masse dann fließen über diesen
Widerstand 5mA zur Masse was einen erneuten Spannungsabfall von 5V
bedeutet. Über beiden Widerständen liegt dann eine Spannung von 10V an.
OK, aus dem ADJ kommt auch noch ein kleiner Strom raus (im µA-Bereich,
das Datenblatt weiß mehr) aber den hab ich jetzt mal vernachlässigt."

(allerdings ist 2*1 kOhm zu hoch)


Der Einfachheit wie im Anhang zum genauen Einstellen. Vorm Einschalten 
Regler in Mittelstellung.

Autor: Kai Bdot (ratalert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok klingt logischm danke. Ist das denn jetzt so "die ideal lösung"?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ideal sicher nicht, aber die vllt. einfachste.^^

Autor: Christian Kreuzer (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LM317 wird nicht gehen, da die 2V Spannungsabfall etwas knapp sind, 
aber mit z.B. dem NCP1117 geht es wunderbar.

Christian

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann gibt's noch den TL750M10, Minimum liegt bei 11V.
Und ebenfalls kostenlose Muster

-> http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/tl750m10.html

PS:Thema kostenlose Muster von Hersteller.
Ist wirklich kein Problem fuer den Hersteller kostenlose Muster auch an 
private Bastler oder Studenten zu verteilen. Denn die koennten ja mal 
Entwickler bei grossen Firmen werden und sich dort positiv an besagten 
Hersteller erinnern! Also effektivere Werbung als diese gibt's doch wohl 
nicht, oder?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe eine Schaltung die mit genau 10V funktioniert.
Was ist das für eine heikle Schaltung,
die mit -10% (=9V) schon nicht mehr tut?


Ich habe auch eine Schaltung, die mit genau 10V funktioniert,
allerdings funktioniert sie auch mit genau 12V und auch mit genau 8V 
:-o

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Beim 7805 ist im Bereich etliche mA. Der LM317 ist da die bessere Wahl:
>typisch 50 bis 100µA.
>
>Dafür benötigt der LM317 eine Mindestlast von 3.5mA, die man ihm auch
>tunlichst gönnen sollte.
>
>Andrew

Ups, da hab ich mich wohl vertan und die Werte bzgl. ADJ vom LM317 im 
Kopf gehabt. Die Mindestlast gilt für eine (betragsmäßige) 
Spannungsdifferenz vom Eingang zum Ausgang von 40V beim LM317 aber es 
ist ja nicht schlecht wenn man dennoch da dran bleibt.

>(allerdings ist 2*1 kOhm zu hoch)

Nun, beim 7805 würden hier 5mA fließen, ausreichend laut Datenblatt 
damit er regeln kann. Da aber im ADJ ein Strom im mA-Bereich fließt (lt. 
Datenblatt bis zu 8 mA) stimme ich dir zu, da muss der Einstellstrom 
doch wesentlich höher sein. Also mal mindestens um den Faktor 10 
verkleinern beim 7805, d.h. 2*100 Ohm statt 2*1 kOhm.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.