www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Dieses IC gibt es doch bestimmt


Autor: Dirac-Impuls (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

bei der Ansteuerung eine LED Matrix verschwende ich zur Zeit die ganzen 
I/O Pins indem ich für jede Zeile und jede Spalte einen Pin verschwende. 
Um eine größere Matrix ansteuern zu können suche ich ein IC das einen 
binären Eingang hat und am Ausgang für jeden Eingangsbinärcode ein 
einziges Ausgangsbit High/Low (invertiert zu den anderen Ausgängen) ist.

Also sowas z.B:

Eingänge   Ausgänge
000   00000001
001   00000010
010   00000100
011   00001000
100   00010000
101   00100000
110   01000000
111   10000000

Hoffe jemand kann mir helfen. Danke.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nennt sich Dekoder...:-)
Habe sie aber nur in der guten alten TTL-Zeit eingesetzt, da war aber 
der jeweils aktive Ausgang L.
In CMOS gibts das aber sicher auch. Idealerweise findest du das dann als 
74HC40xx, das gibt dann ordentlich Strom ab.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo. Nennt sich Demultiplexer oder 1-of-X-Decoder. Gibt es in den 
unterschiedlichsten Ausführungen (3-to-8 Demux oder 1-of-8-Decoder wäre 
in Deinem Fall passend).

Mir fällt z.B. der 74XX138 ein, der hat aber invertierte Ausgänge. 
Musste mal googeln.

Autor: Mikki Merten (mmerten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein Beispiel für die schnelle Orientierung:
http://www.standardics.nxp.com/products/hc/

Autor: Dirac-Impuls (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Glück! Hätt mich auch gewundert wenns die nicht gäbe.

Dankeschön! ;)

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74xx45 oder 74xx145 wären auch gut geeignet. Der 7445 kann 80mA 
aufnehmen, der LS145 noch 24mA und widersteht Spannungen am Ausgang bis 
15V

mfG
rayelec

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Um eine größere Matrix ansteuern zu können

..bieten sich eigentlich Schieberegister an.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte natürlich auch ein Schieberegister benutzen...

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
je nach anwendung währen allenfalls wären entsprechende bausteine die 
sich via TWI/i^2c ansteuern lassen interessant... wären nach 
schieberegistern wohl die 2-beste lösung...

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>je nach anwendung währen allenfalls wären entsprechende bausteine die
>sich via TWI/i^2c ansteuern lassen interessant... wären nach
>schieberegistern wohl die 2-beste lösung...

Nö. TWI ist aufwändiger als ein paar Pins zu togglen, was sowieso 
synchron zur restlichen Ausgabe passieren muss.

Autor: Thomas D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, ein Schieberegister. Perfekt. Danke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.