www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Grafik LCD Beschreibung gesucht


Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

ich habe da so ein kleines (vielleicht auch größeres) Problem mit einem 
Grafik LCD. Nein, es wird kein "Ich bin zu faul FAQs  Google  
Datenblätter / Tutorials zu fragen/lesen" - Thread wie er wohl so oft 
auftaucht.

Mir geht es um folgendes, ich habe mir in der eBucht ein Grafik LCD 
gekauft, recht günstig dachte ich (1€ Auktion :P), da könnte man ja mal 
mit rumspielen ist nicht schlimm wenn es kaputt gehen sollte. Leider 
habe ich bei dem LCD keine Beschreibung dazu bekommen (also Datenblatt) 
aus welchem ich die Pinbelegung ermitteln könnte. Wenn ich bei Google 
nach der Bezeichnung suche gibt es nur 3 Ergebnisse welche mir auch 
nicht weiterhelfen. Daher versuche ich hier nun Antworten zu finden :)

Also auf dem LCD findet sich diese Beschriftung auf der Rückseite der 
Platine:

TX161630FRNNA-01
R2004.17W

PB161630
P304 REV:B

Hersteller ist Data Image
Es hat 14 Anschlüsse

Aus der Bezeichnung lässt sich erkennen (mit Hilfe der Herstellerseite) 
das es sich um ein 160x160 Grafik LCD handelt, ohne Touchpad, ohne 
Beleuchtung, mit Reflektor.

Die Typennummer existiert nicht mehr auf der Seite des Herstellers 
(welcher wohl auch nicht mehr existiert wenn man sich das Copyright am 
unteren Rande ansieht: 2001) Ich finde nur ein ähnliches Modell das 
TG161600 welches aber 18 Anschlüsse hat, wobei die 4 zusätzlichen die 
vom Touchpad sein könnten (kann das sein?)

Ich habe bereits einen amerikanischen Verkäufer auf eBucht 
angeschrieben, ebenso den Hersteller aber noch keine Antwort erhalten.

Ich habe versucht hier mal alle Informationen anzugeben die ich bisher 
gefunden habe zu dem Display. Vielleicht habe ich ja Glück und hier hat 
noch jemand das Display :)

In diesem Sinne hoffe ich auf freudige Nachrichten und wünsche 
allerseits ein schönes Wochenende.
MFG Björn

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal ein Foto der Rückseite.

Autor: Björn (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein Bild der Rückseite

Gruß

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das IC oben rechts ein LM324 ist, dann ist das mit hoher 
Wahrscheinlichkeit ist das ein controllerloses Display.
Die Ansteuerung dürfte dann vermutlich über 4bit Daten erfolgen. Dazu 
noch Pixeltakt, LP, FLM.

Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem IC kann ich grade noch so erkennen das es sich um ein

JM32AH
LP324M

handelt. Also wirst du wohl Recht haben. Wie läuft das dann ab mit 
Controllerlosen Displays, kommen da ähnliche Problemchen auf mich zu wie 
bei z.B. einem Notebookdisplay? Ist nur ne Vermutung da du Takt 
erwähntest. Dann werde ich wohl wieder was zu lesen suchen und mich in 
ein stilles Kämmerchen verziehen ;)

Wie sieht denn die Anschlussbelegung dafür aus weisst du das zufällig? 
Oder gibt es gar keine allgemeine Regelung so wie bei den TextLCDs die 
auf dem HD.. basieren

Gruß

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Björn wrote:
> Wie läuft das dann ab mit
> Controllerlosen Displays, kommen da ähnliche Problemchen auf mich zu wie
> bei z.B. einem Notebookdisplay?

Die Ansteuerung ist eigentlich recht einfach, und sollte bei einem 
160x160 Display nicht allzu aufwendig sein:
Man taktet 160 Pixel (= 40x4bit) einer Zeile rein, aktiviert kurz LP, 
woraufhin das Display die Daten übernimmt und in die nächste Zeile 
wechselt. Danach beginnt das selbe für die nächste Zeile von vorne.
Das ganze jetzt 160x für alle 160 Zeilen. Dann kurz FLM aktivieren, 
damit das Display wieder mit Zeile 1 beginnt.

> Wie sieht denn die Anschlussbelegung dafür aus weisst du das zufällig?

Die Anschlussbelegung macht jeder Hersteller wie er möchte.
GND und Vcc kann man meist über Massefläche, Kondensatoren oder Vcc vom 
324 rausfinden. Die Displayspannung geht entweder direkt oder über einen 
Transistor an die negative Betriebsspannung vom 324.
Die restlichen Pins kann man rausfinden indem man schaut wo diese hin 
gehen:
Der Pixeltakt geht nur an das obere IC, ebenso die 4 Pixeldaten. LP geht 
an beide ICs und FLM nur an das seitliche.

Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah okay, so läuft das also mit dem Timing. Hört sich nach viel Arbeit 
für den AVR an, na mal sehen was draus wird und ob ich die Belegung 
rausfinde :)

Danke dir schonmal für die Hilfe Benedikt. Falls aber doch noch jemand 
das Display in den Tiefen der heimischen Bastelkisten ausfindig machen 
sollte und weiß wie es beschaltet wird wäre ich über Info dankbar.

Bis dahin

Gruß

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir auch gerade in der Bucht genau dieses Display PB161630 mit 
14pol Anschluss sehr günstig geschossen und stehe jetzt vor dem gleichen 
Problem. Habt Ihr schon irgendwelche Informationen über die Pinbelegung?
Oder hat jemand vielleicht das Datenblatt?

Viele Grüße
Robert

Autor: Hans-Georg Lehnard (h-g-l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.