www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Analogwandler Schaltung... Poti Messen


Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @all,

kann mir bitte jemand einen Tip geben, wie ich mit den ADC meines
ATMega16 die Stellung eines Potis am Besten Messen kann ?!

Evtl So ?!

         A = 5Volt
         |
         |
ADC1 ----
         |
         |
         E = GND

Die Leitungslänge vom AVR zum Regler sind in etwa 20cm

Oder sollte da noch mehr in die Schaltung ?!
Wo hoch muss ich den Poti berechnen ?!

Es geht darum eine Vertikal & Horizontalsteuerung eines Schrittmotors
zu bewerkstelligen. Ein Drehimpulsregler kommt leider nicht in Frage,
da es Schieberegler sein muessen.

Gruß Dennis
P.S:: Danke schonmal

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

so wie Du vorschlägst, müßte es funktionieren. Ich würde noch einen
Tiefpaß vorsehen, um Störungen zu vermindern, die das Kabel auffangen
kann. Kondensator z.B. 100nF zwischen ADC-Eingang und GND und
Widerstand z.B. 10 kOhm zwischen ADC-Eingang und Schleifer. Lineares
Poti verwenden. Es bleibt nur die Frage, wie aprupt das Poti beim
Übergang in die Endstellungen seinen Wert ändert.
Wert des Potis: z.B. 4,7KOhm bis 25 kOhm, soll halt nicht zu groß und
nicht zu klein sein.

Gruß

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi nochmal ;)

also from Prinzip her so:

               A = 5Volt
               |
               |
ADC1 ----[  ]--
       |       |
      ---      |
      ---      E = GND
       |
      GND

Die Endstellung als solches ist gott sei danke nicht ganz so wichtig,
das kann ich ja durch die Mechanik kompensieren. Wichtiger währe eher
die Auflösung, nicht das sicher der Schrittmotor in tausenden schritten
bewegt ;)

Ich brauche es einmal als (Schieberegler) höhen Regulierung, welche ca.
45°C von min<->max geht
und einmal als Links Rechtssteuerung welche allerdings schon bei etwas
über 180° liegt. (DrehPoti)

Gruß Dennis

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, diese Schaltung klappt 1a an meinem MSP430. Du müsstest evtl.
gucken, ob du den Strom in den AVR rein noch begrenzen musst durch z.B.
einen 1k-Widerstand vor den ADC-Eingang; beim MSP430 ist das jedenfalls
nicht nötig, da der Strom intern auf wenige nA begrenzt wird.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wegen der Auflösung:
Ein mechanisch großes und leichtgängiges Poti düfte am feinsten auf die
Bewegung reagieren, mal von Spezialtypen abgesehen.

Strombegrenzung an einem CMOS-Eingang?

Was unternimmst Du, falls das LSB dauernd zappelt?

Nur interessehalber:
"Es geht darum eine Vertikal & Horizontalsteuerung eines
Schrittmotors
zu bewerkstelligen"
Du willst also Steuern und nicht Regeln. Da müßte es doch möglich sein,
nur über die Anzahl Schritte zu wissen, wo sich das Teil befindet.
Gestartet wird in der Endstellung, die ein Endschalter angibt.

Schiebepotentiometer haben meistens Spiel oder?

Gruß

Autor: Dennis Brücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Chris,

es geht von der sache her um die steuerung eines suchscheinwerfers,
die sache ist, der scheinwerfer selbst ist nicht zu sehen (das licht
ja) und anhand der Regler Position, kann ich in etwa ja die Position
des scheinwerfers abschätzen (als mensch)

Hauptproblem Nummer 1 ist, das mir die regler vorgegeben sind. Ich kann
also nicht auf Drehimpulsregler oder Taster ausweichen.

Was das Spiel betrifft... hmm... das muss die Software irgendwie
abfangen, was ich beim Schieberegler selber nicht als Problem sehe, da
große schiebe strecke aber nur kleine ° zahl an bewegung. Beim Drehpoti
ist es schon kritischer.

Gruß Dennis

P.S.: Irgendwelche Lösungs Ideen ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.